Mehrere Millionen Lebewesen werden regelmäßig vergast oder geschreddert

„Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.“ Das besagt das Tierschutzgesetz in §1. Doch das Gegenteil wird gemacht. Jedes Jahr werden alleine in Deutschland mehrere Millionen Küken mit CO2 vergast oder brutal geschreddert.

In der Geflügelproduktion werden die männlichen Küken aus ökonomischen Gründen aussortiert. Die weiblichen Küken aus Zuchtlinien für hohe Legeleistung werden als Legehennen aufgezogen. Die männlichen Küken dieser Hühnerlinien legen keine Eier und setzen auch weniger Brustfleisch an als Tiere, die für die Broilermast optimiert sind. Ihre Aufzucht ist daher weniger rentabel. Dabei handelt es sich aber um kerngesunde Tiere. Sie können aber weder Eier legen noch entwickeln sie Monsterbrüste, unter deren Gewicht sie ersticken könnten.  Schaut euch mal die unten eingebettete Doku an. Die ersten 5 Minuten reichen aus. Versucht dabei nicht weg zu schauen. Das Land Hessen hat dieses Morden bereits verboten. Andere Länder sollten nachziehen!

 


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

6 Antworten zu “Mehrere Millionen Lebewesen werden regelmäßig vergast oder geschreddert

  1. Pingback: Mehrere Millionen Lebewesen werden regelmäßig vergast oder geschreddert | Der Blogpusher

  2. Omarius (Mr Omarius)

    viel interssanter war es die schilder in der fabrik rauszuzoomen^^

  3. Sorry aber, ich habe echt keinen Nerv für Hühnersolidarität und Gefühlsduselei für weit von den Primaten und intelligentem Leben entfernt stehende Spezies. Man komme mir nun aber nicht mit Krähen und Papgeien, bitte.

    Die Natur (Freßfeinde) ist ja auch nicht gerade zimperlich mit Geflügel.
    Dann hört halt auf, Eier und Brathähnchen zu essen !
    Jedem seine freie Entscheidung!

    Wir haben in Zeiten des expandierenden, sozialistischen korporativen Faschismus (wissentlich immer mit Kapitalismus bezeichnet), der Neuen Weltordnung und der kriegstreiberischen westlichen Elitenclubs wahrlich andere Sorgen.

    M.M: Wer sich jetzt um glückliches Gacker- Viehzeug schert, beweist die Endstufe der Dekadenz erreicht zu haben. Natürlich bin ich dagegen, Tiere zu quälen, das ist schliesslich nicht nötig und eine Sauerei.

    Aber: Wenn mich Hühner interessieren, dann nur insofern:
    Ist der Output (Eier, Fleisch) hochwertig, ohne Antiobiotika und Pestizidrückständen, sind hygienische Standards eingehalten worden?
    Ist das Lebensmittel gesund und einwandfrei für den Verzehr?

    • Mr Mindcontrol

      In der Natur wenn die Tiere ein Jagt verlieren und gefressen werden leiden Sie meist nicht da entsprechende Endorphine den Schmerz unterdrücken, manche Tiere sterben schon vorher, da läuft eine Art biochemisches Suizid-Programm ab. Z.B. finden Jäger wenn Sie z.B. einen Adler der auf dem Anflug auf einen Hasen einen Schuss zur Vertreibung dieses Adlers abgegeben haben den Hasen tatsächlich tot vor. Das hat bekannte Trauma-Therapeut Ulrich Sachsse geschrieben,
      In Asien geht man mit Tieren noch viel schlimmer vor. Ein Freund hat mir mal erzählt ( will ich nicht nachprüfen und gar sehen ) dass Hunde in China vor der Schlachtung gezielt bei vollem Bewusstsein mit einen Bunsenbrenner angebrannt werden weil das Gehirn dann entsprechende Botenstoffe in den Körper aussendet die das Fleisch schmackhafter machen sollen!
      Hier in Europa könnte man das Christentum verantwortlich machen nachdem Tiere unbeseelt sind ( mir wurde es in der Grundschule übrigens noch so unterrichtet Ende der 1970er!

  4. Hat dies auf Forum Umwelt rebloggt und kommentierte:
    Tierschutz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s