Volkssport Männerhassen

Es gibt immer mehr Männerhasserinnen. Das sind oft Frauen, die von sich behaupten „feministisch“ zu sein. Geht es nach diesen Frauen, dann sind Männer Schweine, Unterdrücker, Ausbeuter und sexistische Perverslinge. Meiner Meinung nach ist dieser Feminismus weit über sein Ziel hinausgeschossen.

Unsere Gesellschaft wird immer älter und die Frauen von damals sind in die Jahre gekommen. Sie sind nicht mehr jung und attraktiv. Natürlich bekommen sie deshalb auch keine Türen aufgehoben oder sonstige Aufmerksamkeit. Die Natur hat den Mann so eingerichtet, dass er der Fortpflanzuhng dient. Dies ist bei reiferen Damen einfach nicht mehr gegeben. Was hier vorliegt ist kein gesellschaftliches Problem sondern ein biologisches. Ich bin mir nicht sicher, ob es einen Zusammenhang zwischen Hässlichkeit und Emanzentum gibt. Aber denkbar wäre es. Wirkliche Freiheit wäre, wenn Frauen Frauen sein dürfen und Männer Männer sein dürfen. Jede Form der Gleichmachung ist eine Form von Gewalt.

Männer darf man nicht verachten. Man muss sie lieben wie ein Haustier: Kuscheln und dann an die Leine! Männer sind aber auch Beschützer (wie ein Hund *lach*) und spenden Wärme. Wir müssen lernen zu respektieren, dass sich Männlein und Weiblein unterscheiden. Nicht nur anatomisch, sondern auch biologisch und hormonell. Frauen und Männer sind alles andere als gleich. Gleichberechtigung und Gleichmachung sind zwei paar Stiefel! Gleichberechtigung ist ein Thema, das wir weiter voran bringen müssen. Aber Gleichmachung ist etwas ekelhaftes. Klar, dass asexuelle, verwelkte Omas wie Alice Schwarzer die Männerwelt hasst, denn damit verdient sie ihr dreckiges Geld. Aber die natürliche Schöpfung hat das anderst (das schreibt man so!!!!) geplant. Frauen brauchen auch keine Quote. Wir sind selber groß!

Man sollte Männer nicht pauschal hassen. Vielmehr sollte man sie nehmen, wie sie sind, aber man darf sie natürlich nicht so lassen. Frauen brauchen Männer so sehr, wie Männer uns Frauen benötigen. Es ist ein Miteinander, und ja verdammt: Es gibt Dinge, die kann das andere Geschlecht mehrheitlich besser. Männern wird gerne Sexismus vorgeworfen. Ja und?? Sex hat immerhin Gott erfunden und wenn Sex etwas böses wäre, dann hätte sie ihn nicht erfunden. Sexismus kommt von sexy und „sexy sein“ heißt, das eigene Geschlecht zu zeigen. Sprüche von Machos sehe ich sportlich und ganz ehrlich; meine Sprüche sind auch nicht ohne. Frauen sind nicht dadurch frei, dass man sie zu Männern oder Eichhörnchen macht. Frauen sind frei, wenn sie Frauen sein dürfen (aber nicht müssen). Man muss Sex als etwas von der Natur vorgegebenes begreifen – Gewalt hingegen ist abscheulich. Egal in welchem Lebensbereich, Gewalt hat nirgendwo etwas zu suchen! Die Menschen sind nicht gleich – jede Form der Zwangsgleichmachung ist ebenfalls eine Form von Gewalt.

Nochwas: Mit Männern spielt man nicht! …. außer sie sind ans Bett gefesselt.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_  Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

Eine Antwort zu “Volkssport Männerhassen

  1. Der wahre SEXISMUS ist in Glaubensgemeinschaften, in Religionen begründet. Doch das ist ein Tabu.
    Geschäftsmodell Frauenfeindlichkeit in monotheistischen Religionen
    Echter Sexismus ist nicht eine Frage des Begehrens, eines missglückten Flirtversuches oder Witze auf Kosten der Frau. Sexismus ist ein Spiel der Macht und auch Religion schafft einen festen Rahmen, der die Spielregeln zugunsten des Mannes komfortabler macht. Dies ist so offensichtlich, dass es uns kaum noch auffällt.
    http://sabnsn.wordpress.com/2013/01/27/was-ist-in-dieser-gesellschaft-eigentlich-los/comment-page-1/#comment-326
    Es ist auch gut,
    dass man die Tante Himmelreich für diese Unverschämtheit öffentlich demontiert hat.
    Aber auch das war / ist wieder nur SHOW – Unterhaltung fürs dumme Publikum.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sexismus-debatte-stern-reporterin-himmelreich-bei-lanz-demontiert_aid_908663.html

    Der Stern währe gut beraten Frau Himmelreich umgehend aus dem Verkehr zu ziehen. Derartige Konsequenzen habe ich bisher nicht vernommen.
    Im gleiche Zug müsste man ALLE vorführen – Alice Schwarzer, Renate Künast, Claudia Roth . . . alle die im Sinne Himmelreich Partei ergriffen haben. Die ticken alle nicht richtig ohne zu wissen was SEXISMUS eigentlich ist.

    Die Kopftücher, Vollverschleierung, Ehrenmorde, Zwangsheirat, Verwandtenheirat, Frauenfeindlichkeit allgemein . . . für islamische Folklore halten.
    Aber auch im Christentm wird die Fau in jeder Beziehung unterdrückt.(sie hat Kinder zu gebären und nichts weiter)

    Doch dazu sind unsere “ach so anständigen“ Medien nicht in der Lage. Man scheut sich Schwarzer, Roth und Konsorten vorzuführen,
    da diese zum Establishment gehören.
    Man ist so anständig, dass man sich nicht mal Traut das Wort “Fotze” zu schreiben.
    Warum eigentlich nicht? Das ist sexistisch! Oder unterliegt das dann wieder “Politcal Correctness“
    http://sabnsn.wordpress.com/2013/01/27/was-ist-in-dieser-gesellschaft-eigentlich-los/comment-page-1/#comment-334

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s