Twitterschau vom 24.01.2014

Es geht um 140 Zeichen, die Politiker, Journalisten und sonstige politisch-mediale A bis E Promis im Laufe der Woche von sich gegeben haben. Die Twitterschau kann Spuren von Satire und Sarkasmus enthalten.

Der gelbe Lasse Becker von der FDP schrieb: „Ich sollte häufiger rotes Basilikum im Auto stehen lassen. #riechtgut #nonsenstweets“. Rotes Basilikum? Das muss das berühmte rot-grün der Küche sein. Rot-grün riecht zwar gut, schmeckt aber oft ziemlich schwarz.

Die Badische Zeitung hat eine Anti-CDU Erleuchtung: „Pkw-Maut: Gastkommentator Lüder Gerken ist überzeugt, dass am Ende die deutschen Autofahrer zur Kasse gebeten werden.“ Da hat dem badischen Blatt noch niemand gesagt, dass man sich nicht gegen die Union stellen darf. In Bayern wäre das nicht passiert.

Christian Lindner, sogenannter „Liberaler“ bringt die Keule: „Kommissare, die darüber nachdenken, Olivenöl-Kännchen auf den Restaurant-Tischen zu verbieten, machen Europa kaputt.“ (TL) #ept14 und dann legt er nach: „60 Prozent Frauen auf der Europa-Top-10 der FDP. Ohne Quote. 🙂 CL #ept14„. Die FDP ist wieder da; die Medien haben den Auftrag diese systemrelevante Partei über Wasser zu halten.

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg Alex Bonde hat Feierabend: Bild. Na dann Prost 😉

Sahra Wagenknecht regt sich über das zwangsfinanzierte staatliche Propagandafernsehen auf und schrieb: „Liebes ZDF, nach dem breiten Protest gegen Markus #Lanz´ Gesprächsstil zu behaupten, ich sei zufrieden gewesen, ist doch etwas arg frech.“ Das elitäre Propagandalügenpack in den staatlichen Medien hat nicht den Auftrag Meinungen zu transportieren, die das EU-Großreich ablehnen.

Stefan Körner, ehemaliger Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Piratenpartei, bringt es auf den Punkt: „Diese EU-Kommission ist eine absolut undemokratische Ausgeburt der Lobbyhölle und mir zutiefst zuwider. Die kann weg.“ Leider will die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger genau diese EU. Alles andere wird ja in der Propaganda als „antieuropäisch“ abgestempelt.

Der Bullshit der Woche kommt von Bilkay Öney. Sie ist Integrationsministerin in Baden-Württemberg (SPD). „Ich glaube, das beste an der #Groko ist die #Mietpreisbremse, wenn sie denn mal kommt. Mieten sind enorm gestiegen“. Liebe Frau Öney: Wenn die Mieten bereits gestiegen sind, dann wird ein Ausbremsen des weiteren Anstiegs nicht zur Senkung führen.

Kai Feldhaus, Chefreporter  bei der BILD, positioniert sich klar zum staatlichen Propagandasender „ZDF“ und dem TV-Standrichter Lanz: „Gibt es irgendwo eine Petition, mit der man Sahra Wagenknecht abschaffen kann? #Lanz“.  Meine Meinung: Würde man das ganze Propagandapack aus Mainstream und staatlichen Anstalten in einen Sack stecken und pausenlos mit einem Knübbel draufschlagen, dann würde man IMMER den richtigen treffen. Es wäre zwar schade für den Knübbel und den Sack aber gut für die Bürgerinnen und Bürger. (Dies ist kein Aufruf! Gewalt ist keine Lösung.)

Marina Weisband von der Piratenpartei zum Putsch in der Ukraine: „Klitschko wurde im Westen zu einer Erlösergestalt hochstilisiert, als die er in der Ukraine nicht gilt.“ Soviel zum Thema Propagandamedien.

Quelle: Twitterliste “Medien” und Twitterliste “Politik


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s