DAX-Kursindex mit neuem 10-Jahres-Hoch

Die Überschrift muss man genau lesen, damit sie spektakulär ist. Der DAX startete im Jahr 1989 mit je 1.000 Punkten als Kurs- und als Performanceindex. Der medial berühmtere Performanceindex beinhaltet auch Dividenden und notiert am Rokordhoch bei ca. 10.300 Punkten. Der reine Kursindex ist wesentlich tiefer, doch auch er hat in den letzten Tagen das Vorkrisenniveau aus 2007 überschritten.

In 2007 war der DAX bei 8.000 Punkten und ist nun bei über 10.300 Punkten. Doch der DAX-Stand von damals ist nicht mit dem von heute vergleichbar, weil er die Dividenden enthält. Ähnlich wie der EuroStoxx50 beinhaltet der DAX-Kursindex keine Dividenden. Er steht heute bei 5.298 Punkten und damit knapp 19 Punkte über dem Vorkrisenniveau aus 2007. Das All-Time-High liegt bei 5.939 Punkten und 15 Jahre zurück. Die höchsten DAX-Kurse sahen wir am 29.02.2000. Rechnet man die Dividenden raus, dann haben sich die Unternehmenswerte seither nicht erhöht. Mit Dividenden (Performanceindex) haben Anleger vom damaligen Hoch bis zum heutigen Hoch (= dämlichstes aller möglichen Timings) immerhin knapp 2,5% p.a. verdient; 15 Jahre lang.

Das Argument, dass der DAX nicht „hoch“ sei, weil ja die Dividenden mit einberechnet wären, fängt langsam an zu bröckeln, denn auch der reine Kursindex ist nicht mehr weit von seinem Rekordhoch entfernt. Aktien sind also nicht mehr billig und steigen nur, weil sie steigen. „Der Trend nährt den Trend“. Die Aktie gehört dazu und langfristig wird sie die bessere Rendite liefern, doch das alleinige Argument der zinslosen Welt ist zur Aktienbewertung etwas zu schlank gedacht. Der wertlose Euro und der abgeschaffte Zins treiben die Aktienmärkte. Wer jetzt noch einsteigen möchte, der sollte das schrittweise tun und global über viele Volkswirtschaften, Branchen und Währungen streuen.

Lesetipps:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

6 Antworten zu “DAX-Kursindex mit neuem 10-Jahres-Hoch

  1. ne, das dämlichste aller möglichen Timings ist ein Kauf vor 15 Jahren zum allzeithoch und ein verkauf im März 2003. Das hätte zu einer super Schlittenfahrt gereicht 🙂

  2. Interessante Zusammenstellung.
    15 Jahre steigende Geldmenge haben in der Realwirtschaft faktisch nichts bewirkt. Na ja der Offenbarungseid ist bis Dato ausgeblieben.
    Da haben einfach so einige aus dem Ergebnis immer noch nichts gelernt.
    Der nächste Schub noch Irrerer Liquiditätszufuhr ist angekündigt.
    Absehbar auch das wird wenig bewirken.
    Na ja der Offenbarungseid wird eine Runde mehr vertagt.
    Interessant ist es in jedem Falle. Mal sehen wie lange das Spiel noch aufgeht. Eines sollten sich so langsam alle bewusst werden ein Ausstieg aus diesem Spiel ist nicht mehr möglich. Bleibt nur noch weitermachen bis zum Tage X. Na ja das gibt ein Mega-Ding.
    Na dann mal Prosit Gemeinde.
    Freundliche Grüsse

  3. Achtung, Achtung,
    Hier spricht Houston, Äh Mainhattan, ein gewisser Mario Ponzinocchio ist gerade dabei den Dax hinter den Pluto zu schießen. Bitte alle Daxinvestoren stark festhalten, die Beschleunigungskräfte werden fuuuurchtbar sein! Hier das Beschleunigungsgerät:

    Mal sehen wie ein Dax hinter dem Pluto bei 25000 Punkten und höher aussieht. 😀 😀 😀
    Mfg

    • Schon recht beachtlich das Kaliber.
      Bis zur dicken Berta gibt es noch Zwischenstufen.
      Schätze der Ponzinoicchio wird die dicke Berta nicht zünden,
      der wird sicher vorher ne Fliege machen.
      Den ,,Letzen,, das ist absehbar beissen die Hunde.

  4. Pingback: DAX-Kursindex mit neuem 10-Jahres-Hoch | freie-sicht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s