Video

Radikaleuropäische Putschistin Timoschenko will 8 Mill.Russen atomar auslöschen

5 Antworten zu “Radikaleuropäische Putschistin Timoschenko will 8 Mill.Russen atomar auslöschen

  1. macht ihr euch auch Sorgen ob die den Mund nicht etwas voll nimmt?
    m-(

  2. Das einzig positive an einer Einbindung der Ukraine an die EU wäre, dass man Frau timaschenko vor ein Europäisches Gericht stellen könnte.
    Wer mit solchen Menschen paktiert gehört ebenfalls vor Gericht.
    Wieviel krimminelle Energie ist in Brüssel eigentlich beheimatet?
    Es wird langsam Zeit den „Herrschenden“ die Quittung für ihr Tun auszuhändigen!!!

  3. Klingt denn doch sehr nach Faschismus. Also solide Staatsmännisch schon gar nicht. Das sich ach sooo friedliebende UDSSR Politiker mit so etwas auch noch an einen Tisch setzen und ,,ernsthaft,, diskutieren? Na da kann sich jeder den eigenen Reim zusammenstellen. Wissen einigermassen Geschichtskundige sehr gut, Nervenkrieg bis es irgendwo Kracht dann ist die Scheisse perfekt gelaufen. Und hinterher sind auch das ist Geschichtskundigen bestens bekannt geben sich alle als Unschuldslämmer.
    Tja halt alles Mensch, fängt doch schon in der kleinsten Menschlichen Gemeinschaft an. Wenn sich 2 zusammen tun die nicht zusammenpassen gibt das unvermeidlich Knatsch. Dann kann man sich in gegenseitigem Respekt trennen die Sache auf eine Sachliche Basis zurückführen, oder Krieg führen.

  4. friededenhuetten

    Fehlerteufel – oder Lapsus lingue, Herr v. Atzingen? Waren die Guten nicht immer der sogenannte Westen? Die, die „westlichen Werte“ mit Bomben gegen das Reich des Bösen verteidigen und jeden Scharlatan zum nützlichen Idioten für ihre globalen Raubzüge machen? Daß sich russische Politiker mit einer politisch irrelevanten Kriminellen an einen Tisch setzen, glauben bestenfalls Obamas Berater, die die Russen immer für primitiv gehalten haben. Russen lesen und spielen Schach, Amerikaner sehen Soap Operas. Wenn es um den Einsatz der ultimativen Waffen geht, sind alle betroffen. Vor denen nur Amerikaner nicht zurückschreckten, sich bis heute das Recht der Wiederholung herausnehmen – im Gegensatz zu den Russen. Weil Amerikaner direkt von den Göttern abstammen.
    Für die Inhumanität politischer Propaganda gibt es nach oben keine Grenzen, wie von den Briten im 1.Weltkrieg, den Amerikanern im 2.Weltkrieg mit Morgenthau und Kaufmann bekannt. Bei den Russen war das Ilja Ehrenburg. Frau Timoschenko sperrt den Mund zu weit auf. Sie muß aufpassen, daß der Kiefer nicht rausfällt. Was nur Würgeschlangen können. Denn woher will sie die Atomwaffen nehmen? Oder wurden die ihnen schon von Frau „Fuck“-Nuland versprochen? Jedenfalls nicht aus ukrainischen Arsenalen. Die wurden 1992/94 von den Russen in kluger Voraussicht entfernt.

    Interessant an diesem Vorgang ist, wie sich das Internet zunehmend als ein Medium der Freiheit entwickelt, das den Machthabern entgleitet – Lob den Hackern! -, wie die US-Gesinnungsgenossin der Teufelsbraut Timoschenko, Hillary Clinton im Zusammenhang des angeblich auf See verklappten Chefteufels Usama bin Laden zähneknirschend einräumen mußte. Auch Erdogan hat eine Lektion bekommen – Merkel sitzt noch ungehackt rum.
    Die Mordlust der Dame mit der Gretchenmaske sprengt das Rollenbild der Frau als Trägerin des Lebens. Was wäre, hätte sie die Machtmittel? Machtbewußte Frauen sind weit gefährlicher als Männer („Teufel mit Titten“, sagt Dario Fo), wie bekannte Vorgängerinnen gezeigt haben: Madame Thatcher + Albright, Hillary Clinton, die Opportunistin Merkel, Fuck-Nuland, etc.

    Mit Ideologien wurde noch kein Schachspiel gewonnen. Die USA haben aus dem diplomatischen Desaster um das Nervengas in Syrien nichts gelernt. Das Drama ist auf dem Weg. Ziel ist der Raub der russischen Rohstoffe.
    Grüße, liebe Jenny

  5. Ganz gut zu diesem Thema passt auch das absolut unterirdische Interview des Klebers vom ZDF heute journal mit Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender von Siemens). Hat der Kleber jemals im positiven Sinn überzeugt? Zum Glück schaue ich seit sehr vielen Jahren kein Fernsehen mehr (gilt besonders für öffentlich-rechtliche Rundfunksender), weil ich dieses Sendeformat nicht ertragen kann, wobei ich sagen muss, dass ich die öffentlich-rechtliche Berichterstattung bereits in den 1990er Jahren unerträglich fand.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s