Video

Christoph Sieber: Der Krieg ist die Lösung für die Schuldenkrise

6 Antworten zu “Christoph Sieber: Der Krieg ist die Lösung für die Schuldenkrise

  1. Holladiewaldfee

    In ihrem neuen Buch haben die beiden Autoren genaue dieses Szenario aufgeworfen. Die immense Verschuldung der Staaten kann nur über eine Währungsreform oder Krieg gelöst werden. LESEN!

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/geldflut-und-maechtige-banken-crash-propheteen-die-anleger-werden-90-prozent-ihres-vermoegens-verlieren_id_4023120.html

  2. Pingback: Christoph Sieber: Der Krieg ist die Lösung für die Schuldenkrise | Der Blogpusher

  3. Der Krieg ist die Lösung für die Schuldenkriese???
    Schlicht pervers Formuliert !
    Richtig formuliert müsste das heissen der Krieg ist der letzte grausige Akt im Drama. Faktisch alle Kriege sind das Endergebnis einer an die Wand gefahrenen Wirtschaft. Die meisten anderen Begründungen sind der nackte Mumpitz der viel zu kurz greift.(Schön bequem und anspruchslos.)
    Wer den Frieden will, der muss vor allem für eine nachhaltig gesunde Wirtschaft einstehen und werben.
    Frieden kann man NICHT herbeibeten. Frieden kann man nur Erarbeiten, Frieden gibt es nicht zum Nulltarif.
    Lernen und denken ist harte Arbeit. Diese Arbeit scheuen leider viel zu viele.
    Freundliche Grüsse

  4. Der Typ fordert also noch mehr Sozialimmigranten, bezahlt vom (Steuer)Bürger. Interessant dabei: Er selber lebt wie die Made im Speck, sponsort durch die GEZ-Zwangsabgabe. Solche Typen sind mir lieb, kann sich in eine Reihe mit den Politikern stellen.

  5. Der Anfang war ganz ok. Dann wird immer übler, zum Schluss fällt der Kampfbegriff „neoliberal“, typisch für Sozialisten im Wachkoma. Irgendwie dämmert es ihnen, dass was nicht passt, aber zum Umdenken reicht es bei denen nie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s