Die ehrwürdigen Aufgaben der Banken

Ich lese gerade das Buch „Der Crash ist die Lösung“ von Matthias Weik und Marc Friedrich. In den ersten Seiten des Buches findet regelrechtes Bankenbashing statt. Teilweise überspitzt formuliert, aber zu keinem Zeitpunkt populistisch. Man bekommt schnell den Eindruck, Banken wären generell kriminell. Es gibt aber tatsächlich auch ehrwürdige Aufgaben der Banken, auf die sie sich wieder zurückbesinnen könnten.

  • Fristentransformation

Die meisten Sparer möchten ihr Geld kurzfristig anlegen. Häuselauber und Investoren benötigen aber langfristige Kredite. Es ist die Aufgabe der Banken dieses Problem in der Volkswirtschaft zu lösen. Hierfür bedarf es auch Derivate wie z.B. Zinsswaps, mit denen sich die Institute absichern können. Die ehrwürdige Aufgabe besteht darin, die Nachfrage nach kurzfristigen Anlagemöglichkeiten zu befriedigen, obwohl die Volkswirtschaft meist nur langfristige Kredite aufnimmt. Für diese Risikoübernahme erhält die Bank eine Risikoprämie, um eventuelle Risikoeintritte zu finanzieren.

  • Riskotransformation

Gäbe es keine Banken, dann müssten sich Sparer direkt als Geldgeber in der Wirtschaft engagieren. Dieses Risiko möchten die meisten Sparerinnen und Sparer nicht eingehen. Die Aufgabe „Riskotransformation“ der Banken besteht darin, der Volkswirtschaft Wagniskapital zur Verfügung zu stellen, wobei sie ihren eigenen Gläubigern größt mögliche Sicherheit bietet. Unterstrichen wird diese Sicherheit ganz aktuell mit Einlagenschutz und staatlichen Garantien. Wollen Anleger tatsächlich das Risiko und auch die Rendite gewisser Wagnisse, dann gehört es zu den Aufgaben der Finanzwirtschaft, diese Risiken verbraucherfreundlich in Sondervermögen zu bündeln, damit sich geneigte Sparer daran beteiligen können.

  • Losgrößentransformation

Die Transformation der Losgrößen ist eine der wichtigsten Aufgaben von Banken, denn Unternehmen benötigen für ein einziges Wagnis meist große Investitionssummen. Diese Beträge bei unzähligen Sparern ein zu sammeln wäre fast unmöglich. Deshalb schaltet man Banken dazwischen. Sie sammeln im kleinteiligen Spargeschäft Geld ein und investieren es als „große Summen“ in der Volkswirtschaft. Auch im Hinblick auf die Risikostreuung macht es für Sparer keinen Sinn, sich direkt an nur einem Unternehmen zu beteiligen. Ohne diese Leistung der Banken müssten sich z.B. Häuselauer an unzählige Kleinsparer  wenden, um ihr Vorhaben zu finanzieren. Das wäre ein Unding und viel zu kompliziert.

Bei allem Respekt für Bankenbashing und bei aller berechtigten Kritik an der Finanzwirtschaft möchte ich gerne mal wissen, wer die oben genannten Aufgaben übernimmt, wenn die „bösen Banken“ abgeschafft und die „bösen Banker“ auf dem Scheiterhaufen sind. Klar der „Crash ist die Lösung“. Ich sehe das auch so. Aber wer übernimmt nach dem Crash die echten und ehrlichen Aufgaben einer Bank?


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

11 Antworten zu “Die ehrwürdigen Aufgaben der Banken

  1. Pingback: Die ehrwürdigen Aufgaben der Banken | Der Blogpusher

  2. Habe das Buch auch schon gelesen. Die Autoren bieten leider keine umsetzbaren Lösungen sondern beschreiben nur den bekannten Zustand.
    Fazit: Kaufen sie sich eine Streuobstwiese da die Zeit der Rendite vorbei ist und Aktien heute auch nur noch Zahlen im Computer sind.
    Ihr erstes Buch „Der größte Raubzug der Geschichte“ hat mir wesentlich besser gefallen.

  3. Richtig wäre die FED & Zentralbankensystem in der jetzigen Form abzuschaffen. Privat sollten sie auch zukünftig geführt werden, aber dann muss auch die private Haftung voll greifen.
    Die Geschäftsbanken hatten bis Mitte der 80iger keinen schlechten Ruf bei der Bevölkerung. Abwärts ging der mit der unkontrollierten
    Deregulierung Mitte der 80iger. Eigengeschäfte, Derivate, Securitisation und dazu noch irre Boni. Das gehört abgeschafft auch wenn mehr als 75%
    der Banken danach pleite sind. Auch der indirekte Weg über Beteiligungen an Schattenbanken müßte verboten werden.
    Schließlich haben die althergebrachten Bankgeschäfte genügend Gewinn gebracht. Die Daxwerte waren vor der Deregulierung mehrheitlich im Besitz der Banken. Heute besitzen sie Zockerpapiere und die Daxwerte habe die, die ihnen den Dreck verkauft haben.

  4. Jenny,ich bin in größter NOT!Nicht erst seit heute oder gestern!Bei wordpress,werd ich von einem MRV,namens Hensel:auch im Notruf geblockt/gestalkt&mehr!Beweise:gesichert!Seit Freitag erbitte ich gnädigst um Hilfe!
    Interessiert nicht.Hat ein Megawissen:Scheinurteile,Beschlüsse,Zwang ect.!

    Werd so schwerstbedroht,daß,ich korrekt:den Richtlinien,im Kommentar allerhöflichst:um Hilfe gebeten habe.
    Kommentar von mir:sehr sehr:höflichst,wurde nicht von Herrn Hensel freigeschaltet!,andere wohl.

    OMG:,du liebes „Herz“!

    Deine Meinung,und die anderer Blogger,die dir folgen:,ist mir mehr als WICHTIGST!

    Wir können allein,mit wenigen Persönlichkeiten:gaaaaanz,viel erreichen,das hat UNS!,das Molloch>MAFIA-BRDDR-GmbH,NUN:,so oft vorgemacht!

    Besuche,bitte den BLOG!,von hjbell:,ganz langer Freund von MIR!,verschwiegen,kämpfend,und mit mir auf sämtlichen Portalen!>auch weitaus,so viel effektiver&absolut“WEISE“,nicht nur auf Facebook unterwegs!,bekannt.

    ICH:SCHERZE NIE!,viel:,zu ERNST…

    Werden:zigfachst!,mehr bedacht,als die paar,die Herrn Hensel!,dort begeistern!???!!!!

    Meiner,wie ich:,selbst gesundtheilich,daneben!Cel.(Abkürzungsschutz!),ist eine langjährige Megafrau!
    Der ich:ganz sicher,nicht egal bin,ich Sie längst:privat erreichen könnte:selbst bestätigt!

    Ist in der Reha,u.ich.leider!,selbst im K-haus>
    :“ungewollt“!

    Aber,die technische Option:die,noch:nicht habe!Hoff auf heut oder morgen:“SCHLOTTER&BETE“!
    Kisses:,an meinen“höchsten“ANGEL.. ;(( ….

    Habe gestern“allerhöflichst“,und:nochmals gebeten&erbittend um Gnade,doch:ganz EHRLICH!,meine,leider!,ignorierten Kommenare:komplett:,(an SEINE!Blogichtlinien gehalten“nichts“!falsch verfasst:O M G!:,du liebes Wesen:ganz besonderer Art!

    Ich:habe>“abermals fasch,zu gutmütig!Vertraut“.

    Wirst?,du so lieber:ANGEL!?,mir helfen wollen?,es geht nichtnur um MCH,
    mein:liebes Herz!
    Es sind sooooo,vieke Betroffene!>vll.:folgst du Mir!???

    Gib mir/uns:die“allerletzte“Chance,wenn du keine!Angst,zur Offentlichkeit:
    hast!

    Ist sowas OK?,der sich doch offiziell anderen entsprechend darlegend hilft,
    mich aber ;(( ,so bitterlichst verstößtund mich ins Messser laufen läßt?
    Der liebe Honigmann und andere,die wir beide kennen würden sowas:NIE!,tun,

    Ich bin entsetzt,daß sich eine Persönlichkeit mit enormen Wissen,so sehr,abfällig/ignorant verhält!

    Liebe Jenny,du bist ne ganz.Liebe!Das weiß ich auch von anderen Abonennten:deines Blogs,,wie Robert und Lothar>sind lieb,möchten auch:gern sogar:helfen!

    Ich bitte dich,ich weiß,jetzt schläfst du meine“SÜßE“!
    Du bist wie andere:sehr wenige Blogger,jemand der auf die ehrlichste:Art&Weise!Wie auch unser:lieber Honigmann,ganz sicher,keinen Hilfeschrei,unterbinden würde!

    Ich habe dich arg „LIEB“,hoffe,wenn auch in letzter Sekunde:daß“DU“,bitte:
    genauso bleibst,wie du bist!

    Du versprichst nicht irgendwas,hast eine treue:SEELE!Und haßt;solche Optionen,wie die Pest?!!!?

    Ich bin immer“DEIN“!
    :
    Deine:
    Gabriela!,in absoluter“TRUE“,+Billion Kisses,to you,my so dear“REAL“!
    ;(((

    • Hallo Gabriela,
      du hast einen sehr anstrengenden Schreibstiel (groß, klein, zu viele Smilies etc…). Ich habe trotzdem versucht zu verstehen, was dein Anliegen ist. Es erschließt sich mir leider nicht.

      lg,
      Jenny

    • Ich habe gemeisame Freunde gefragt,liebes:von UNS!
      Jeder hat verstanden,trotz technischer Probleme:SRY>dafür!

      Lese bitte auf meinem:Blog!
      Danke,zutiefst!,>
      du liebe:“SEELE“………………,

      Deine Gabriela!Bussi…..
      Vielleicht verstehst:,du dies????????????????????

      Danke:DIR!

  5. Hat dies auf realaffafighter4evertogether rebloggt und kommentierte:
    Jenny:ist so fair!Ich hoffe :sie wird meinenen öommentar::::::Lesen???
    ich bete.,darum

  6. Ich versuche es später eneut!
    Schade.daß:du nicht durchblickst.
    Hab dich:Lieb!!!

  7. Pingback: Die ehrwürdigen Aufgaben der Banken | FreieWelt.net

  8. Pingback: Jenny weiß was Banken sollen | Prabels Blog

  9. Hallo Jenny,
    Die ehrwürdigste Aufgabe der Banken ist die Kundenberatung, hier ein paar Kunden für die der „Crash“ nicht die Lösung ist, sondern sie hatten ihn schon, durch Falschberatung:

    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/kontrovers/die-bank-an-ihrer-seite100.html

    Jeder sollte sein Geld selber verwalten, um keinen persönlichen Crash, vor dem Systemcrash zu haben.
    MfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s