Es ist wieder soweit: Die Mediennutten machen den Wahlkampf zur Staatspropaganda

_JennyGER-4-19-2013-18-53-15-101

Geht´s euch in der Endphase dieses Wahlkampfes auch so? Man möchte das ganze verlogene Medien- und Parteienkartell in einen Sack stecken und so lange drauf schlagen bis alle lachen. Auch wenn der Sack unsichtbar wäre – es würde immer den richtigen treffen. Natürlich ist Gewalt keine Lösung, weshalb ich diese kurze Phantasie auch sofort wieder verdränge. Besonders aggressiv macht mich die Rolle der Medien. Diese Nutten machen alles, aber nicht für ihren Berufsauftrag sondern für Ruhm, Ehre und Geld. Wäre das Verbreiten von politischen Lügen strafbar, dann müsste diese Bananenrepublik neue Gefängnisse bauen. Die Bürger dieser verdummten Eurozone sind Sklaven, denn die Sklaverei in Europa wurde niemals abgeschafft – man hat nur die Methode geändert. Wie sagte Goethe so schön? „Die schlimmste Form der Sklaverei ist, wenn die Sklaven denken sie seien frei“.

Unter keinem Kanzler hat Deutschschland so viele Staatsschulden gemacht, wie unter Merkel. Trotzdem erzählen uns die verlogenen Drecksmedien, dass Merkel für solide Finanzen stünde. Wir haften stand heute mit weit über 600 Mrd€ für den Euro (lt. ifo), für diese Summe gibt es aber keinen Bundestagsbeschluss. Wir wurden verarscht und die Medien halten brav die Klappe. Das Parteienkartell hat in diesen wichtigen Fragen immer unter einer Decke gesteckt. Wir sind vor einer Wahl, bei der wir keine Wahl haben. Entweder bleibt Merkel mit der FDP oder Merkel bleibt mit der SPD oder die SPD regiert mit den Grünen. Merkelt ihr was? Alle aufgezählten Parteien haben Fiskalpakt, ESM und Bankenunion abgesegnet. Es handelt sich um eine Wahl ohne Opposition!! Klar es treten gewisse Alternative an, aber sie haben keine Chance.

Warum haben Alternativen keine Chancen? Die Deutschen sind eines von wenigen Völkern, die ihre eigene Verdummung unter Zwang selbst bezahlen. Wir bezahlen unsere eigene Manipulation unter Androhung von Zwangsmaßnahmen (z.B. Gehalts- und Kontopfändung). Damit werden dann solche Hetzer wie Theo Koll bezahlt, der am Wahlabend der Landtagswahl in Bayern tatsächlich sagte, dass die „10,50% Stimmen für Andere“ verloren seien. Ist sich dieser Mann über die Tragweite dieser Aussage bewusst? Auch das wäre ein Fall für den in der Einleitung genannten Sack. Sorry, dass ich heute so aggressiv bin. Aggressivität ist ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Wir müssen zusehen, wie unsere Freiheit von Banken, Medien- und Parteienkartellen zerstört wird. Dieses System wird sogar von vielen Menschen verteidigt, weil sie abhängig davon sind. Welcher Journalist würde Karriere machen, wenn er nicht seine Führerin Angela Merkel verehren würde? Ich finde diesen Führerfetisch so abartig ekelhaft, dass ich kaum Worte dafür finde.

Gewalt ist keine Lösung!!! Aber wir müssen lauter werden. Lest alternative Nachrichten und sagt den Mediennutten und dem Lügenpack, was ihr von ihnen haltet. Seid verdammt noch mal laut! Mut zur Wut! Das politisch korrekte Lügenpack aus Medien und Politik hat lange genug verdummt. Nichtwählen ist übrigens auch keine Lösung. Ihr solltet nicht Nichtwählen sondern Abwählen! Hierzu stehen zahlreiche Kleinstparteien zur Verfügung. Zum Beispiel Piraten, AfD oder PdV.

WARNUNG: Es wird der Tag kommen, da steht die völlig verdummte, aber hungrige Menschenmasse einer Regierung gegenüber. Gnade diesem Lügenpack. Der deutsche Michel lässt ja alles mit sich machen. Er lässt sich manipulieren, er lässt sich belügen und er lässt sich berauben. Aber wehe, ich betone: ABER WEHE, es kommt kein Fußball mehr, das Bier ist nicht kalt und es gibt nichts zu essen! Dann wird der Michel radikal und dann wird er zum Tier. Mein Wunsch ist diese Situation zu vermeiden. Deshalb noch mal: Gewalt ist keine Lösung! Mit Gewalt meine ich eventuell auch Staatsgewalt, aber das darf man nicht schreiben, oder?

Demnächst blogge ich in der Kategorie „Health“ über das Rauchen und wie man damit aufhören kann. Ich habe es geschafft, aber die Entzugserscheinungen sind wirklich extrem. Hunger, enorme Aggressivität, Konzentrationsschwäche, Halsweh und vieles mehr. Positiv ist, dass man voller Energie steckt und diese am besten beim Sport entlädt. Sobald dieser medial inszenierte Verdummungswahlkrampf fertig ist, können wir uns endlich wieder wichtigen Themen widmen. Egal ob Parteien oder Themen: Die Mediennutten können etwas „hoch“ oder „runter“ schreiben. Wie ein Auftragskiller haben diese Deppen einfach wichtige Themen über den Sommer ausgeschaltet. Und jetzt will man uns die große Koalition verkaufen. Offensichtlicher kann man Propaganda nicht machen!


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

SPENDEN kann man an mich nichts! Wer mir aber DANKE SAGEN will, der klickt oben in der Navigation auf Bücher. Der Link führt zu Amazon. Denkt bei eurer nächsten Bestellung (es müssen keine Bücher sein) einfach an mich; besucht dieses Blog und klickt vorher auf den Link.

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

26 Antworten zu “Es ist wieder soweit: Die Mediennutten machen den Wahlkampf zur Staatspropaganda

  1. Eines wundert mich,daß Sie die AfD für wählbar halten.In früheren Zeiten habe ich das schon ganz anders bei Ihnen gelesen.Vielleicht wird man durch die selbst gewählte Machtlosigkeit vom Saulus zum Paulus.

  2. Wähler sind schlimmer als Diebe. Diebe haben wenigstens den Mut ihre Tat selber zu begehen. Wähler beauftragen Parteien andere für sie auszurauben. Die parlamentarische Demokratie ist am Ende. Sie ist zum neuen Feudalismus geworden. Ich setze auf die Stärkung jedes einzelnen Individuums.

  3. Yeah, Jenny, gogogogogo :))

  4. Total sachlicher Beitrag. Kann weder Satire, noch Sarkasmus, noch Ironie erkennen.

  5. Klaro. Was raus muss, muss raus. Mach ich aus so (lach)

  6. man hat doch nur die wahl zwischen Pest udn Collera.!!!!!!

  7. Diese mail habe ich an alle Bundestagsabgeordneten gesandt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich, Sybille K. aus Stuttgart, habe die letzten Jahre, seit Gerhard Schröder, ungültig gewählt, weil ich die Parteien nicht legitimiert habe, Armut in Deutschland zu erzeugen durch Niedriglöhne, Leiharbeit, die sogenannten HartzIV-Gesetze und nicht zuletzt durch die geförderte Chancenungleichheit der Kinder in einem völlig desolaten Bildungssystem. Ich habe keine Partei, keinen Politiker legitimiert, Statistiken zu fälschen, Tatsachen zu verdrehen oder zu verschweigen, ich habe Ihnen auch keine Erlaubnis erteilt, die Bevölkerung zu überwachen, auszuspionieren, zu verprügeln, zu inhaftieren und das Grundgesetz in weiten Teilen auszuhebeln.

    Ich verweigere meine Zustimmung an kriegerischen Handlungen, egal wo auf der Welt. Ich verweigere “Krieg ist Frieden” mit meiner Stimme zu legitimieren.

    Ich wähle nicht christlich, sozial, grün, liberal, rechts, links oder marxistisch, um Banken zu deregulieren, Gewinne zu privatisieren und Verluste zu sozialisieren. Ich gebe meine Stimme an der Wahlurne nicht her, damit die (nicht vorhandene) Souveränität Deutschlands an einen Gouverneursrat des ESM abgegeben wird, der völlig frei von demokratischen Spielregeln handelt und Banken rettet, ganze Völker in die Armut stürzt, erpresst und die Bevölkerung knebelt bis zur Bewegungsunfähigkeit.

    Durch die Gläserne Urne habe ich die Möglichkeit gemeinsam mit Vielen dem System die Energie zu entziehen, die es braucht, um so agieren zu können. Mein Ungültigwählen geht nicht unter in den Statistiken, mein Nichtwählen wird laut und deutlich begründet.

    Ich wünsche mir die breitangelegte Diskussion über unsere Zukunft, über gelebte Demokratie in einem System, das frei von Parteien agiert, das von den Menschen mit den Menschen und für die Menschen arbeitet und allen die Möglichkeit bietet, sich einzubringen – auch in Europa. Deshalb engagiere ich mich für die Gläserne Urne.
    Hochachtungsvoll

    Weiterführende Informationen hier:
    http://www.glaeserne-urne.de/

    • Wenn ich mir Ihren Beitrag so ansehe, sollten Sie die Linke wählen. Die hat alles genau so gemacht, wie sie es wollen und die Dinge, die Sie nicht wollen, hat die Linke kritisiert. Mehr Stimmen für Links können daher nur hilfreich sein.

  8. Köstlich. Kein Wort zu viel und keines zu wenig. Das musste doch mal gesagt werden, plus Sybilles Brief an die Abgeordneten. Wut tut gut!
    Health ist gut für die Zeit danach – wie auch immer, wir werden mit einem Kater aufwachen, weil, auch wenn wir gewählt haben, ein fahler Geschmack aufkommt und Übelkeit. Was sagen die Demoskopen – die Zahl der Nichtwähler wird zu nehmen, auch weil die Leute dieses Schmierentheater der Lackaffen durchschaut haben. Was bleibt für die Zeit danach?
    “Die schlimmste Form der Sklaverei ist, wenn die Sklaven denken sie seien frei”.

  9. Pingback: Jenny’s Klartext: Die MedienNutten machen den Wahlkampf zur StaatsPropaganda » AktiVisti MoVimento 5 Stelle Tedeschi

  10. KLARTEXT! Toller Artikel, sehe du tickst ähnlich wie ich 😉 Respekt… weiter so!

  11. Ich glaube schon, daß die Alternative eine Alternative ist.

    Die Piraten sind keine. Sie sind erstens chancenlos und zweitens ein chaotischer linker Haufen, der sich der SED (Sozialistische Euro Dumpfbacken) im Bundestag anschließen würde, käme er rein.

    Die PdV hat ein tolles Programm, hat es aber im Gegensatz zur AfD nicht geschafft, die nötige Bekanntheit zu erlangen.

    Deshalb am Sonntag: AfD! Die könnten es schaffen.

    Hier sind noch 10 Gründe, die AfD zu wählen:

    http://freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=580

  12. hallo jenny, gehört zwar jetzt nicht unbedingt hierher aber ich bin zufällig
    im netz auf eine geschichte gestossen die wie ich meine mehr leute erfahren sollten sie ist zu finden unter vierzehn euro achtundfünfzig
    mama miez blog

  13. Also mann kann schon was tun. Ich habe in den letzten Jahren ein paar Leute solange belatschert, bis sie die Dreckszeitung abbestellt haben. Als nächstes muß man immer wieder was gegen das Drecksfernsehen posten.
    http://www.prabelsblog.de/2013/01/die-freiheit-liegt-jeden-tag-auf-der-treppe-und-kostet-einen-groschen/
    http://www.prabelsblog.de/2013/01/die-armen-zahlen-fur-das-reichenfernsehen/
    http://www.prabelsblog.de/2012/11/rundfunkbeitrag-ab-2013-zwangsabfutterung-mit-dpa-meldungen/
    Mach weiter so, Jenny!

  14. Cooler Blog Jenny und toller Brief Sybille! Alle Achtung und schön, dass man im (noch freien) Internet an vielen Ecken Gleichgesinnte trifft. Der deutsche Michel mag in der Masse träge sein aber das kann geändert werden und ich meine, daß sich hier etwas tut.

    Es ist eines der wichtigsten Dinge überhaupt: wir müssen merken, daß wir die Mehrheit sind und nicht die Verbrecherbande die unsere Regierungen lenkt.

    Die paar geld- und machtgeilen Wahnsinnigen können uns nicht unterdrücken oder gar einsperren, wenn wir nicht mitmachen.

    Wacht auf – steht auf – wehrt euch!

    Dies im Gedenken an George Orwell und sein 1984.

  15. Reinhard Sieber

    Mein Lieblings(tag)traum ist der, daß sich in Talkshows vor jedem Teilnehmer ein Stativ befindet, an dem eine auf ein Knie gerichtete Schußwaffe befestigt ist. Gleichzeitig sind die Teilnehmer an Lügendetektoren angeschlossen, die die von den Teilnehmern erzeugten Impulse an die Schußwaffe weiterleiten. Allerdings besteht dabei die Gefahr, daß der Moderator heimlich den Strom abdreht und die Zuschauer sich täuschen lassen, weil sich eine Stunde lang keiner ins Knie geschossen hat.

    Manchmal träume ich auch davon, es gäbe bei uns so etwas wie soziale Marktwirtschaft, unser Land wäre ein Rechtsstaat und an Stelle der Zusammenarbeit von Legislative, Judikative, Exekutive und Psychiatrie träte eine sogenannte Gewaltenteilung.

    Wie mein Beitrag unschwer erkennen läßt, sind mir vor ein paar Minuten die Zigaretten ausgegangen.

  16. Hallo Jenny,
    Dein Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf. Die Prestituierten verdummen die Massen, ohne das diese es mitbekommen. Wer wählen geht, macht sich strafbar an unserem Volk, da alle Wahlen ab 1952 illegal sind, bzw. waren. Wer das Video vom „Goldschmied Fabian“ auf You Tube gesehen hat, weiß das Wahlen nur für Schafe sind, die ihren Schlächter selbst wählen.
    Da Deutschland bis heute ein unsouveränes, besetztes Land ist, legitimiert jeder Einwohner der wählen geht dieses Bestzungsregieme.
    Wie unsere Zukunft aussieht, beschreibt Udo Ulfkotte in seinem Buch“ Vorsicht Bürgerkrieg“, was lange gärt wird endlich Wut, sehr gut. Dieses Buch sollte jeder gelesen haben, um zu wissen, was uns in den nächsten Jahren bevorsteht. Man kann Thilo Sarrazin nur verbessern: Deutschland hat sich bereits abgeschafft.
    In diesem Sinne sollte sich jeder seine Gedanken machen…
    Zitat: Gold, Silber & Blei, diese Metalle machen frei! Alles andere ist Gewäsch.
    „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.“ Friedrich von Schiller
    „Jeder Wahlsieger ist ein Meisterdieb“ Roland Baader
    „Was die Schelmen (Banker) nicht stehlen, das zertreten die Narren (Politiker)“ Anette Droste Hülshoff

  17. Es gibt Situationen da ist Gewalt sehr wohl eine Lösung. Nämlich dann, wenn es um die Verteidigung der nackten Existenz geht. Es muß ja keine physische Gewalt sein…..

  18. kettensprenger

    Lies doch mal die Programme von AfD und PdV. Das sind extrem neoliberale Parteien, die nun wirklich niemand braucht. Google-Suche: „Parteo ratlose Professoren“. Wenn schon Werbung, dann für die Parte „Die Partei“, die einzige Satirepartei, passend zur Realsatire.

  19. kettensprenger

    Ups, kleiner Fehler. Google-Suche muß heißen: „partei ratlose professoren“

  20. So mag ich Dich! Ich kann auch an diesem Text nichts wirklich kritisieren, außer einer Sache: Vor richtigen Nutten habe ich grundsätzlich erst einmal Respekt.

  21. Ich will mich auch gerade mal kurz über die Volxverblödung aufregen 🙂

    Die neue Rundfunksteuer (Rundfunkbeitrag genannt), welche die Zuhälter von ARD+ZDF von der Schwarzen Pest (CDU) und der Verräterpartei (SPD) in Kamingesprächen im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz ausgekungelt haben, hatten alle im Bundestag vertretenen Parteien über die Landtage jeweils zugestimmt. Eine konstruktive Lösung hat hier nur die Partei „Die PARTEI“ zu bieten:
    Zitat Regierungsprogramm 2013-2113:
    „7 Von Griechenland lernen
    Der staatliche Rundfunk (ARD, ZDF etc.) ist ein klassisches Beispiel unglaublicher Verschwendung und wird deshalb über Nacht abgeschaltet. GEZ-Mitarbeiter werden in die Produktion gesteckt, die Haushaltsabgabe wird zurücküberwiesen (mit umfangreichem Entschuldigungsschreiben).“

    Ich habe keinen Fernseher und soll, nur weil ich nicht obdachlos bin, diese Volksverblösdung auch noch bezahlen …

  22. Pingback: Racheakt des zwangsfinanzierten Zwangsfernsehens? | Prabels Blog

  23. Mediennutten passt wie die Faust aufs Auge. Gerade die Zwangsgebuehren finanzierten Sender egal ob ARD oder ZDF steigen doch nur zu gerne mit der etablierten Politik ins (mediale)Bett. So duerfen wir uns dieses und das naechste Jahr auf Wahlkampf pur d.h.endlose Disskussionsrunden und Talkshows mit irgendwelchen Politikerinben und Politikern die sich aeusserst wichtig vorkommen freuen. Stichwirt Landtagswahlen in Baden-Wuerttemberg,Rheinland-Pfalz ,Sachsen-Anhalt ind Berlin. Und naechstes Jahr Bundestagswahlen.

    So duerfen wir aufLandtagswahlen in Baden-Wuertemberg,Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s