Dreiste Manipulation in der HeuteShow im ZDF: Aus links mach rechts

Dass die Heute-Show im staatlichen ZDF eine politisch korrekte Blödelshow ist, dürfte inzwischen bekannt sein. Doch nun überspannen die Zwangsfinanzierten den Bogen maßlos: In der letzten Sendung machten die Staatsdiener des ZDF aus einer Linken eine NPD-Wählerin und AfD-Sympathisantin.

Opfer der staatlichen Lügenpropaganda ist eine junge Frau mit rot gefärbtem Haar, die scheinbar folgende Aussage trifft: „Ich möchte nicht mehr die NPD wählen, weil die mir zu rechtsextrem ist und deswegen wähle ich jetzt die AfD. Ich sag immer, das ist die NPD in freundlich.“ Wie das Blog „Fernsehkritik“ berichtet, handelt es sich hier um eine plumpe Manipulation.

Die Frau heißt Marlena Schiewer und ist Mitglied der Linken sowie im Kreisverband Görlitz aktiv. Der Satz ist zwar gefallen, aber nicht so, wie er dargestellt wurde. Die staatlichen Manipulateure der Heute-Show zeigten nur einen kleinen Ausschnitt eines ARD Interviews vom September 2014. Dort sagte Frau Schiewer folgendes:

„Hier auf dem Dorf gibt es ziemlich viele Leute, die rechter Meinung sind und die einfach sagen, ich möchte nicht mehr die NPD wählen, weil die mir zu rechtsextrem ist und deswegen wähle ich jetzt die AfD. Ich sag immer, das ist die NPD in freundlich.“

Das ZDF hat sich inzwischen auf Facebook für den Fehler entschuldigt. Man bezeichnet den Vorfall als „Recherchefehler“. Die entscheidende Information sei verloren gegangen, schreibt die Redaktion. Klar, kann passieren. Wenn man sich anhört, was jemand sagt, dann hört man immer nur Halbsätze? Alles was vor dem Komma steht, ist unwichtig, oder was? Entweder es war Absicht oder grenzenlose Dummheit. Beides wäre im Kontext der Zwangsfinanziertheit ein Skandal.

Satire darf viel, aber sie darf nicht lügen oder manipulieren. Was die zwangsfinanzierte Propagandashow hier wieder abgeliefert hat, ist einfach unter aller Sau. Aber nicht nur die Heute-Show ist das Sprachrohr der radikaleuropäisch-neosozialistischen Fanatiker. Auch andere staatliche Sendungen lügen und betrügen regelmäßig, wie man immer wieder im Blog „Propagandaschau“ nachlesen kann.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

15 Antworten zu “Dreiste Manipulation in der HeuteShow im ZDF: Aus links mach rechts

  1. Hallo,

    das ist kein Zufall und wird dort so gehandhabt. Ich habe hier ein weiteres ein paar Tage älteres Beispiel beim ZDF, Maybrit Illner, wo ein Zitat genau das Gegenteil suggeriert, als es durch den Sender aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

    Es ging um den griechischen Premier Varoufakis. Siehe hier den Link:

    http://www.rtdeutsch.com/11062/inland/zuschauermanipulation-programmbeschwerde-gegen-zdf-maybrit-illner-aufstand-in-athen/

    „Danach präsentieren das ZDF ein Zitat des griechischen Finanzministers, entnommen aus einem Interview mit der französischen Tageszeitung La Tribune:

    “Was immer die Deutschen sagen, am Ende werden Sie immer zahlen.”

    Tatsächlich kann die Publikumskonferenz jedoch nachweisen, dass Varoufakis im Interview mit La Tribune genau die entgegengesetzte Aussage getroffen hat:

    “Was auch immer Deutschland sagt oder macht, schlussendlich zahlen sie. Und seit 2010 habe ich deutlich gemacht, dass wir die Griechen, dass wir nicht das moralische Recht haben, dieses Geld der deutschen Steuerzahler zu akzeptieren, um unsere Gläubiger zu bezahlen. Denn in Wirklichkeit verschwindet dieses Geld in schwarzen Löchern […].” [Übersetzung RT Deutsch]

  2. Irgendwann wird JEDER DENKENDE zu der Erkenntniss kommen MÜSSEN dass „rechts und links“ nur die virtuelle Narrenkappe eines nackten Kaisers ist.
    Es zielt auf antrainierte Reflexe der ideologischen Programmierung und man sollte vielleicht sich soweit im Griff haben dass man bei solchen „Reflexsilben“ zumindest eine Warnmeldung aus seinem Unterbewusstsein bekommt.(„…Achtung, es folgt eine versteckte Denkanweisung..“!!)

    Bezüglich Deines anderen Blogs „Was die EU alles von der DDR lernen kann“ – 🙂 In der DDR bestand wenigstens eine sehr breite Übereinstimmung dass man die Medien komplett ignorieren kann, sowieso nur Lüge – hier wird sich noch über die Lügen aufgeregt und geistige Energie daran verschwendet 😦

    Ist wie mit den Menschen die sich über das schlechte Fernsehprogramm aufregen – aber den Mut zur logischen Konsequenz fürchten. 🙂

  3. Es wird Zeit, dass wir konkrete Forderungen für eine Medienreform stellen. Die Zeit der Beweissammlung ist vorbei!
    http://jomenschenfreund.blogspot.de/2015/02/medien-zu-regulieren-wichtiger-als.html

  4. Selbstgerechte Dummheit einer satten, inzwischen bornierten Redaktion, die nicht mehr die regierenden und Mächtigen der Groko ins Vesier nehmen, sondern Häme und Spott über die aus schütten, die gar keine Macht haben und das ist dann eben doch Absicht.

  5. Flug MH370 spurlos verschwunden Flug MH17 nicht abgestürzt sondern
    ———Leichen und Flugzeugteile ————
    ———— abgekippt über der Ukraine ————– – —–um uns kriegswillig zu machen ———
    (Leichen vermutlich vom verschwundenen Flug MH370)
    So analysiert von Gerhard Wisnewski im Buch “verheimlicht vertuscht vergessen 2015″ Seiten 264 bis 307. Was kann man da noch von den USA erwarten. Purer Regierungsterror.

  6. Das haben Sie gut recherchiert. Merci. Ich habe die Sendung auch gesehen, und mir kam es bei der Aussage auch so vor, als hätte man beim Schnitt mal wieder gehörig den Sinn verdreht.

    Ich kenne einige Aussagen von Medienschaffenden, die unterschreiben würden, daß die Wirklichkeit einfach nicht das hergibt, was man aussagen möchte, und man dann halt mittels gestellten Interviews oder dem Schnitt nachhelfen müsse.

    Das schlimme ist, das ist in der Medienwelt so normal geworden, daß die noch nicht mal mehr merken, das sie der Wirklichkeit damit die Wirklichkeit absprechen, und eine Meinung zur Wirklichkeit deklarieren, kurz gesagt Propaganda betreiben.

    Man kann heute wirklich nur noch Fernsehen, um zu sehen wie sie einen manipulieren wollen, um anhand dessen einschätzen zu können, was eventuell beabsichtigt ist.

    Ein Abschaffen des Zwangs der Gebühren, würde jedoch auch nichts nützen, da es das System mit ihren Betreibern ja gibt. Das würde einfach nur privatisiert werden, und die dadurch entstehenden Kosten wieder auf uns verteilt werden. Das es also bei einer Privatisierung besser würde, wage ich zu bezweifeln, denn die Medien sind ja nur Werkzeuge, und die können nichts anderes, als das tun, was die Medienschaffenden tun.

    Eine Änderung der Finanzierungsweise würde also nichts ändern, denn die Betreiber sind ja noch da, und wenn die manipulieren, anstatt informieren wollen, dann werden die das auch tun, wenn es nicht Zwangsfinanziert wäre. Das haben die ja auch schon so getan als es noch nicht Zwangsfinanziert war.

    Das es so oder so funktioniert, zeigt, daß es sich also um eine Symbiose aus Lügnern, und Leuten, die belogen werden wollen, handelt.

    Schönen Gruß

  7. Man sieht wie die Lügenpresse alles verdreht, aus Links wird Rechts aus Schwarz wird Braun, wenn man jetzt fragt wieso aus Schwarz gleich Braun wird, muss man sich fragen wieso denn einige von den CDU zur AfD gewechselt haben, d.h. eben von Schwarz zu Braun nach den Mainstream Medien und den Politikern, was AfD mit Sicherheit nichts mit Braun oder Rechts zu tun hat. Nur weil man Nationale Interessen vertritt ist man noch lange kein Nazi.

  8. Dass „die Staatsdiener“ sowas Schreckliches tun, lässt sich hier natürlich locker behaupten. Und zwar unabhängig von der Frage, ob Satire nur dann alles darf, wenn sie Konservative oder Regierungsvertreter trifft. Die ZDF „Heute Show“ hat schon viele andere mit Lügen bzw. manipulierten Beiträgen vorgeführt. Ich gehe davon aus, dass die meisten Ihrer LeserInnen sich heimlich auf die Schenkel schlagen. Ich tue das auch – nur nicht heimlich. Als im letzten Jahr Bundespräsident Gauck sinnentstellend falsch zitiert wurde, in dem ihm ein Henry-Ford-Zitat zugeschrieben wurde, wurde hier sicher ebenfalls über diese ungeheure Manipulation berichtet… Och, nicht? Ok, Gauck gehört ja zum System. Da muss man nicht „fair“ sein.

    • Argonautiker

      Das entscheidende, bei solchen Verdrehern ist immer, ob man es durchscheinen läßt, daß es sich um einen absichtlichen Verdreher handelt, oder nicht, oder ob man jetzt jemanden auf die Schippe nimmt oder nicht.

      Das was jetzt mit dieser Frau getan wurde, hat nichts, aber auch gar nichts mit Satire zu tun, sondern war einfach nur manipulativ und zwar auf Kosten der Frau. Und das ist nicht lustig. Deswegen haben sie sich wohl auch entschuldigen müssen, weil das sonst auch für eine Satire Sendung Konsequenzen haben kann.

      Aber es ist natürlich ebenso richtig, wenn man mit Gauck oder anderen ebenso verfahren ist, dann ist das ebensowenig lustig. Falsches sollte aber nicht zur Begründung dienen, um das Falsche wo anders zu rechtfertigen.

      Schönen Gruß

  9. Don. R Wetter

    Die heute.show hat für mich an Glaubwürigkeit verloren, als die RT Deutsch in einer schäben Art und Weise aufs Korn genommen hat, als sie sich als verkleidete RT-Journalisten auf PEGIDA-Demos eingeschlichen haben, um dann auch noch die Domonstranten lächerlich zu machen.
    Ich empfehle: Öfters „Die Anstalt“ auf ZDF schauen. Hier mal ein kleiner Vorgeschmack.

  10. @Argonautiker: Ich stimme zu, dass man Fehler nicht zur Rechtfertigung anderer Fehler heranziehen darf. Den Eindruck sollte mein Einwand nicht machen. Mir ist nur aufgefallen, dass dieser Fall „hochgespielt“ wurde, während andere, sehr viele andere Vorgänge, die im Kleid der Satire präsentiert werden, ebenso kritisch zu sehen sind, weil sie inhaltlich einer Prüfung nie standhalten könnten. Aber seltsamerweise scheinen viele über eine ausgeprägte selektive Wahrnehmung zu verfügen. Ich kann mich in dieser Beziehung selbst nicht mal ausschließen. Aber wir sollten uns schon klar darüber sein. Außerdem stört mich, dass in diesem Kontext einmal mehr die ÖR kritisiert werden. In den Privatsendern kommen solche Dinge, behaupte ich mal, genauso vor.

  11. Pingback: Dreiste Manipulation in der HeuteShow im ZDF: Aus links mach rechts | FreieWelt.net

  12. Pingback: Dreiste Manipulation in der HeuteShow im ZDF: Aus links mach rechts | Der Honigmann sagt...

  13. Pingback: Der alternativmediale Jahresrückblick | Pinksliberal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s