BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldet unter Berufung auf den Kreml, dass Putin gemeinsam mit den anderen BRICS-Ländern ein Gegengewicht zu Weltbank und IWF gegründet hat. Notwendig war der Schritt, weil sich diese Staaten vom US-dominierten IWF nicht mehr ausreichend vertreten fühlen.

Zu den BRICS-Ländern gehören Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Der neue Währungsfonds soll ein Volumen von 100 Milliarden Dollar haben und in Krisenzeiten zur Vefügung stehen. Mit diesem Schritt macht sich die Strategiegruppe zunehmend von US-Aggressoren unabhängig. Ausserdem beschloss man die Gründung einer eigenen Entwicklungsbank mit Sitz in Shanghai, die 2016 ihre Arbeit aufnehmen soll. Es ist schön zu sehen, dass es für souveräne Staaten eine Alternative zum US-Imperialismus gibt.

Russland will sich an dem Fonds, genau wie Indien und Brasilien mit jeweils 18 Milliarden Dollar beteiligen, Südafrika hat fünf Milliarden Dollar zugesagt, China will 41 Milliarden Dollar beisteuern. Die BRICS-Staaten repräsentiert 40 Prozent der Weltbevölkerung und über 20% des Bruttoinlandprodukts der Erde. Mit den beiden neuen Institutionen lösen sich die 5 Staaten von IWF und Weltbank. Der Schritt könnte sich mittel- bis langfristig auch positiv auf die Kreditwürdigkeit und Wirtschaftskraft der beteiligten Länder auswirken.

Datenquelle: Wirtschaftsblatt


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

3 Antworten zu “BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

  1. Pingback: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds - Der Blogpusher

  2. Die Staaten werden nicht von Politikern regiert
    sondern von mächtigen Familienclans
    und die sind sich weltweit einig

    uns kommt es vor als gäbe es riesige Spannungen
    weil wir das Ganze nicht erfassen können und deshalb nur an der Oberfläche bleiben

  3. Diejenigen die es immer noch nicht begriffen haben oder wollen. Das ist das Ende der Bedeutung der USA als dominierende Weltmacht.
    Vor allem Wirtschaftlich können die USA ihren Partnern ausser dem Dollar der zunehmend an Substanz verliert nur noch wenig bieten. Eine Frage der Zeit bis sich dies auch auf die noch domminierende Globale Präsenz auf Militärischem gebiet ausweitet. Die USA können sich diese Präsenz zunehmend weniger Leisten.
    Können die BRICS Staaten diese Rolle übernehmen?
    Nur bedingt. Mehr als ein abbremsen des eigenen Niederganges ist da nicht zu erwarten mit Sicherheit KEIN neues Wunderzeitalter. Alle diese Staaten ausser Russland haben ein ganz massives Kernproblem ein massive Übervölkerung bei zu tiefer Pro Kopf Produktivität. China hat als einziger Staat dieses Kernproblem angepackt. Jedoch wirken diese Massnahmen erst in rund 20-30 Jahren. Diesbezüglich ist nur Russland in einer komfortablen Situation wie diese das Nutzen und umsetzen bleibt noch abzuwarten. Eine Kernvoraussetzung ist der Verzicht auf Militärische offensive oder eingreifende Abenteuer.
    Vor überzogener Euphorie kann man dieses, sich neue bildende Konstrukt nur warnen. Denn die Globale Brutto- Bilanz ist rasend schnell sich ausbreitend extrem Negativ.
    Klar absehbar ist lediglich eine deutlicher ,,Gewichtsverlust,, der USA- Weltordnung zugunsten der BRICS, Staaten.
    Die innzwischen ins gigantische gewachsenen Kernprobleme der Menschheit können und werden auch die BRICS Staaten NICHT aus der Welt schaffen. Dafür ist es längst zu spät, das läuft seit rund 50 Jahren mit steigender Intensität in die falsche Richtung.
    Freundliche Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s