Die 8 größten Ernährungssünden

Rund ums Thema Ernährung gibt es viel Halbwissen und Unklarheiten. Die im folgenden genannten 8 Ernährungssünden gelten aber als Fakt: Wer sie beachtet, ernährt sich gesünder.

  • Päckchen und Tütchen

Die Supermärkte sind voll davon! Es gibt zahlreiche in hochglänzendem Plastik eingeschweißte Chemiecocktails, die das Kochen erleichtern sollen. Oft handelt sich sich hierbei um viel zu viel Salz und Geschmacksverstärker. Wer hingegen frische Zutaten verwendet, kocht nicht nur gesünder sondern meist auch günstiger.

  • Wurst und Billigfleisch

Wohin mit Sehnen, Knochen und Knorbeln? Na klar, die kommen in die Wurst! Viele Wurstwaren und Billigfleisch bestehen aus Schlachtabfällen sowie viel Fett und Salz. Die Kombination „Fett und Salz“ ist zwar lecker, aber ungesund. Wer schon tote Tiere essen muss, der sollte auf Qualitätsware zurückgreifen.

  • Torten und Süßgebäck

Es handelt sich hierbei um Sünden: Ab und zu ist es ok, aber zu viel davon ist schädlich. Der Körper kann die schnell verfügbare Energie nicht verwerten und lagert sie ein. Torten und Süßgebäck sind Genussmittel und werden zur Ernährung nicht benötigt.

  • Softdrinks

Cola, Fanta, Sprite und Co. sind zuckrige Chemiekeulen. Wer sich an sie gewöhnt, nimmt schnell zu. Besser sind echte Säfte, denn diese enthalten natürliche Pflanzenstoffe. Aber auch Säfte haben einen hohen Energiegehalt, weshalb man „für den Durst“ einfach Wasser trinken sollte.

  • Alkohol

Alkohol ist ein Gift. Es schädigt den Körper und täuscht dem Gehirn eine Vergiftungssituation vor. Während dieser Phase versucht der Körper möglichst viele Energiereserven zu bilden, denn er geht ja davon aus, dass man sich in einer Notsituation befindet. Ab und zu ein Gläschen ist ok, aber die Regelmäßigkeit ist absolut schädlich.

  • Pillen und Wundermittel

Es gibt keine Fatburner-Pillen! Die einzig wahren Fatburner sind Muskeln. Wer Präparate oder Pillen in sich hinein stopft, vergiftet sich und seinen Geldbeutel. Auch zu viele Vitamine sind ungesund, denn der Körper kann sie nicht lagern. Eine ausgewogene Ernährung und Sport kann man nicht mit Pillen ersetzen.

  • Sport mit Essen aufwiegen

„Ich war eine Stunde Joggen, deshalb kann ich mir jetzt ein Stück Kuchen gönnen“. Dieser Satz ist natürlich Quatsch. Beim Joggen verbrennt man zirka 700 Kalorien pro Stunde. Dies entspricht zirka 200 Gramm Marmorkuchen. Von Sport alleine kann man nicht abnehmen; er wirkt unterstützend und sorgt für einen gesunden Körper.

  • Kohlenhydrate mit Fett ersetzen

Es ist derzeit in Mode, vor allem am Abend auf Kohlenhydrate zu verzichten. Dies funktioniert und ist in Ordnung. Doch viele neigen dann zu sehr fettigem Essen und vergessen dabei folgendes: Fett macht auch fett! Besser wäre Eiweiß, doch vorsicht: Das völlig überteuerte „Eiweißbrot“ enthält soviel Fett wie z.B. Leberkäse.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

6 Antworten zu “Die 8 größten Ernährungssünden

  1. Im Großen und Ganzen sollte man auf jedes industriell gerfertigte Produkt verzichten. Folglich wäre dies man meidet die industriellen Endanbieter wie (Rewe / Real / Kaufland wie Discounter Aldi, Penny etc.)!
    Mit seinem schwer erwirtschaften Geld kann man Zeichen setzen! Denn diese Instutionen wollen dein Geld!
    Kurzfristiges Billig-Fraß zahlt sich nicht aus, einzig profitiert die Pharmaindustrie u.v.m.
    Wer in Berlin wohnt hat das Glück umgeben zu sein von ca. 4 Bio-Großmärkte, diese bieten „industriell“ FREIE, Pestizid / Fungizid / Herbizid FREIE Produkte und GMO FREIE Produkte zu Preisen wie bei den oben genannten.
    Hier bestimmt noch Agebot und Nachfrage, daher auch die einmal jährlich stattfindenden Anti-Bio Propaganda in den weisungsgebundenen Medien und dank der unsäglichen fabianer sozialisten den Grünen hat Bio einen schalen Nachgeschmack bekommen. Leider…
    Dann jede Experten-Meinung mißtrauen, denn die meisten Experten (Hohe Priester) werden von der Industrie bezahlt, folglich vertreten diese deren Interessen $$ und Meinung.=> Manufacturing Consent
    Des weiteren muss der Mensch auf nichts verzichten, er muss nur wieder BEWUSST konsumieren, d.H. Fleisch wie in alten Zeiten nur 1-2x die Woche verzehren, dann kann man sich auch das „teuere“ Biofleisch leisten. Unsere sprache sagt alles aus es sind LEBENsmittel, Mittel um zu Leben! Und wenn wir per se das LEBEN beim Essen nicht respektieren, ehren und fremdbestimmen lassen, brauchen wir auch nicht verwundert zu sein wenn diese Mittel unser Leben ruinieren und andere daran Profitieren.

  2. Danke für diesen tollen Kommentar 😉

  3. Also Fertiggerichte sind viel teurer als selbst kochen. Das gilt genauso für Kantienessen. Ich habe dazu mal einen Eintrag geschrieben:
    http://www.prabelsblog.de/2013/05/der-kostendruck-beim-schulessen-und-seine-hauptursache/
    Fertiggerichte können nie gesund und lecker gleichzeitig sein! Ich weiß das, weil ich war bei den Soldaten in der Großküche.

  4. Hallo Jenny,

    ich bin in der Branche tätig und grundsätzlich stimmt schon alles, aber dennoch gibt es Einwände. Du kannst Dir gerne die Herbizid-, Pestizid-, Algizid-, und Fugizidbelastungen von Obst und Gemüse ansehen, sofern Test´s in Form von Stichproben stattgefunden haben. Denn nur wenn nach der entsprechende chemischen Verbindung gesucht wird, was natürlich Geld kostet, kann ein Ergebnis präsentiert werden. Und der freie Markt bietet ein reichhaltiges Angebot an chemischen Wundermitteln.

    Ich wünsche Dir ein schönen erholsamen Sonntag Jenny.

  5. Ich verzichte künftig auf Ritter Sport, obgleich ich den Geschäftsführer persönlich kenne, weil er Aromen aus Holland verwendet.

  6. was soll das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s