Wer ist hier eigentlich rechtspopulistisch?

nazikeuleWenn jemand die EU oder den Euro kritisiert, dann kommt automatisch und reflexartig die Nazikeule. Man spricht sofort von sogenannten Rechtspopulisten. Es ist politisch korrekt und sehr in Mode, von mehr Europa zu sprechen. Mehr Solidarität und mehr Verantwortung klingen wie Musik in den Ohren der Neosozialisten. Ich möchte ganz offen Fragen: Wer ist hier eigentlich rechts?

Auch Kritiker des Geldsystems gelten automatisch als rechtsradikale Verschwörungstheoretiker. Dabei ist es heute wichtiger denn je, das vorherrschende Geldsystem vorurteilsfrei zu hinterfragen. Auch die Fehler des Euros muss man benennen dürfen, ohne gleich als rechtspopulistisch zu gelten. Ich möchte diese primitive Keule gerne zurück schwingen. Es ist die gutbürgerliche Mitte, die ein neues europäisches Großreich möchte. Es sind auch jene politisch korrekten Schafe, die eine neue deutsche Führungsrolle in Europa ganz toll finden. Und es ist auch die angebliche politische Mitte, die exterritoriale Institutionen wie den ESM und künftig auch die EZB (Stichwort Bankenunion) mit Hoheitsaufgaben ermächtigt hat. Ein europäisches Reich, Ermächtigungsgesetze und ein deutscher Führungsanspruch. Liebe Freunde, ich frage euch ganz ehrlich: Wer soll hier bitte „rechts“ sein? Sind es wirklich diejenigen, die ein demokratisches Miteinander in Europa in wirtschaftlicher Vernunft möchten? Nicht die Hexen sind kriminell. Es sind die Inquisiteure.

Die laufende Eurokrise ist nicht gelöst. Man hat sich nur mit neuen Schulden Zeit gekauft. Das ist keine rechtspopulistische Verschwörungstheorie. Das kann jeder nachprüfen. Auch die USA und Japan sind verschuldet. Auch diese Fakten kann jeder nachprüfen. Unser Geldsystem ist auf Schulden aufgebaut, die exponentiell wachsen. Dies geht so lange gut, bis alles zusammen kracht. Nur der Zeitpunkt dieses Crashs ist ungewiss; hierüber gibt es Spekulationen. Es wird endlich Zeit, dass eine öffentliche Debatte über das Geldsystem stattfindet. Das hat dann nichts mehr mit europäisch oder antieuropäisch zu tun. Dieses Schubladenken dient nur der Ablenkung und der Hetze. Es darf nicht mehr nur um Deutschland, Europa oder einzelne Länder gehen. Es geht um die Welt. Ich würde lieber Kinder in Afrika rettet, statt Banken in Griechenland. Die modernen Neosozialisten schlagen mit verbunden Augen mit der Nazikeule um sich und merken dabei nicht, dass sie selbst auch Täter sind.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/JennyGER

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

„Ich vertrete die radikale Ansicht, dass Menschen, Tiere & die Natur kein Staatseigentum sind.“

Advertisements

26 Antworten zu “Wer ist hier eigentlich rechtspopulistisch?

  1. porscheprolet

    Wer nicht begreift, dass in einer Demokratie alle politischen Spektren abbilden muss, der ist im Kopf bereits im Sozialismus fest verankert und totalitär. Wenn Rechts nicht mehr erlaubt ist und jede andere Form der politischen Äußerung als Rechts gebrandmarkt ist, dann gibt es nur noch Links, d.h. die Diktatur der nur noch einen Meinung. Dann hat die radikale Linke mit ihrem Marsch durch die Institutionen die Demokratie bereits abgeschafft.

    Es begann mit vermeintlichen Nazis, ging über s.g. Rechtsradikale zu Rechten und kannte auch kein halten mehr bei Konservativen und christlichen Politikern. Heute nennt man eben Libertäre, Liberale und andere Systemabweichler Rechte. Rechte! Weil Nazi schon nicht mehr notwendig ist.

    Staufenberg war ein Rechter, wer die Briefe der Scholl Geschwister liest glaubt, mit heutigen Werten gemessen, nationalistische Briefe vor sich zu haben. Selbst ein Ernst Thälmann, als Chef der Kommunisten wirkt in weiten Teilen mit seiner Liebe zu Deutschland wie ein Deutschnationaler. Was ist also ein Rechter, wo die Definition von Rechts immer weiter ins Groteske verschoben wird, ausgrenzen und stigmatisieren soll ? Was meint das eigentlich im heutigen Zeitgeistumfeld?

    Rechter, Nazi und so weiter, es ist nichts weiter als eine Keule mit der andere mundtot gemacht werden. Diskussionen solle erstickt werden. Fragen sollen getötet werden bevor sie gestellt sind. Ausgrenzen als Mittel der soften Diktatur. Das funktioniert jedoch nur in einer Gesellschaft, in der man den demokratischen Bereich im politischen System bereits verlassen hat. In dem Meinungsfreiheit nur so lang gilt wie man die vorgegebene Meinung teilt und nachplappert ohne all zu viel zu hinterfragen. Wo an den Schulen sektenartige Gehirnwäsche herrscht, die immer nur die gleichen Sprechblasen anstimmt.

    Nicht mehr der Wettbewerb der Ideen zählt, oppurtunistisches systemkonformes Schleimen ist gefordert. Alles was dem großen Bruder im weg steht, hat vernichtet zu werden. Dabei ist es im sozialistischer Dialektik nur folgerichtig, dass alle (Gedanken)Abweichler als Klassenfeind betrachtet werden und demzufolge Faschisten, Nazis oder eben Rechte sein müssen die dem großen Ziel im Wege stehen.

    In der heutigen Zeit, muss man sich doch fast schämen wenn man nicht so genannt wird, ist es doch die offizielle Auszeichnung das man sein Gehirn noch selbst verwendet.

    • felixaustria03

      ganz meine meinung, wer nicht akzeptieren kann daß alle drei politischen sitzordnungen vertreten sein müssen, dem ist nicht zu helfen!
      Aber diese Krampf-gegen-Rechts-Kampagne haben wir unserer politischen Klasse u. ihren journal. Büchsenspannern zu verdanken!

  2. na ja , irgednwie interresant, auf der anderen seite ist man sofort links ,bei ein paar klaren gedanken

  3. Wer nicht als Nazi diffamiert wird, ist ein Lappen. Früher wurde die Grenze als antifaschistischer Schutzwall bezeichnet. Ich war trotzdem gegen diese Grenze. Hat mich garnicht gekümmert, daß hinter der Grenze Bonner Ultras und Neofschisten hausten, war sowieso alles Lüge. Um Nazivorwürfe braucht man sich wirklich nicht zu kümmern. Es sind heute noch dieselben Leute wie damals, die mit der Nazikeule schwingen. Ich denke der Faschismusvorwurf ist ein Gütesiegel für die eigene Meinung.

  4. Konrad Golling

    Hey Jenni, was hast Du für ein Problem ? zum Beispiel Eugenic EU Genic
    die selbe Sache aber kein Unterschied. Wenn Scientologen vom Verfassungschutz (Verfassungsschutrz=schützt die Regierung davor die Verfassung einhalten zu müssen) oder auch die Linken oder die ?

    überwacht werden dann ist das richtig aber wenn Du überwacht wirst dann ist das falsch. Ihr Blogger seit eigentlich irgentwie inkonsequent: Jetze betrifft es mich : ………
    vom Verfassungsschutz

  5. „Populismus (lat.: populus, „Volk“) bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ressentiments, Ängste, Hoffnung und aktuelle Konflikte ausdrückt oder instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.“ (Wikipedia)

    Populismus ist also etwas, das ein normal denkender Mensch in einer gesunden Gesellschaft von JEDEM Politiker erwarten müßte, denn dieser wurde schließlich gewählt, die Interessen des Volkes zu vertreten.

    Leider ist unsere Gesellschaft nicht gesund, und die Menschen sind zum größten Teil gehirngewaschen.
    In einer ausgewogenen politischen Landschaft muß zudem rechts genauso selbstverständlich sein wie links. Alles andere ist ungesund fürs politische Klima im Land!

    Wer, die Nazikeule schwingend, den Rechtspopulismus anprangert, ist kein Demokrat.

  6. Du irrst Jenny 🙂 …..zumindest lässt es sich nicht alles über einen Kamm scheren. Als angehöriger der gutbürgerlichen Mittelschicht bin ich ganz entschieden gegen die EU, gegen den Euro in seiner Zielsetzung und Ausprägung, gegen eine deutsche Führungsrolle, gegen eine Globalisierung zu Lasten der Individuen.

    All das nützt nämlich nicht der Mitte, es nützt noch nicht einmal dem einfachen Millionär. Die einzigen die davon profitieren sind die obersten 3-5 Prozent. Die Mitte leidet tatsächlich sogar am stärksten darunter, den denen die ganz unten sind, denen kann man kaum was wegnehmen.

  7. Diesmal !00 Prozent auf den Punkt. ( siehe AfD). Bin aber nicht immer Deiner Meinung,.Weiter so!

  8. Hier geht es nur um divide et impera.

    Tatsächlich wollen die Politclowns mit ihre Strippenzieheern und deren Propagandamedien nur von der eigenen fehlenden Legitimation ablenken (BRD=Staatssimulation und 1990 hat keine Widervereinigung stattgefunden). Dies gilt auch in Bezug auf die deutsche Geschichte. Oder warum meinen Sie wird diese einzigartige und großartige Geschichte unserer Vorfahren verheimtlicht und auf die zwölf Jahre reduziert und zeitgleich die massiven Unterstützungen der City of London, GB, USA, Vatikan und der Zionisten im Allgemeinen in Bezug des NS-Regimes verschwiegen? Wer auch nur bisschen an der Oberfläche kratzt wird sehr schnell auf Ungereimtheiten stossen und sehr schnell feststellen warum die den § 130 StGB brauchen. Und wenn Sie oder Dritte meinen, dass Berlin mittlerweile Bestandteil der BRD ist (ist nicht der Fall) den möchte ich bitten folgende Bundesgesetzblätter zu lesen:

    1.) BGBl. 1990, Teil I, Nr. 27, S. 1068, ausgegeben zu Bonn am 20. Juni 1990
    2.) BGBl. 1990, Teil II, Nr. 36, S. 1273-1276, ausgegeben zu Bonn am 2. Oktober 1990
    3.) BGBl. 1990, Teil II, Nr. 42, S. 1386-1389, ausgegeben zu Bonn am 9. November 1990

    Darüber hinaus möchte ich anmerken, dass die politischen Propagandamodelle Rechts-Links (einfaches) bzw. Rechts-Mitte-Links (erweitertes) genauso wie alle Religionen (=Konstrukt der Menschen, um den Pöbel von der Straße zu kontrollieren, zu steuern und den eigenen Machtanspruch begründen zu können) nur als Beschäftigungstherapie mit Selbstzerfleischungsgarantie dienen, damit der Pöbel von der Straße auch Pöbel von der Straße bleibt und keine falschen Fragen stellt oder gar die wahren Unruhestifter (=selbsternannte Elite mit ihren Lakaien) anprangert. Jeder Mensch mit einem gewissen Mindestverstand sollte sich doch ernsthaft schon gefragt haben: warum Rechte dämonisiert und Linke glorifiziert werden, obwohl Stalin, Mao und SED alle links waren? Das gleiche gilt auch für die Religionen. Alle kritisieren die katholische Kirche für ihre Verbrechen und gleichzeitig wird die Islamisierung Europas gefördert und von sehr vielen sogar noch bejubelt (diese Menschen bejubeln ihren eigenen Niedergang und Völkermord und merken es noch nicht einmal (ähnlich verhält es sich beim Geldsystem)), obwohl der Fortschritt und Wohlstand in Europa nur durch die Aufklärung möglich war. Ein weiteres Bespiel ist die Diskreditierung/Diffamierung mit den Wörtern „Nazi“ und „Rassist“ in der BRD, während im Dritten Reich dies mit dem Wort „Bolschewismus“ (sehr viele Bolschewiken waren Juden) und in der DDR mit den Wörtern „Kapitalist“ bzw. „Klassenfeind“ erfolgte.

    Leider scheinen nur die wenigsten Menschen die Gemeinsamkeiten erkannt zu haben. Ein weiteres Beispiel ist auch das Instrument der politischen Korrektheit (=Meinungsdikataur). Das Wort „Antisemit“ bei der BRD habe ich bewusst nicht geschrieben, weil die aller meisten Juden khasarischen Ursprungs sind und somit keine Semiten (=> der Begriff in Bezug auf die Juden ist absoluter Nonsens). Die Semiten sind nämlich Äthiopier, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Ostsemiten, Akkader, Babylonier, Assyrer, Amoriter, Ammoniter, Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier, Samaritaner und Syrer. In diesem Kontext werden auch heute noch die semitischen Völker primär gesehen. Des Weiteren wurden die Juden früher nur künstlich den Semiten zu gerechnet, damit die Ideologie einiger Akteure wieder stimmig war. Außerdem geht trotz Aussagen zahlreicher okkulter Spinner (u. a. Christentum, Judentum, Islam, Satanismus, Buddhismus, Scientology usw. usf.) die Religionszugehörigkeit nicht mit einer Rasse- und Volkszugehörigkeit einher.

    Das schlimme daran ist, dass dieses Spiel seit Jahrtausenden erfolgreich funktioniert und der Pöbel von der Straße es dennoch vorzieht Pöbel von der Straße zu bleiben (=>siehe u. a. Wahlergebnis; ich pflege seit über 10 Jahren zu sagen: „Dummheit vermehrt sich wie die Ratten“). Immanuel Kant hat es perfekt auf den Punkt gebracht. Nachfolgender Text ist ein Zitat aus dem Text „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“ aus dem Dezember-Heft der „Berlinischen Monatsschrift“ aus dem Jahr 1784 (Seite 481-494):

    „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung. Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen, dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein.“

    • felixaustria03

      hervorragender Kommentar, danke!
      Nur unsere Ignoranten wollen es einfach nciht wahrhaben, leider!
      gegen dummheit kämpfen auch die götter vergebens!
      Ein Leidgeprüfter!

  9. Rechts ist, wer Barosso und seinen Soldaten – darunter BVG Präsident Voßkuhle – widerspricht.

    Tatsächlich sind solche Typen und solche wie Martin Schulz und Konsorten die Totengräber Europas.

    Es geht letzlich nicht um Deutschland sondern um die europäische Kultur. Man zerstört die Ersparnisse in allen Ländern (auch in den FPBIIGS gibt es Sparer) und sorgt gleichzeitig für eine Mehrheit
    der Linksparteien an den Urnen durch Verarmung und Zuzug von sozialschwachen Migranten.

    Diese Doppelstrategie – ein klassischer militärischer Zangengriff –
    soll Europas kulturelle, materielle und genetische Herkunft zerstören.
    Die neuen Herrscher – die im dunklen waltenden unbekannten Verbrecher – wollen so ein Sklavenvolk schaffen ähnlich dem, was sie in den USA bereits schafften: Verdummung auf breiter Front,
    extremer Individualismus.
    Dazu kommen Abschaffung der Familie,Sexualisierung der Gesellschaft, Knechtschaft von Kindesbeinen an , Stichwort Kindergrippen.
    Auf youtu.be kann man Filmchen anschauen, wie in den Colleges pubertierende Mädchen auf ihr zukünftiges Nuttendasein vorbereitet werden…schöne neue Welt.

    Die inzwischen viertelstündlichen Nachrichten (z.b. BR 5 – der „Nachrichtensender“) wird dem Zuhörer 96mal (24×4) am Tag eingeimpft, was er glauben soll.

    etcetc….

  10. Gegen die Nazi-Keule hilft ab sofort unser antirassistisches Zertifikat, Gegner damit einwickeln und Angriff abgewehrt http://opposition24.de/eine-waffe-gegen-die-ewige-nazikeule-das-antirassistische-zertifikat/

  11. Hat dies auf LOB's Metier rebloggt.

  12. Warum schaffen Demokraten kommunikative Tabu-Zonen?

    „Um ihre Deutungshoheit durchzusetzen, schaffen Globalisten und ihre Statthalter kommunikative Tabuzonen, Begriffe – die wir nicht mehr nutzen und auch nicht mehr denken dürfen. Anders ausgedrückt sollen wir nur noch in einem vor-bestimmten Rahmen denken dürfen (= Pre-Framing). Sollte sich ein Deutscher dennoch anders äußern, hat das strafrechtliche, berufliche und / oder gesellschaftliche Outing-Konsequenzen. Beispiele: …“

    Details der brandaktuellen Studie findet man hier:„Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker.“ http://www.gehirnwaesche.info/

  13. Wenn jemand die EU oder den Euro kritisiert, dann kommt automatisch und reflexartig die Nazikeule … diese dämlichen Pappnasen sollten sich mal selber keulen, dann würden sie der Menschheit einen großen Gefallen getan haben, denn mittlerweile wird es immer offensichtlicher – z.B. selbst auf dem EU-Fünfer – s. dazu:

    http://antiterror-info.org/exchange/latr/EU-ESM-EURO-Faschismus_Nein_Danke.pdf

  14. Pingback: Wer ist hier eigentlich rechtspopulistisch? | FreieWelt.net

  15. Die Deutungsmacht ist das Problem, die haben wir immer den Linken, dem sog. „Mainstream“ überlassen, das war unser schwerster Fehler!
    Rechts ist nicht nur ein Gebot auf unseren Straßen, rechts fahren und wer von rechts kommt hat Vorfahrt, sondern eine rechte politische Meinung oder Einstellung ist richtig, weil rechts auch mit Recht zu tun hat!
    Nie und nimmer sollten wir uns verblöden lassen und uns der meinung unterwerfen, rechts dürfe man nciht denken un handeln, selbstverständlich dürfen wir! Also als erstes den „Krampf gegen Rechts“, allenfalls gegen Rechtsextremismus darf gekämpft werden, wie auch gegen Linksextremismus! Ich war, bin und bleibe rechter Gesinnung, und das als Linkshänder u. Linksfüßer, jawoll!

  16. Sehr gut!!! hier ein interessanter Bericht zum Thema: http://www.youtube.com/watch?v=wy8OPUxqYrk

  17. … ist das jetzt anerkannter Sprachgebrauch,
    von diesen von Linksextremisten besetzten Presseblätter und Medienanstalten des MSM, für Hollywoods 9/11 Weg in den Totalitären Überwachungsstaat, der stalinistisch „globalisierte 1/2 Welt“ als die ZinsesZins Weide und
    für das Siechtum im Lehen G E N D E R das Monohumanoiden ohne Eigenständigkeit & Selbständigkeit ohne Miteinander & Füreinander
    aus den an Massen Psychiatrischen Experimente ab Mitte des 20 Jahrhunderts in Deutschland, den Kriegsverlierer, werden die Erkenntnisse nun in EUR-EU umgesetzt
    für Hollywoods „globalisierte 1/2 Welt“ der Gott bestimmte Weg?

    den linksextremistischen Gesinnungskreis erklären zu lassen
    … konservativ, rechtspopulistischen, rechte Gesinnung, rechtes Gedankengut, Rechts, Rechtsextrem, Neonazi
    als Suggestion mit Neo-Nazi (Skinheads) Nazis Gleich zu stellen?
    40 Jahre lang im Westen die Schnappatmung trainiert.

    doch Gleich einfacher, wer diese LINKE „globalisierte 1/2 Welt“ erkennt, kann nur Nazi sein!

    Aber zur Erinnerung:
    die LINKE (totalitäre) Ideologie hat in ihrem 140 jährigen bestehen, ca. 100 Mill. Menschenleben Weltweit auf dem Gewissen.
    Dazu gezählt sind nicht,
    die Toten des totalitären sozialistischen 3.Reiches, als der Vorläufer der totalitären sozialistischen DDR Diktatur, dem 2 totalitären Polizeistaat auf deutschen Boden!!)
    LINKE-Ideologie sind die Massenmörder dieser Welt – als Nachfolger des Katholizismus in Nordeuropa mit Feuer & Schwert den Menschen aufgezwungen, aufgepresst und aus Ein und der Selben Feder!

  18. Pingback: “Mehr Europa” ist ekelhaft! | Jenny´s Blog

  19. ganz richtig Jenny, die Keule muß für alles herhalten. Fast schon lächerlich.
    Dazu ganz kurz…
    „Geh’n die Argumente aus, kommt die Nazikeule raus.“
    ( M. Gatzke)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s