Twitterschau vom 24.11.2013

Es geht um 140 Zeichen, die Politiker, Journalisten und sonstige politisch-mediale A bis E Promis im Laufe der Woche von sich gegeben haben. Die Twitterschau kann Spuren von Satire und Sarkasmus enthalten.

Marina Weisband von den Piraten spricht Klartext: „Der #BuVo wird keinen frischen Wind bringen. Er wird nichts besser machen. Ihr könnt Dinge besser machen. Reißen wir uns mal am Riemen.“ Genau! Das sollten die Piraten mal machen. Sich am Riemen reißen, anständig und korrekt sein. Genau so war das mal von der Medienmacht geplant.

Die PdV in Baden-Württemberg zeigt Geschichtsverständnis: „#Europa kommt der #Deflation immer näher … danach richtige Inflation…“ Genau so war es „damals“ leider. Durch Sparen, Sparen, Sparen in der Weimarer Republik kam es zu einer Deflation, die sich als Inflation entlud. Leider hält ein Großteil der Deutschen ihre eigene Geschichte für eine Verschwörungstheorie. Das Problem der 20er-Jahre war nicht die Hyperinflation, sondern eher die Deflation. In Zeiten der Deflation kam die Armut. Bei der späteren Hyperinflation entstanden aber die spektakuläreren Medienbilder.

Zickenterror in Twitter. Julia Klöckner moniert: „MP Bouffier zu meinem Mitarbeiter „Hier, da hammse ein Brötchen“. Dorothee Bär antwortet: „Von Horst hätte er zwei Semmeln bekommen!“ Eben!!!!11!!!! Deshalb lasset uns dem König Horst huldigen. Er ist so gütig und barmherzig. Er führt uns zum Sieg und wir alle sind blind.

Die SPD Integrationsministerin in Baden-Württemberg Bilkay Öney rechnet ihre Partei schön: „Man kann mit 22 % eine Nischenpartei sein und mit 23 % eine Volkspartei.“ Olaf Scholz beim #spdbpt“. Klar kann man das. Man kann sich auch mit 22%igem Likör besaufen. Dies klappt aber auch mit 23%igem. Natürlich liegt hier Wählerverarsche vor. Die roundabout 25% haben SPD gewählt, bekommen aber dieses Merkelding. Die SPD ist keine Nieschenpartei, sondern ein merkeltreuer Mehrheitsbeschaffer.

Der stellvertretende Chefredakteur der Wirtschaftswoche, Franz W. Rother, fragt sich: „Was trinken oder rauchen die in den AGs? Große Koalition will jedem Schüler Handy schenken“. Handys sind eben das neue Brot. Und Brot & Spiele funktioniert noch immer sehr gut.

Marina Weisband von den Piraten stellt fest: „99% meiner Follower finden, dass soziale Netzwerke besser wären, wenn sie nicht von Menschen benutzt werden dürften.“ Vielleicht liegt das daran, dass Menschen keine Schwarmtiere, sondern eher Rudeltiere sind? Alleine und im Rudel sind Menschen intelligent aber in der Masse sind sie völlig verdummt und neigen zum Chaos.

Stellv. Chefredakteur bei Spiegel-TV, Thomas Heise, moniert: „Jetzt wird die Thai-Nutte gefickt, hört alle zu, wie der Taliban austickt.“ Zeile aus neuem Bushido-Track.“ DAS ist Kunst? Die arme Kunst.“ Natürlich ist das Kunst, denn Kunst ist immer auch ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Die Propaganda bekommt immer die Menschen, die sie sich züchtet.

Die WirtschaftsWoche brachte diese Woche den Knaller: „Die Deutschen schauen hilflos zu, wie sie mit Niedrigzinsen verarmen – und andere mit deutschen Aktien reich werden.“ Das hört sich so an, als wäre es verboten Liquidität in Sachwerte zu tauschen. Vor allem das Wort „hilflos“ finde ich besonders lustig. Es wird doch niemand gezwungen, sein Geld zu negativen Realzinsen anzulegen. Wer es trotzdem tut, ist nicht hilflos sondern naja… weiß es nicht besser.

Die Frauenquote setzt sich so langsam durch. Tagesspiegel.de berichtete: „Auf frischer Tat: Berliner Polizei fasst Einbrecherinnen in Prenzlauer Berg“. Darüber dürfte sich die ökoneosozialistische Gleichmacherpolitik aus gutbürgerlichen und politisch korrekten Merkelfetischisten sehr freuen.

Seehofers Hofdame, Dorothee Bär, zeigt, dass sie der tausendjährigen bayrischen Führung angehören will. Sie scheißt deshalb einfach mal auf Twitter den ADAC zusammen:  „@ADACPresse Ich erwarte einen anderen Ton, von einem Verein, der auch meine Interessen als Mitglied wahren soll!“ Dies lasse ich unkommentiert.

Und zum Schluss noch eine wichtige Reisewarnung von @Stimmbuerger. Als Betroffene sind wir natürlich alle ein bisschen „betriebsblind“, aber von außen betrachtet ist da durchaus was dran.

Quelle: Twitterliste “Medien” und Twitterliste “Politik“. Außerdem zur Aufmunterung die originale Macholiste.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/JennyGER Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

6 Antworten zu “Twitterschau vom 24.11.2013

  1. Ich habe da mal ne Frage zur Meldung der PdV.
    Es ist ja schon erstaunlich, da überhaupt jemand die Deflation zur Kenntnis nimmt. Aber wie ist denn der Zusammenhang mit der darauf folgenden Inflation? War nicht die Finanzierung des Krieges über die Druckpresse der Grund der Inflation? Alle empirischen Untersuchungen sagen, das die Inflation über die Löhne kommt, nicht umgekehrt. Wie ergeben sich aus einer Deflation steigende Löhne?
    Warum hat Japan seit Jahren mit Deflation zu kämpfen, wenn sich „automatisch“ eine Inflation an eine Delation anschliesst?
    Vielleicht wird da Korrelation mit Kausalität verwechselt?
    Wie ist denn der Wirkzusammenhang zwischen den beiden Phänomenen?
    Gruss
    Rauschi

  2. Twittern halte ich für eine äußert oberflächliche und auch gefährliche Methode der Information. Mit 140 Zeichen kann man keine Probleme auch nur annähernd behandeln.
    Es ist also eher etwas für Individuen die mit dem Denken Probleme haben.
    Darüber hinaus, wer liest schon die Unmengen Tweets zu einem Thema ohne Gefahr zu laufen dabei selbst zu verblöden.
    Twitter und facebook werden zu Recht wegen Niveaulosigkeit angeprangert. Zumal die Klientel die sich vorrangig dieser Medien bedient unfähig ist, bei der Fülle von Meinungen Richtiges von unwichtigen / zu unterscheiden.
    Während man gegen Machenschaften z. B. der Bildzeitung noch entlarven kann ist es unmöglich gegen Massen von Tweets anzugehen.
    Wobei da nicht selten auch jeder Anstand auf der Strecke bleibt und Rufmord gegen Personen vermutlich sogar inszeniert wird. Nachweislich wurde Tweets maschinell verbreitet. Eine neue Form der Meinungsmanipoation.

    Sie sind ein Instrument des Establishments die Menschen durch ein Überangebot von unwichtigen Themen zu verdummen und vom eigenen denken abzuhalten.

    Zwei Videos zum Thema:
    http://www.4shared.com/video/AH6Na6TM/Hurra_wir_verblden__SY_.html

    http://www.4shared.com/video/sgxN959L/mainstream_medien_-_1__s_.html
    http://www.4shared.com/video/SZJ5cych/mainstream_medien_-_2__s_.html

    Ich möchte ausdrücklich betonen es ist meine persönliche Meinung. Ich lehne es prinzipiell ab diese Plattformen zu besuchen und damit mich darüber zu informieren. Es währe für mich ein als Blogger ein hohn, dann noch Ernst genommen werden zu wollen. In dem ich dann genau das mitmache was ich anprangere, die Verdummung der Massen.

    Gruß Sabine

    • Hallo Sabine, das ist korrekt und alle wissen es. Vor allem die großen Accounts von Zeitungen etc… tweeten vollautomatisch; vergleichbar mit einem „Liveticker“.

    • Liebe Sabine
      Deswegen wurden Facebook und Twitter auch gegründet.
      Einfach nur um die Internetmasse von den Wahrheits-Webseiten fernzuhalten.
      Deswegen auch die harte Promotion in den Systemmedien
      (besuchen sie uns auf unserer Facebookseite……)
      LG nonigest

  3. Investor Gundlach: 2013 kommt die weltweite Deflation
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 01.01.13, 03:34 |

    mal aufs datum schauen, aber das war ja bzgl. der eu-politik doch abzusehen.

    damit sich die piraten zusammenreißen können, brauchts keinen tweet sondern ne gescheite leitung/führung… das sollte afelia vielleicht auch mal verstehen.

    bei dorothee bär erwarte ich erwachsenes verhalten. typischer fall von falsch gedacht.

    bzgl. handys für schüler…klar sollen sie lieber unverzehrbare-elektronik aus china essen, als lebensmittel vom regionalen bauern in der kantine – in usa verteilt man lieber ipads – je nach geschmack 🙂

    spiegel + co. (auch politiker) scheinen langsam angst zu bekommen, weil sie selber merken, wie sehr sie die bürger bereits verdummt haben. deshalb auch lieber nur 1x alle 4 jahre nur abstimmen lassen … und blos nicht öfter (CDU). tja dagegen kann man eigentlich was tun…aber so viel dummes zeugs muss noch durch ….pkw-maut,mindestlohn,frauenquote,führerschein-entzug,handys für schüler,adac-bashing,…da kann man sich nicht um wichtigeres kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s