Russland will Pornoseiten sperren

Vielleicht denkt man im konservativen Russland, dass Masturbation blind macht. Anders kann man es sich nicht erklären, dass Moskau für 85.000 Studenten Pornoseiten im Internet sperren lassen will, wie die Agentur Xbiz berichtet. 

Im Prinzip geht es nicht nur um Pornos, sondern um alle Inhalte, die „familiengerechte Werte stören und rechtswidriges Verhalten fördern“. Hört ihr die orwellschen Alarmglocken? Ein reines Pornoverbot könnte man ja noch verstehen, aber das ist nur der Anfang. Ähnlich wie in Europa versucht auch Russland die eigene Bevölkerung zu verdummen und mit Propaganda zu beeinflussen. Die öffentliche Meinung wird wie bei uns staatlich diktiert und liberales Gedankengut unterdrückt.

Es geht mir nicht um die Pornos, sondern um die Tatsache, dass ein Staat vorschreiben will, was erwachsene Menschen sehen dürfen und was nicht. Pornos sind eine Form der Kunst und wenn 85.000 Studenten interessiert daran sind, dann sollten sie sich auch an dieser Kunst erfreuen dürfen. Auch in Großbritannien wollte man ein Pornoverbot. Das konservative Spießbürgertum hat nur einen „kleinen Fehler“ gemacht: Per „Opt-Out“ können sich Internetnutzer von dem Filter, der übrigens 20% des Internets blockiert, lösen. Über 90% der Kunden haben dies gemacht.

Im März 2013 wollte auch die EU Pornos im Netz verbieten, doch das EU-Parlament stimmte dagegen. Wer Pornos sperrt, der sperrt auch andere Inhalte. Porno-Verbote sind die Einstiegsdroge zur Zensur. Dabei sind Pornos doch wirklich harmlos. Sie tun nicht weh und sie schaden niemandem. Natürlich sollten Pornos nur von Erwachsenen genossen werden. Hier bedarf es technische Lösungen und keine politischen. Wenn Sex böse wäre, dann hätte ihn Gott nicht erfunden. Aber wie gesagt, es geht mir eigentlich nicht um die Pornos, sondern um die Zensur. Was kommt als nächstes? Andere große Diktaturen sperren auch sog. „unerwünschte Inhalte“. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die EU auch zu diesem Instrument greift.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

5 Antworten zu “Russland will Pornoseiten sperren

  1. Pingback: Russland will Pornoseiten sperren | Der Blogpusher

  2. Als vor vielen Jahren die Telekom Pornoseiten zensiert hat, sind die Kunden massenhaft zu anderen Providern abgewandert. Der Filter war dann ganz schnell Geschichte.

    Anderes Beispiel, das auch vor Deiner Zeit gewesen sein dürfte:
    Als der Video-Rekorder gerade erst erfunden war, gab es verschiedene Standards. Beta, Video 2000 und VHS fallen mir spontan ein.
    VHS war technisch so ziemlich der schlechteste, aber die Schlacht um den Markt war zunächst offen.
    JVC, der „Erfinder“ des VHS-Standards, hat den Markt dann mit Pornofilmen im VHS-Format regelrecht geflutet. Ergebnis: VHS setzte sich durch und war bis zur Erfindung der DVD das gängige Video-Format, obwohl die Konkurrenz besser war.

    So ticken die Menschen, und wer Pornos verbieten will, wird scheitern.

  3. Danke, das hat bei mir einen Megalacher verursacht.
    Das gab es bis in die 70 iger Jahre auch im freien Westen.
    Beste ??? Erinnerungen.
    Hier waren es die ,,lieben,, Religionen.( Römische Kirche)
    Für die ist bis Dato jegliche wirkungsvolle Verantwortungsvolle, Humane, Reproduktionskontrolle, im Interesse künftiger Generationen ein Zentrales Vergehen.
    In neuerer Zeit werkeln auch sog. vermeintlich Fortschrittliche an so Zeugs.
    In Russland ist mit Sicherheit die Oströmische Kirche der Treiber.
    Na ja Wenigstens werden weder in Europa, noch in Russland, die Frauen von oben bis zu den Füssen in Kartoffelsäcke gesteckt.
    Was da in letzter Zeit so alles für die Russen und Putin- Hatz missbraucht wird. Teilweise echt zum heulen, schreien und Lachen.
    Das ist mit 99% Sicherheit NICHT Putins Idee.

  4. Pingback: Russland will Pornoseiten sperren | FreieWelt.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s