FDP will Guthaben abschaffen

fdp_schuldenWenn man diese Tage durchs Land fährt, dann muss man ganz schön aufpassen, dass man keine Aggressionsanfälle bekommt. An jeder Straßenlaterne hängt irgend ein Lügenpack mit einer Parole. Besonders dreist finde ich die FDP mit ihrem Spruch „Schluss mit Schulden“. In letzter Konsequenz durchdacht will die FDP damit nicht nur Schulden abschaffen, sondern auch Sparguthaben. Wer gegen Schulden ist, der ist auch gegen Guthaben; eine direkte Verrechnnung nennt man Schuldenschnitt oder Inflation. Ob das wirklich die Idee hinter dem Spruch „Schluss mit Schulden“ ist? Ich glaube ja.

Wenn jemand sein Konto mit 500€ überzieht, dann hat er 500€ Schulden. Die Bank hingegen hat eine Forderung bzw. Guthaben. Umgekehrt könnte aber auch jemand 500€ auf seinem Konto haben. Dann hat die Bank den Kredit und der Kontoinhaber das Guthaben. Das Beispiel soll zeigen: Jede Schuld ist Guthaben und jedes Guthaben ist Schuld. Das gilt in jedem Zusammenhang, egal ob „im Kleinen“ oder „im Großen“. Selbst die 2,2 Billionen Euro Staatsschulden sind das Guthaben von jemandem. Die Bundesschuld besteht aus Staatsanleihen und Bundsschatzbriefen. Diese werden von Sparern und institutionellen Anlegern gekauft. Vor allem auch von Versicherern, die z.B. Riesterguthaben oder Rentenansprüche zur betrieblichen oder privaten Vorsorge anlegen müssen. Die Bundesschuld ist Guthaben; der Staat hat Gläubiger und Bürgen. Daher kommt der Begriff „Bürger„, denn ohne uns wäre der Staat zahlungsunfähig.

„Schluss mit Schulden“ hieße nun, dass man Schulden beseitigen will. Dies geht nur über Tilgung, einen Schuldenschnitt oder schleichend über Inflation. Würde man die Bundesschuld in 50 Jahren loswerden wollen, so müsste man ab sofort jährlich zirka 44 Milliarden Euro tilgen. Hinzu kämen zirka 33 Mrd. Euro Zinsen was einen Kapitaldienst von ca. 77 Mrd. Euro ausmachen würde. Die Zinsen würden zwar summenmäßig allmählich fallen, dieser Effekt käme aber erst in vielen Jahren zum tragen. 77 Mrd€ wären zirka 2 Drittel aller Ausgaben für „Arbeit und Soziales“. Wegen der Schuldenbremse darf der Gesamthaushalt aber nicht wesentlich erhöht werden. Wo genau will die FDP diese 77 Mrd€ einsparen? Für Familien und Bildung (z.B. Kitaplätze) gibt der Bund nur zirka 20 Mrd€ aus. Da finde ich Summen zur Tilgung in der Größenordnung 50 Mrd€ bis 100 Mrd€ doch sehr hochgegriffen! Und diese Summe müsste auf jeden Fall eingespart werden, denn die Tilgung zu finanzieren wäre ja irgendwie dämlich.

Tilgen geht also nicht. Aber was nun? Damit die FDP ihr Wahlversprechen „Schluss mit Schulden“ einlösen kann, gibt es demnach nur noch 2 Möglichkeiten: Sofortverrechnung über einen Schuldenschnitt (oder Vermögensabgabe) oder schleichende Verrechnung über Inflation. Beides enteignet Sparer, denn in beiden Fällen wird Guthaben mit Schulden verrechnet. Ob das dem typischen FDP-Klientel gefällt? Es gibt natürlich noch eine weitere Möglichkeit den Wahlspruch zu verstehen. Vielleicht ist die Forderung „Schluss mit Schulden“ auch absoluter Bullshit und ein Paradebeispiel für undurchdachten Populismus. Deutschland macht seit den 1960er Jahren Schulden. Bisher hat es noch keine Regierung geschafft, die Legislaturperiode mit weniger Schulden zu beenden. Würde eine Regierung diese Aufgabe tatsächlich angehen wollen, dann müsste sie irgendwas radikal anders machen. Was das sein soll, erklärt uns die FDP leider nicht. Dieses Posting soll zeigen wie lächerlich dieses Parteienkartell ist.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

SPENDEN kann man an mich nichts! Wer mir aber DANKE SAGEN will, der klickt oben in der Navigation auf Bücher. Der Link führt zu Amazon. Denkt bei eurer nächsten Bestellung (es müssen keine Bücher sein) einfach an mich; besucht dieses Blog und klickt vorher auf den Link.

liebe Grüße, eure Jenny

10 Antworten zu “FDP will Guthaben abschaffen

  1. Diese Sprüche darf man nicht mehr ernst nehmen. Diese Dampfblasen, die diese Sprüche verzapfen, wollen nur Aufmerksamkeit erregen. Die entstammen alle der „Generation DOOF“, da glänzt man mit Nicht- oder Halbwissen. Denkt man an die letzte Wahl: Mehr BRETTO vom NUTTO. Was ist wahr geworden? Denn sie wissen nicht, was sie tun.
    Also, nicht mehr aufregen, die haben sowieso nichts zu melden, machen sich nur wichtig. Laut Seehofer gilt: Diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu melden und Diejenigen, die was zu melden haben, sind und werden nicht gewählt.

  2. Ob die FDP nun besonders schlimm ist, weiß ich nicht. Im Grunde unterscheiden sich die einzelnen Bestandteile der Blockpartei CDUCSUSPDGRÜENEFDPLINKE bestenfalls durch ihre Farbe, keineswegs aber inhaltlich. Für mich ist jedes dieser Bestandteile nicht wählbar.

    Zum Inhalt. Unser derzeitiges Schuldgeld-System hast Du richtig erklärt: Jede Schuld ist auf der anderen Seite ein Guthaben, und umgekehrt. Selbst ein 100 Euro-Schein ist ein Schuldschein (gegenüber der EZB; geht sie den Bach runter, ist er wertlos).

    Und weil Versicherrungsverträge, Riesterrenten, Betriebsrenten usw. größtenteils in Schuldpapieren wie Staatsanleihen und dergleichen angelegt sind, ist das mit dem Schuldenabbau so eine Sache. Abbau der Schulden heißt umgekehrt Abbbau von Guthaben aller Art. Das wissen die allermeisten Sparer nicht.

    Soweit sind wir uns einig. Es gibt aber einen Ausweg aus dem Dilemma, zumindest für die Sparer: Das Ersparte nicht in Schuldgeld (Euro, Dollar, Yen und wie die Papierwährungen alle heißen), sondern in richtigem Geld anlegen.

    Richtiges Geld ist Geld ohne Gegenpartei-Risiko, also Geld, das kein Versprechen auf Rückzahlung, sondern einen Wert in sich darstellt.

    Nach dem Krieg auf dem Schwarzmarkt waren das zum Beispiel Alkohol und Zigaretten. Dafür bekam man alles.
    In der jüngeren Menschheitsgeschichte, also etwa in den letzten 5000 Jahren, bestand echtes Geld in der Regel aus Gold oder Silber. Das ist heute nicht anders.

    Edelmetalle werden jeden Schuldenabbau unbeschadet überstehen, weil sie davon nicht betroffen sind (s.o.). Man muß sie nur besitzen, und zwar anonym und physisch. Zum Händler gehen und Gold+Silber anonym gegen bares Schuldgeld kaufen ist schon alles, was man tun muß, um sein Vermögen vor Verlust durch den kommenden Schuldenabbau zu schützen.

  3. Der Skandal ist es nicht, dass die FDP so einen Unsinn verbreitet, sondern dass die 99% in der Gesellschaft dies nicht verstehen.

  4. Die Parteien denken sich ihre Parteiwerbung nicht selbst aus. Das machen Werbeagenturen, die für Abermillionen Euro (leichthin bezahlt aus von den Bürgern erpressten Steuern) Texter einsetzen.

    Ich war selbst Texterin in einer solchen Luxusagentur (mit Marmorböden in bester Stadtzentrumslage) und weiß wovon ich spreche. Texter/innen verdienen allerdings vergleichsweise wenig. Das große Geld schöpfen die Agenturinhaber ab, sofern sie politisch der richtigen Partei angehören.

    Parteiwerbung wird grundsätzlich nicht anders als Waschpulverwerbung produziert. „Waschpulver XY… wäscht weißer als weiß“. Wer solche Werbetexte für bare Münze nimmt, ist naiv.

  5. Aus der Einleitung des Artikels: „An jeder Straßenlaterne hängt irgend ein Lügenpack…“
    Man kann diese Aussage so oder so interpretieren… Entsprechend interpretiert wäre das zumindest… ein ungewöhnlicher Anblick 😉
    Würde mal etwas Schwung in den trägen Wahlkampf bringen… 😉

  6. Pingback: Jennys Klartext: FDP will Guthaben abschaffen » AktiVisti MoVimento 5 Stelle Tedeschi

  7. Also ich finde es ja durchaus sinnvoll, Sparguthaben zwar nicht ganz abzuschaffen aber zu begrenzen: http://www.iromeister.de/die-partei-der-besserverdienenden-will-verm%C3%B6gen-begrenzen
    Denn die sind der tiefer liegende Grund für exponentielles Wachstum im Geldsystem: http://www.iromeister.de/der-zins-ist-nicht-das-problem-sondern-seine-garantie

  8. Pingback: 21. Jahrhundert » Blog Archiv » FDP will Guthaben abschaffen | Jenny´s Blog

  9. kettensprenger

    Bitte http://www.bandbreitenmodell.de/mythos-schuldgeld lesen. Dann wird klar, wo die Irrtümer der Schuldgeld-Theorie liegen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s