Video

“Deswegen stehen wir hier noch”

4 Antworten zu ““Deswegen stehen wir hier noch”

  1. Das ist jetzt glaube ich der dritte Versuch in den letzten 2, 3 Jahren, Herrn Jebsen zuzuhören, und ich verstehe einfach kein Wort. Ist das eine Parodie von Rechtspopulismus, damit man mal sieht, was sowas sein könnte oder was? …. Judenfeind ist er auf jeden Fall, das ist das einzige, wo er halbwegs deutlich wird, und die Freundschaft mit Elsässer, der sich ja gerne mit Iran-Führern photografieren lässt, passt da prima rein … Richtig unsympathische Typen sind das …

    • Klaus Kleber

      Ich habe mir einige reden der letzten Wochen von Herrn Jebsen angeschaut, jedoch keine Hinweise auf eine etwaige Juden feindlichkeit feststellen können. Würden Sie bitte ihre oben stehende Behauptung mit Verweisen belegen? Ganz im Gegenteil, es ist doch eher so das er gegen eine pauschalisierung von Gruppen ist und von dem Menschen spricht anstatt von dem „Juden“, dem „Deutschen“, dem „Ami“ oder dem „Russen“. Eine Kritik an der Politik der israelischen Regierung war und ist jedoch wohl erfolgt und nachvollziehbar und nicht ganz unbegründet, ebenso wie die an der der deutschen und insbesonders der amerikanischen.
      Schauen sie sich doch einmal sein Interview mit Willy Wimmer oder das mit Daniele Ganser an, solche Interviews sind eine Seltenheit und verdienen eher Respekt als Schubladendenken.
      Für Aufklärung bin ich dankbar!

  2. Der Westen hat ein gewaltiges Problem eine über weite Strecken, Fakten und Realitätsblinde Elite, die sich beharrlich weigert die Welt nüchtern zu sehen. Die Philosophie das Ideologische Gerüst der sog. Globalisierung ist faktisch gescheitert. Das sture festhalten an diesem Weltbild zeugt lediglich von einem sehr eingeschränkten Horizont. Leider ist die Welt nicht so wie das leider zu viele in ihren Träumen sehen. Tja man kann sich die Welt Schöndenken oder den Realitäten mit einem möglichst weiten Horizont offen ins Auge blicken. Mein Gott was soll das ein Grosskonflikt oder Krieg gegen Russland. Die Westeliten haben aus der Geschichte vor allem dem 2.Weltkrieg nur 2 Begriffe im Horizont. Nazis und Juden. Letztere haben inzwischen einen eigenen Staat in Ihrer angestammten Heimat und der steht unter ungeheurem Druck und ist in sehr grosser Gefahr. Und die Russen die haben einen irren Blutzoll für die Niederschlagung der Nazis geleistet 25 Millionen Tote. Vor 25 Jahren hat Russland sich vom Totalitären Kommunismus verabschiedet und hat seither erstmals in seiner Geschichte eine demokratische Grundstruktur. Was soll den Russland in Europa erobern. Einen Wirtschaftlich absaufenden Chaoshaufen oder was???
    Scheint eher die Westeliten sind stinksauer auf die Russen weil die sich innzwischen vom Internationalismus und seinen holen irrealen Verheissungen verabschiedet haben??? Ein erneuter Krieg Europas gegen Russland, währe die grösste Dummheit der letzten 200 Jahre. Das gegenseitige Zurückbomben um mindestens 100-150 Jahre. Mein Gott was soll dieser Irrationale Unsinn. Das einzige das dabei herauskommt ist ein gegen die Wand gedrücktes Russland das zum Präventivschlag gereizt wird. Entschuldigung, Megascheisse blinde Vollidioten.

  3. friededenhuetten

    Zu keinen Zeiten war die Manipulation der Köpfe größer als heute. Bei Jutta Ditfurth sind soziologische Schubladen zum Eigentor geworden. Eine Entwicklung aus den dichothomischen Schützengräben der 80iger Jahre ist nicht zu sehen, wo Jutta noch eindeutige Feinde hatte, die konsequenterweise nach erfolgreicher parlamentarischer Vereinnahmung alle GRÜNEN Ideale entsorgt haben und für das Imperium der Lügen bereitwillig Kriege führen: Jürgen Trittin wandelt sich vom KBW-Mann zum
    konspirativen Bilderberger, Ströbele vom Geheimdienst-Beobachter zum NSA-Narren. J.Ditfurth, die sich über den Verrat der GRÜNEN publizistisch einen Namen gemacht hat, wird aus Geltungssucht selber zur Verräterin und Denunziantin. Der GRÜNEN Chefanalytikerin sind alle Tassen aus dem Regal gefallen; Fachleute werden wohl Schizophrenie diagnostizieren. Obwohl ihr die Moderne völlig entglitten ist, beansprucht sie anmaßend Deutungshoheit, ohne nur im Entferntesten zu realisieren, daß Hunderttausende das pathologische Plündersystem von Monopolen, devoten Parteien, gleichgeschalteter Presse mit ihrer Kriegshetze bis zum Erbrechen satt haben, sich nicht mehr vereinnahmen lassen, weder Leithammel noch Leitkuh brauchen, um zu wissen, was die selbsternannte Elite mit uns vorhat. Schon gar nicht J. Ditfurth, die von einer Graswurzelbewegung wohl noch nichts gehört hat. D. kommt ohne Rechte Gespenster und Blöcke nicht aus, nimmt sich heraus, zu definieren, wer das zu sein hat. Sie braucht Köpfe, die sie dem Staatsanwalt zuführen kann, nachdem sie sie vermeintlich in ihren systemgefährdenden Absichten decodiert und mit Propagandakeulen eingeschüchert hat. Da muß ein Vorwand für Denunziation und Spaltung gefunden werden, um die Diffamierungskeule schwingen zu können. Der Code ist die FED ,
    Finanzier sämtlicher US-Kriege seit 1917, Symbol für das Judentum, das es mittels Schwarzer Propagandakeulen zu verteidigen gilt. Auf den die verwirrte Linke reflexartig wie der Pawlowsche Hund springt, scheinbar in völliger Unwissenheit,
    für wen sie das Rad dreht. Die reflexhaften Dämonisierungen sind stumpf, die Lügen längst durchschaut. Die wenigsten lebenden Juden sind Semiten, sondern Khasaren. Auch die „6 Mio.Juden“ (TV-Langfassung) sind abgegriffen, glaubt in Yad Vashem kein vernünftiger Mensch. Oder der Griff in die Mottenkiste „Verschwörungstheoretiker“, wo sich rumgesprochen hat, daß die größte Verschwörung die Behauptung der Staaten ist, keine Verschwörungen zu betreiben. Wozu brauchen die sonst Geheimdienste, Geheimverträge? Jutta macht sich zum Büttel
    der mörderischen NATO, die den Krieg gegen Rußland anzettelt, das sich der FED nicht beugt. Wer wundert sich, daß Jutta in ihrem Geltungsbedürfnis den Grund für die Montagsdemonstrationen völlig ausgeblendet? Noch eine GRÜNE Verwandlung: Von der Aufklärerin zur bösartigen Denunziantin. Ein vergiftetes Osterei. So wirkt Gehirnwäsche.
    Wer liest jetzt noch ihre Bücher?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s