Kommentar zur aktuellen Geldpolitik: „Geschmacklos und Pervers“

Es ist immer das Gleiche! Das frisch gedruckte Geld sucht sich seine Rendite. Weil es auf dem risikoarmen Zinsmarkt nichts zu holen gibt, wandern die Bits & Bites in Aktien oder andere Assets. Anal-lysen für diese Ass-ets, und auch Zerti-fick-ate gibt es genügend! Nach der letzten Tiefzinsphase (2003 etc…) war das der US-Immobilienmarkt und heute sind es Aktien. Hierbei muss man berücksichtigen, dass des einen Rendite und Guthaben immmer die Schulden eines anderen sind. So ist es absolut verständlich, dass die meisten Industrienationen auf Rekordschuldenbergen sitzen.

Ein Verdacht liegt nahe: Unsere Politik bläst die Dinger der Hochfinanz und das Volk muss es schlucken. Diejenigen, die „es kommen sehen“, werden als Kritiker beschimpft. Sorry Leute, aber ich finde das geschmacklos und pervers. Außerdem finde ich das niveaulos. Apropos Niveau! Das Zeugs kann ich absolut empfehlen. Das wird in so blauen Döschen verkauft und hilft bei trockener Haut.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/JennyGER Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

8 Antworten zu “Kommentar zur aktuellen Geldpolitik: „Geschmacklos und Pervers“

  1. Conan der Barbar

    Die momentane Geldpolitik führt uns in die 1920-er &-30-er Jahre zurück. Die Geschichte wird sich wiederholen, denn es wird die Staatsfinanzierung aus der Notenpresse kommen! Hier ein sehr guter Beitrag über die Geschichte des deutschen Volkes & der Mark:
    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1491573/Hyperinflation_Die-Tragodie-der-deutschen-Mark?_vl_backlink=/home/index.do
    Möge jeder seine Schlußfolgerungen ziehen! ESM, SEPA & BIC lassen zur sofortigen Abbuchung aus Brüssel grüßen.
    Gutes Nächtle
    Der Barbar

  2. Pingback: Kommentar zur aktuellen Geldpolitik: »Geschmacklos und Pervers« | FreieWelt.net

  3. Aso schreibt man „Bits & Bites“ korrekt „Bits & Bytes“ . Die Deutschen sind ald „Analphabeten“ auf dem Gebiet der IT-Technologie . Haben auch keine IT-Industrie (ausser SAP) . Der Rest ist alles amerikanisch !

    „…Diejenigen, die “es kommen sehen”, werden als Kritiker beschimpft….“

    Die sind als Blogger ja nicht mal in der Lage für die einzig richtige Partei vor der Bundestagswahl Reklame zu machen ( bewerben statt dessen halbherzig „Die Piraten “ . )

    mfg. Werner

  4. Das Ding läuft innzwischen schon viel zu lange ,das innzwischen seit rund 30 Jahren. Steuert da noch jemand? Verschwörungstheorien und dergleichen mehr begegnen uns auf schritt und tritt.Gewiss da wurde Gesteuert einfach längst in die Falsche Richtung. Aktuell läuft nur noch der verzweifelte Versuch das Ding in den Griff zu kriegen. Dies mit Massnahmen mit einer grossen Spannweite von teils sinnvoll scheinend bis Absurd. Betrachtet man die Sache etwas umfassender und vernetzt ergibt sich ein düsteres Bild.
    Das Ding ist faktisch ausser Kontrolle. Die Zeit kann nur in eine Richtung laufen und ist nicht Umkehrbar.(Theoretisch Physikalisch- in Relation zum Ausgangspunkt ja). Praktisch jedoch sind wir an den Ausgangspunkt gebunden. (Relativitätstheorie Einstein.) Zudem, haben Fehlentwicklungen in der Gesamtmasse einen Kritischen Punkt X = Kipppunkt überschritten steigt der Aufwand für eine Korrektur überproportional ansteigend ,bis zur endgültigen Unumkehrbarkeit. Fehlentwicklungen verlaufen schleichend und werden, das ist das Elende ,zumeist und überwiegend viel zu spät wahrgenommen und erkannt.
    Freundliche Grüsse
    http://www.hans-von-atzigen.ch

  5. Es sind nicht nur die Sparer, die leiden. Der IWF sagt voraus: Niedrigzinsen werden die nächsten Krise verursachen. http://alternativlos.tk/2013/12/iwf-niedrigzinsen-werden-die-naechsten-krise-verursachen/

  6. Kommentar zur aktuellen Geldpolitik: “Geschmacklos und pervers”
    Es kann einem nur freuen wenn sich Leute aus allen Lagern langsam mal gedanken machen, was so in der Welt real abgeht. Jedoch liebe Jenny, virtuelles Geld kann man nicht Drucken. Das was die Banken anbieten, ist alleine schon deshalb Betrug, weil die meisten Interessenten das nicht verstehen. Für mich ist das dann arglistige Täuschung und gehört rechtlich verfolgt. Die Politiker, die das unterstützen ebenso,, zudem (Derivate) darf man die nicht Wählen. Leute wie Dirk Müller können das besser erklären. Einfach auf You Tupe gehen. Für den besserwisser Werner2, habe ich noch ein paar fehler hinterlassen. (mich auch) Komme vielleicht mal wieder vorbei. Tschüss Jonny

  7. Hagen von Tronje

    Die aktuelle Geldpolitik läuft amok gegen Ottonormalbürger, denn die klugen Bargeldbesitzer sollen kriminalisiert werden. Wehret den Anfängen kann man da nur sagen!
    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article123690071/Wer-Bargeld-hamstert-wird-kriminalisiert.html
    Man kann sich nur wünschen ,das so wenig Leute wie möglich beim Einkauf die Kreditkarte zücken!
    Beste Grüße
    von Tronje

  8. Hagen von Tronje

    Die Geldpolitik der deutschen Regierungen zeitigt ihre verfaulten Früchte:
    http://www.marktorakel.com/index.php?id=712240169875818764
    Es wird in Zukunft nur noch arme deutsche Bürgen-Zahldrohnen geben!
    Beste Grüße
    von Tronje

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s