Die Börse ist nicht verrückt (TILT-Posting)

Huch. Seit einiger Zeit scheint die Börse verrückt zu spielen. Die Preise laufen unerwartet und völlig überraschend in extreme Richtungen. Zudem kommen seitens der Politik zunehmend verplante und zerstörerische Impulse. Spielt der Markt verrückt odet hat der Markt immer recht? Wenn der Markt nicht verrückt ist, dann sind es wir, die Marktbeobachter.

Merkel hält den Grexit auf einmal für verkraftbar (mehr dazu) und sofort schmiert der DAX um knapp 3% ab. Das Jahresplus aus 2014 verpufft. Bäm! An nur einem Tag. Auch der Euro schmiert ab. Bisher wurde ein schwacher Euro stets als „gut“ bezeichnet, weil er dem Export hilft. Auf einmal schreiben aber die Medien, dass der schwache Euro belastet. Was denn nun? Wer ist hier verrückt: Der Eurokurs oder die Journalisten? Also ich bin tilt.

Der günstige Euro (zum Dollar) hat auf Sicht von 12 Monaten alle Importe, die wir in Dollar bezahlen, um zirka 12% verteuert. Aber wir merken es nicht, weil viele Rohstoffe ebenfalls im Preis gefallen sind. Was würde der traumatisierte und völlig verblödete Michel sagen, wenn er wüsste, dass Öl, Baumwolle, Zucker oder Kaffee nochmal 12% günstiger sein könnte? Die etablierte Politik hat den Euro verzockt. Der Wechselkurs zum US-Dollar erreichte heute ein Neun-Jahres-Tief.

Und da ist da noch der Öl-Preis. Wer hätte das angesichts von Knappheit, Geopolitik und tödlicher Klimawandelerwärmungskatastrophe gedacht, dass ein Fass Öl im Jahr 2015 nur noch 50 USD kosten wird? Das Tagesminus heute betrug zeitweise mehr als 7%! Dirty in your face @ Club Of Rome!

Die Börse spielt nicht verrückt. Sie liefert Preise. Vielleicht sind wir selbst ja verrückt! Die Politik ist verrückt, die Notenbanken, die Händler und Spekulanten sind verrückt und die Journalisten sind verrückt. Aber die Börse ist nicht verrückt. Sie macht nur ihren Job: Die Vereinigung von Nachfrage und Angebot.

Nur weil etwas „extrem“ oder „vorher undenkbar“ ist, heißt das nicht automatisch, dass es falsch oder verrückt ist. Wir werden in Zukunft noch  viele Eskalationen und Extremitäten sehen. Aber für heute bin ich tilt. Absolut tilt!!! Sponga Feu Feu !!!!


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

11 Antworten zu “Die Börse ist nicht verrückt (TILT-Posting)

  1. Und den Goldpreis haben Sie auch erfolgreich von 5 % + Morgens auf 1 % + nach unten gedrückt.

  2. Eine fauchende Bananenkaratetigerin Jenny, mit Kurzhaarschnitt, ist tilt, weil sie die großen Börsenmanipulationen der Big Boyz nicht mehr versteht und schickt deshalb Spongebob in`s Rennen um die Charts.
    Was ist tilt? Ich kenn nur die Tilde im ASCI-Code. 😀
    Die Börse spielt nicht verrückt, denn sie wird von Wall Street gezielt gelenkt, siehe Ölpreis! Alles was an der Börse passiert ist manipuliert & gelenkt, man darf unterstellen das es so gewollt ist! Der Ölpreis müßte eigentlich bei unter 10 $ stehen, da unendlich viel Öl vorhanden ist!
    Umgekehrtes gilt für Aurum. Die Macht wird mit den Sekunden-algorithmen sein und alle Privatanleger überfahren.
    Gruß an die liebe Spongebobguckerin. 😀
    Hoffentlich wird der Spogebob von den Algorithmenmaschinen nicht überfahren!

  3. Hallo Jenny,
    Was ist TILT? Ist das daselbe wie corpus dilicti exitus? 😀
    lg

    • „Tilt“ ist ein Begriff aus dem Pokerspiel:
      „Gutes Poker erfordert eine hohe Disziplin. Selbst gute Spieler reizt es jedoch gelegentlich, Dinge zu tun, die sie normalerweise verurteilen würden – wenn sie frustriert, wütend oder aus anderen Gründen nicht mehr rational handeln können. Dann „tilten“ sie. Das ist dann so wie bei einem Flipper, mit dem Unterschied, dass der Tilt Sie da nur 50 Cent kostet. Typisches Tiltplay ist viel zu unzusammenhängend und häufig äusserst aggressiv, da ein „tiltender“ Spieler den Pot unbedingt jetzt haben will und dabei keine Geduld mehr hat, rational auf die richtigen Karten oder Situationen zu warten, bei denen es sich lohnen würde, die anderen Spieler zu attackieren.“

  4. Hallo Jenny,
    Danke für Deine Ausführungen. Dann bist Du mit Deinem Pokerface an der Börse gut aufgehoben, denn die Börsen sind seit einigen Jahren, nichts weiter als eine große Pokerbude. Mit dem aggressiv sollte man dosiert umgehen, sonst ist das Arbeitskapital wech! 🙂
    In der gegenwärtigen Situation, wäre ich äußerst vorsichtig, da die Big Boyz mit ihren Algomaschinen die Märkte stark verzerren. Wie sieht denn Deine Dax-Jahresprognose aus ? Alles innerhalb der BB monthly, oder ganz anders? Die Waver schicken ja alles laut ihrer Prognose zum Mond.
    lg

    • Meine Prognose: Mit allem rechnen – auch mit dem Gegenteil.

    • Deine Stimmung scheint heute nicht die Beste zu sein ( 😦 ) :D, ganz schön TILT. Ich geh dann mal lieber in Deckung!
      Boxende Bananenkaratetigerinnen können ganz schön gefährlich sein.
      Hier eine sportliche Einlage:

      Wohl bekomm`s.
      Ich bin dann mal wech.

  5. PS: Ich würd mich lieber auf Charttechnik und Indikatoren in diesem Börsencasino verlassen.
    lg
    Jetzt aber endgültig wech.

    • Ich halte Charttechnik für Humbug. 😉

      lg

    • Liebe Jenny,
      Danke für die Blumen. 😀
      Hab ich früher auch gedacht, ist aber nich so.Die Algo`s reiten auch alle nach der Charttechnik & dem Orderbuch. Die Charttechnik kann in Verbindung mit Indikatoren z.B. Ichimoku ect. erstaunliche Resultate erzielen, denn die Indikatoren stützen die Charttechnik.
      Aber wenn Du natürlich eine Bananenkaratezukunftszauberkugel hast, ist die natürlich weitaus besser. 😀 😀 😀
      Ich hoffe Du hast Dir nicht allzusehr den Pelz an der Börse verbrannt.
      Ich hoffe der Schmunzelhase existiert noch und ist nicht weggeschmolzen. 😀
      1.)Grundsatzregel: höre nicht auf Analysten & Gurus

      lg

  6. Zum krönenden Abschluß dieses Tages ein Zitat von William Shakespeare:
    “Das ist die Seuche dieser Zeit: Verrückte führen Blinde!”
    Das trifft es haargenau, sowohl an der Börse, als auch im deutschen Lande.
    MfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s