Wir sind nicht verschuldet

Die Südländer sind verschuldet und sollten sparen. Auch Deutschland hat über 2 Billionen Euro Schulden, weshalb die Leistungsträger immer mehr bluten müssen. Das alles erzählen uns neukonservative Akteure. Dabei sind wir nicht verschuldet, denn wir haben uns nichts zu schulden kommen lassen.

null

Danke an Bananenrepublik für das Bild.

Wenn jemand Schulden hat, dann existiert ein Kreditvertrag. Solche Verträge bestehen mindestens aus zwei Seiten: Aus einem Kreditnehmer und einem Kreditgeber. Die ganze Welt ist mit zirka 50 Billionen Dollar verschuldet. Bei wem eigentlich? Dass wir die schuldigen Kreditnehmer sind, das wissen wir ja, denn es wird uns täglich gesagt. Aber wer sind die Kreditgeber? Im Prinzip sind das auch wir. Allerdings nicht alle von uns. Zirka 1 Milliarde Menschen auf der Erde leben von weniger als 90 Cent am Tag.

Die CDU feiert sich und ihren Schäuble für die geplante schwarze Null. Es wird der erste Bundeshaushalt ohne neue Schulden seit 1969. Es ist schon irgendwie komisch, wenn man so etwas feiern muss. Es werden ja keine Schulden getilgt! Die schwarze Null ist angesichts niedriger Zinsen und fortwährender Ausbeutung der Leistungsträger keine bravouröse Kunst. Die kalte Progression bleibt – trotz anhaltender Steuerrekordeinnahmen. Die CDU braucht die schwarze Null für den Wahlkampf, bezahlen müssen es die Menschen. Denen trichtert man ein, dass sie verschuldet seien, damit sie demütig ihre Pflicht erfüllen.

Der Staat kann seine Schulden überhaupt nicht tilgen! Oder kennt jemand einen Staat, der das schon mal gemacht hat? Weil jede Schuld auch einen Kreditgeber hat, heißt dies, dass jede Schuld auch Guthaben ist. Würde der Staat tilgen, dann würde er Guthaben vernichten. In so einem Szenario würde es schlichtweg weniger Geld geben. Zusammen verursachen die USA, Japan und Deutschland rund zwei Drittel der Weltverschuldung. In genau diesen Ländern existiert auch der größte Reichtum. In Medien und Politik heißt es immer wieder: „Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt“. Haben wir das? Wer ist wir?

Stellt euch vor die Welt sei ein Dorf. Der Bäcker leiht vom Bauern 100€. Wie hoch ist die Verschuldung des Dorfes? Genau 0,00€. Nicht die Privathaushalte oder die Wirtschaft ist verschuldet, sonden der Sektor Staat ist es. Er ist bis über beide Ohren verschuldet und treibt die Zinszahlungen in Form von Steuern bei seinen Bürgerinnen und Bürgern ein. Die privaten Haushalte in Deutschland besitzen per Saldo zirka 2,2 Billionen Euro. Wenn man die Frage „wer ist wir?“ mit den privaten Haushalten beantwortet, dann stelle ich fest: Wir sind nicht verschuldet! Staatsschulden sind Guthaben von einigen wenigen und der Staat ist das Inkassobüro für die Zinsen.

Wer ernsthaft vom Abbau der Staatsverschuldung spricht, muss auch offen erklären, wessen Vermögen er hierfür verringern möchte. Diese Antwort bleiben uns neokonservative Akteure und amtierende Politiker schuldig. Wenn 80 Millionen Menschen privat für´s Alter vorsorgen sollen, dann muss das Geld angelegt (bzw. an jmd. verliehen) werden. Wie sollen in diesem Kontext die Schulden verringert werden?

In Deutschland haben die Steuerzahler seit der Gründung der Bundesrepublik insgesamt rund zwei Billionen Euro Zinsen auf Staatsschulden bezahlt. Ohne diese Abgaben wäre der Staat heute theoretisch schuldenfrei. Zinsen sind inzwischen der zweitgrößte Posten im Bundeshaushalt. Durch das Zinsniveau entstand ein gefährlicher Hebeleffekt. Deutschland bezahlt im Moment mickrige Kreditzinsen und konnte damit trotz gestiegener Kreditsumme Zinsen sparen. Steigen nun die Zinsen, dann erhöht sich der absolute Zinsbetrag exponentiell.

Die Nutznießer dieses Schuldgeldsystems möchten jenes unbedingt am Laufen erhalten. Das sind nicht die Juden oder so! Es handelt sich um die Machtelite und alle, denen es mit und durch diesem System (zu) gut geht. Diese Täter haben den Organisationsvorteil und durch die finanzielle Ausstattung die Meinungshoheit. Solange die arbeitende Bevölkerung ihre Machtinstrumente ignoriert, wird sich nichts ändern. Wir (private Haushalte) bezahlen Steuern für Zinsen, auf Kredite, die das Guthaben einiger wenige sind. Die Politik gibt den völlig verdummten und dogmatisierten Anhängern ihrer Ideologie einfach genügend Brot und Spiele, damit es immer ein bisschen weitergeht.

Exkurs: Ist Fed-Kritik antisemitisch?


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

18 Antworten zu “Wir sind nicht verschuldet

  1. Pingback: Wir sind nicht verschuldet | Der Blogpusher

  2. Florian Hohenwarter

    Dazu gibt es auch ein interessantes Video von der Wissensmanufaktur:

  3. ein guter artikel – aber, natürlich sind es im hintergrund *gelöscht*, genauer: *gelöscht*, die dieses abartige zins/zinseszins-system erfunden haben. die sogenannten „eliten“ sind in der regel auch allesamt *gelöscht*.
    genauso die spekulationen und die privatisierungen – da geht es darum, aus wertlosem papier reale werte zu generieren und diese vom arbeiteten und fleissigen volk zu den faulen spekulanten zu transferieren.
    es geht um die „weltherrschaft“ – das ist das ziel der sogenannten „neuen weltordnung“.

    freundliche grüsse,
    kaufi

    Anmerkung der Moderation: In diesem Kommentar mussten einige Begriffe und Links gelöscht werden. Bitte die Richtlinien für Komentare beachten. https://pinksliberal.wordpress.com/richtlinien-fur-kommentare/

  4. dankeschön, das verstehe ich 🙂

  5. +++ NEU +++
    EU-Wahlwerbespot der Piratenpartei:
    – der Euro MUSS bleiben!
    – keine Nationen mehr
    – „EU-Parlament vertritt die Interessen der Menschen“ [sic!]
    – EU-Wirtschaftsregierung („gemeinsame europäische Wirtschaftspolitik“)
    – ein EU-weites Bedingungsloses Grundeinkommen für alle (ca. 500 Millionen Menschen von BGE-Ministerium abhängig)
    – EU-Staaten sollen gemeinsam einen Weltraum-Aufzug bauen (Größenwahn-Projekt? Statussymbole?)

    Tipp: Schaut euch den Spot mehrmals an und reflektiert genau die einzelnen Aussagen. Welche Folgen hätte die Umsetzung dieser Forderungen? Die Forderungen sind teilweise getarnt und zwischen europäischer Folklore versteckt. Wir müssen lernen, Propaganda zu erkennen und zu entlarven.

    Bitte verbreitet diesen Beitrag (z.B. in Foren, Socialmedia Gruppen, usw…)
    Die Piratenpartei unterstützt das System.

    • Das sehe ich ähnlich. Die Piraten zeigen radikaleuropäische Tendenzen, die man ernst nehmen muss. Die Piraten verfolgen die gleiche Ideologie wie die anderen großen Parteien, damit sie wenigstens ab und zu von den gesteuerten Medien wahrgenommen werden. Das EU-Reich wird untergehen; mit und ohne Piraten. Die Gründung dieses neuen zentralistischen EU-Reiches ist absolut undemokratisch. Dass die Piraten bei dieser radikaleuropäischen Dogmatik mitspielen, zeigt, dass auch sie eine gefährliche Partei ist.

    • Die machen sich doch vor jeden realistisch Denkenden voll zum Obst – erinnert irgendwie an verzogene und verwöhnte Einzelkinder… diese „Partei“ ist eben so eine Art Fliegenfänger für „Doofies“ die Platz für ihr Spielzeug (Apps und klickikram) brauchen..

  6. Ist da ein Böses System das uns betrügt???
    Ne wir betrügen uns selbst.
    Wir haben Ansprüche an den Staat, logo braucht Der dafür Steuern. Nun Steuern bezahlt dafür keiner so gerne. Und was macht der Staat zur Erfüllung unsere Wünsche??? Er leiht sich das Fehlende bei den Kapitalisten oder der Notenbank. Wer leiht den Banken rep. Kapitalisten das Geld??? Wir alle über Rentenbeiträge an den Staat, über Sparguthaben Gelder die wir den Banken und Kapitalisten in vielfältiger Vorm und in gewiss individuell sehr unterschiedlicher Höhe überlassen. Die Notenbanken machen Geld geschieht das im Übermass wirkt das Real genau wie Blütengeld ganz einfach durch uns alle Legimitiert über die Institution Staat. Natürlich in der Hoffnung das wir dafür einen Gleichen oder Höheren Wert zurückerhalten.
    Für die Meisten sind halt die Zusammenhänge ein Buch mit sieben Siegeln, da haben fast alle den Überblick verloren.
    Im Kern ist die Sache fast simpel. Alles an Realgütern und Dienstleistungen müssen wir vorher Real Produzieren und zur Verfügung stellen. Alles in einem bestmöglichen Gleichgewicht. Innzwischen Vordern die Meisten Dinge und Leistungen die Real in der Entsprechenden Menge schlicht und ergreifend nicht verfügbar sind. Gewiss auf Zeit können wir uns Alle
    SELBST BETRÜGEN.
    HALT EBEN NUR AUF ZEIT.
    Und die Zeit ist, läuft jetzt unerbittlich ab.
    Da haben uns irgendwelche Klugscheisser die sich in Unterschiedlicher Gestalt Präsentieren das Unmögliche Versprochen und vorgegaukelt.
    Das Kerngesetz ist simpel wir können nicht mehr Konsumieren als wir Real Produzieren resp. aufgrund des verfügbaren produzieren können.
    Perpetuum- Mobile. Mehr herausholen als Reinstecken??? Vergessen das weiss jeder solide Physiker.
    Die einzigen die das offensichtlich noch nicht wissen sind die sog. Ökonomen und Heerscharen von Gesundbetern von Links bis rechts im Politischen Spektrum, Religionen und andere schwadronierende Schöngeister.
    Das nackte Schamanentum.
    Wer betrügt uns, Böse Mächte, Verschwörer, oder weis ???
    Wir betrügen uns selbst, in unsere Masse und Gesamtheit, mit gewiss unterschiedlichem individuellem Wirkungsgrad.
    Punkt
    Freundliche Grüsse
    http://www.hans-von-atzigen.ch

  7. friededenhuetten

    Schulden haben in einem System privater Bereicherung nur Privatleute. Das Schuldsystem ist erzwungen. Was sich hier Staatsschulden nennt, ist die Zinseszinsschlinge, die sich um den Hals aller Staaten legt, die sich von Privatleuten das eigene Geld stehlen lassen, wie das von skrupellosen Bankstern im Dezember 1913 auf Jekyll Island mit der Gründung der FED gemacht worden ist. Vorwand war die Konsolidierung des US-Bankenwesens mit den Hauptbeteiligten J.P.Morgan, den Rothschild-Bankern Warburg und Jakob Schildt, dem demokratischen Strohmann Woodrow Wilson, ein weltfremder Idealist. Seit der Zeit hat die Welt die Hydra und das Mantra vom ewig erforderlichen Wachstum am Hals, um dem unersättlichen Drachen das Maul zu stopfen. *Satz gelöscht* Amselm Rothschild: „Mir ist egal, wer die Regierung stellt, so lange ich das Geld kontrolliere“. Moderne Bankster interessiert weder Glaube, noch Moral oder Nation. Haben sich Staaten einmal auf den faustischen Pakt eingelassen, sind sie nicht mehr Herr im eigenen Haus. *Satz gelöscht*
    .
    In ihrem Geltungsbedürfnis benutzt Jutta Ditfurth die FED als Hebel zur Diffamierung, der zum Bumerang wird, indem damit das Zentrum wieder in den Blick gerät – der Motor aller modernen Schrecken.
    Und die Frage nach dem Selbstverständnis politischer Blogs, die weit entfernt von Aufklärung sind, wenn entscheidende Hintergründe zensiert werden, *Satz gelöscht*. Zensur im Auftrag des Imperiums der Lügen. Die inzwischen längst zur Selbstzensur geworden ist. So wenig, wie es auf einem politischen Blog Diffamationskeulen wie „Antisemitismus“ und „Verschwörungstheoretiker“ geben sollte. Die Begriffe sind enttarnt. Aber Zweifel gibt es schon…*Satz gelöscht*. Hätte es sonst der Osterfrage bedurft? Deutsche Männer ohne Eier, deutsche Frauen ohne Eierstöcke?
    Warum das so ist, findet sich auf anderen Blogs. Nur noch Avatare im Land, die niX fragen können?

    Grüße an die Leserinnen, die der Zensur entgehen

    Anmerkung der Moderation: In diesem Kommentar mussten einige Sätze gelöscht werden. Bitte die Richtlinien für Komentare beachten. https://pinksliberal.wordpress.com/richtlinien-fur-kommentare/

  8. zu diesen Piraten, PdV, AfD …
    und den anderen Hollywood System-Parteien
    mal direkt aus Erster Hand:

    der H’tual 😉

    Anmerkung der Moderation: Diverse Links und ein Video wurden gelöscht. Dieser Kommentar wurde von WP als Spam markiert und zufällig aus dem Spamordner gefischt.

  9. Pingback: Wir sind nicht verschuldet | FreieWelt.net

  10. Hallo Jenny

    Deutschland ist nicht verschuldet.
    Noch etwas Grundsätzliches . Der Staat sind nach meiner Auffassung wir die Bevölkerung. Und nicht nur die Regierung und ihr Beamtenapparat.
    Da muss ich dir zustimmen .Wenn man den Deutschen Staatsschulden die Privaten Vermögen gegenüberstellt haben wir plus. Das plus kommt dadurch zustande dass wir mit unseren Exportüberschüssen das Auslandverschuldet haben.
    Global gesehen gibt es im Grunde überhaupt kein Geldvermögen. Netto jedenfalls, da Jedem Geldvermögen in gleicher Höhe Schulden gegen überstehen. Was in der Summe 0 ergibt.
    Vermögen sind eigentlich nur Sachwerte da diese bleiben. Und das Geld ist nur dazu da diese Vorzufinanzieren und dann einfacher unter den Wirtschaft Teilnehmer auszutauschen.
    Ich kann dir nicht zustimmen bei dem Punkt. Das der einfache Bürger nichts für die Staatsschulden kann.
    Geld ist Schuld da sind wir uns einig .Also sind Geldscheine Schuldscheine. Wenn man Schuldscheine sammelt also Geldspart fragt man Automatisch nach Schulden nach.
    Je mehr Geld gespart (auch ohne Zins und Zinseszins)wird je mehr Schulden müssen entstehen.
    Man sollte auch bedenken dass sehr viele Bundesbürger in Lebensversicherungen investiert sind.
    Und diese sind oder müssen wegen dem Risiko in Staatsanleihen (Also Staatsschulscheine) investieren. Ich kann mich auch nicht erinnern dass die Bevölkerung die Abwrackprämie abgelehnt hat da diese ja mit neuen Schulden finanziert worden ist.
    Staatsschulden sind nichts anderes wie noch nicht vollstrecket Steuern.
    Der Staat kann nur Sparen wenn die Privaten im gleichen Volumen eintsparen.
    Die Ausgaben des Staates kommen ja uns zugute. Die Staatsausgaben werden zu unseren Einkommen /Guthaben. Wie durch den Bau von Straßen, Waffen, Bahnhöfe und Abwrackprämie, Elterngeld usw. Würde der Bahnhof Stuttgart oder der Flughafen Berlin nicht gebaut so würde das Geld (Die von viele als verschwendeten Milliarden bezeichnet) uns als Einkommen fehlen. Es sei denn es würden in dem gleichem Umfang eine nachfragen von den Privaten vorliegen. Das wäre dann wieder entsparen der Privaten.
    Der Staat kann keine Geld verschwenden nur Moralisch. (Besser Kita bauen als Panzer.)
    Es ist für die Volkswirtschaft egal ob jemand sein Geld das er /sie in dieser ausgibt als Panzer Schweißer oder Kita Bauarbeiter verdient hat.
    Das Problem ist halt die Staatsausgaben (Steuern /Schulden) sind ungleichmäßig verteilt.
    Bitte mich nicht falsch verstehen ich lehne unser jetziges Wirtschaft und Finanzsystem völlig ab da es immer auf Krieg hinausläuft und völlig ungerecht ist.

    Gruß der pfälzer
    PS: Es ist sehr schwer, einem Menschen dazu zu bringen etwas zu verstehen, wenn seine Bezahlung von seinem Nichtverstehen abhängt.
    Sinclair Lewis

  11. Für die Profiteure des Schuldgeldsystems ist es natürlich sehr praktisch, dass sie jede Kritik an dem Geldsystem gleich als Antisemitisch diffamieren können – leider liefern einige VTs dazu auch die Vorlage.

    **Absatz von der Moderation gelöscht**

  12. Paul C. Martin – er ist und war mit seinem „alten“ Buch, ganz dicht dran.

    „Der Kapitalismus, ein System das funtioniert“.

    http://www.dasgelbeforum.net/sammlung/Martin,%20Paul%20C.,%20Der%20Kapitalismus%20-%20Teil%201.pdf

    Unsere Eigentumsökonomie hat ihren Preis und JEDES Geldsystem in einer Eigentumsökonomie und somit einem Zinszwang hat seine Verfallsrate. Aktuell nehmen wir alle (mehr oder weniger) Teil in der Variante TURBOKAPTIALISMUS, der quasi letzten Stufe vorm Gang ins Diktat oder dem totalen Crash (zwangsimplementiert durch das System Papier, Zins, Eigentumserhalt = Forderungen).

    Paul C. Martin war / ist ganz nah dran, solange man die Eigentumsgesellschaft weiter verteidigt, was zwangsläufig ein jeder Eigentümer gerne tut (nachvollziehbar).

    Ein Vollgeldsytem würde ebenfalls scheiter, da eine Beleihung, ein Eigentum vorausgesetzt wird. Wichtig dabei ist zu versehen, warum und weshalb ein Staat überhaupt entsteht, warum derselbe seinen Tribut fordert. UND warum ein jeder Staat vom Sozialismus in den Kapitalismus wandert und umgekehrt. Warum die Puppenspieler oben an dies alles wissen und Sachwertbesitzer bleiben. Dies über ihre quasi unangreifbaren Stiftungen. Dies der Hauptgrund für diese Stiftungen. Sie bleiben in einer zwangsimplementierten Neuordnung der Systeme vollumfänglich in ihren Werten erhalten.

    Der Schlüssel zu einem mehr an Gerechtigkeit liegt im Verständnis des Geldsystems selbst UND der Bewertung der Eigentumsgesellschaft, vor allerm der Weitervererbung dessen.

    Tja ein ganz schwieriges Thema, wenn man mal nicht zu der 1 Milliarde 90 Cent Menschen gehört. Loslassen ist wohl die größte Kunst als homo sapiens. Aber dieses Problem ist von oben erkannt und man steuert die Variante Diktat nun ganz ungeniert an. NWO – wir kommen.

    http://indextrader24.blogspot.de/2013/07/anonymer-leserbeitrag-zum-stand-der.html

  13. Immer wieder eine Freude deinen Blog zu lesen. Mutig, intelligent und manchmal sogar lustig! Chapeau!

  14. Auch ein sehr guter Beitrag ! Leider aber doch ein wenig ängstlich ,wenn es darum geht , die wirklichen Kapitalbesitzer zu benennen . Es handelt sich um eine Volksgruppe und alle wissen es ??? ODER ETWA NICHT ?, Würde man eine Statistik führen über Kapitalbesitz und Volksgruppenzugehörigkeit , könnte man bestätigt finden , WAS ALLE WISSEN . Diese V-gruppe hat im Durchschnitt einen Anteil am Hauptvolk von etwa 0.3 % bis 3% , besitzt aber fast immer ca. 70 bis 80 % des Volksvermögens , 99 % aller Banken , und 90 % aller Medien usw .Und dieser Zustand ist fast unveränderbar . Und diese Gruppe hat es geschafft , immer als das ewige OPFER zu erscheinen .NUN , UM WEN HANDELT ES SICH ? Es handelt sich nicht um die Eskimos ! Diese leben ein hartes und ehrliches Leben .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s