Jahresrückblick: Was wurde aus 10.000 Euro?

Morgen ist der erste Bankarbeitstag des neuen Jahres. Viele Sparerinnen und Sparer pilgern traditionell zu ihrer Bank und lassen sich die Zinsen in Sparbücher eintragen. Viel wird es nicht geben; anbei eine Übersicht.

„sicher“ geltende Anlageformen:

  • Sparbuch: ca. 10.030 Euro
  • Online-Tagesgeld: ca. 10.120 Euro
  • 10 jährige BRD Anleihe:  ca. 10.160 Euro bei 5,15% Vola
  • Geldmarktfonds: 10.027 Euro bei 0,01% Volatilität

„ausgewogen“ geltende Anlageformen:

  • Deka-BasisAnlage A60: 10.379 Euro bei 4,32% Volatilität
  • Templeton Global Bond: 9.993 Euro bei 3,51% Volatilität
  • Deka-BasisStrategie Renten: 10.269€ bei 1,56% Volatilität
  • JPM Euro Corporate Bond: 10.211€ bei 3,87% Volatilität
  • LBBW Balance CR 40: 10.713€ bei 4,71% Volatilität
  • Deka-ImmobilienEuropa: 10.192€ bei 0,43% Volatilität
  • ISF Government Bond: 10.235€ bei 4,10% Volatilität

„offensiv“ geltende Anlageformen:

  • DAX ETF: 12.528 € bei 11,27% Volatilität
  • Dow Jones ETF: 12.204€ bei 10,50% Volatilität
  • DWS Top Dividende: 11.248€ bei 7,80% Volatilität
  • Nikkei 225 ETF: 12.346€ (in €!) bei 17,78% Volatilität
  • Telekom Aktie: 14.460€ zzgl. Div, bei 20,63% Volatilität
  • Post Aktie: 15.964€ zzgl. Div, bei 21,38% Volatilität
  • Solarworld Aktie: 4.294€ bei 117,51% Volatilität
  • Facebook Aktie: 20.800€ bei 45,17% Volatilität

Wichtiger Hinweis: Bei den Wertpapieren handelt es sich (bis auf die Dividenden) um Buchgewinne. Genannte Finanzinstrumente gelten nicht als empfohlen; sie dienen als Beispiel! Irrtum vorbehalten. Der Kauf von Finanzinstrumenten erfordert Angemessenheit, Geeignetheit und eine ausführliche Beratung bzw. den ausdrücklichen Verzicht auf Beratung seitens des Anlegers. Dieser Text stellt keine Beratung dar. Marktpreise können fallen, steigen oder gleich bleiben. Eine risikolose Geldanlage gibt es nicht. Mehr Ertrag = Mehr Risiko!

Exkurs: Was ist die Volatilität? Die oben angegebene Volatilität gilt stets für die letzten 12 Monate. Sie gibt die Schwankung von Preisen an und wird daher gerne als Risikomaß genommen. Mathematisch gesehen ist die Volatilität nichts anderes, als die „Standardabweichung  auf einen Zeitraum betrachtet“. Es handelt sich um die Schwankungsbreite; je höher sie ist bzw war, desto nervenaufreibender war das Investment.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

7 Antworten zu “Jahresrückblick: Was wurde aus 10.000 Euro?

  1. Und ich stecke seit Jahren in der GIROFALLE und zahle zehn oder mehr Prozent für meine permanente Überziehung. Das geht bis zum Lebensende so. Und wer kassiert die Zinsdifferenz? Dreimal dürft Ihr raten.

  2. Melcus Trajan

    Die Sparerschäfchen werden wie folgt aus der Bank herauskommen:

    Bad in den eiskalten Neujahrsfluten-Wohl bekomm`s!
    MfG

  3. Die mit großem Abstand ertragreichste Anlageform 2013 fehlt in Jenny’s Auflistung.
    Was wurde aus 10.000 Euro, die man am 1. Januar 2013 in Bitcoin angelegt hat? Rund 538.000 €
    Edelmetalle fehlen übrigens auch in der Auflistung.

  4. Melcus Trajan

    Im Folgenden ein schöner Beitrag von Wertperspektive: Die größte Finanzblase aller Zeiten

    Auch Bitcoins sind eine Monsterblase-Endphase des Falschgeldsystems
    MfG

  5. Schade das die gefühlte und statistische Inflation nicht mit eingerechnet wurde. Somit ist die Berechnung ja nicht ganz objektiv und nicht aussagekräftig genug. Bin ich hier gar nicht gewohnt 🙂

  6. Pingback: Jahresrückblick: Was wurde aus 10.000 Euro? | FreieWelt.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s