Die Ära Merkel geht zu Ende

In letzter Zeit häufen sich Pressestimmen gegen Angela Merkel. Selbst die Leitmedien nehmen kein Blatt mehr vor den Mund. Der Personen- und Führerkult um die Kanzlerin bekommt Risse. Viel kann sich Angela Merkel nicht mehr erlauben.

CE5hyQBWIAAWRJDBei vergangenen Skandalen hat es Merkel stets geschafft, einen Sündenbock zu finden, damit sie selbst gut dasteht. „Abwarten und Aussitzen“ funktioniert nicht mehr, denn die Medien haben es inzwischen geschnallt, dass viele Fehlbarkeiten direkt von der Kanzlerin stammen. „Die BND-Affäre ist eine Merkel-Affäre“ kommentiert die Süddeutsche Zeitung und titelt den Kommentar mit „Das große Merkel-Versagen„. Eine solche Majestätsbeleidigung wäre noch vor Monaten völlig undenkbar gewesen. In einem anderen Artikel schreibt die SZ: „Im politischen Berlin scheint die Lüge mittlerweile als Kavaliersdelikt zu gelten“

Natürlich ist Merkel noch kein Freiwild für die Medien. Wie die Welt berichtet, zieht sie z.B. in der ARD die Strippen. Der Journalist stellt fest: „Offenbar entscheidet bei den öffentlich-rechtlichen Sendern die Kanzlerin, was gedreht werden darf.“ Vor allen in den staatlichen Propagandaanstalten hat Merkel noch immer Untertanen und treudoofe Anhänger. In der Huffingtonpost hingegen betreibt man keinen merkelistischen Rektaljournalismus und titelt: „So täuscht Angela Merkel die Öffentlichkeit: Die schmutzigen PR-Tricks der Kanzlerin.“

Die zu stellende Frage ist: Wie lange müssen wir diese US-Marionette  noch ertragen und wann zieht der Wähler die Notbremse? Inzwischen hat Merkel einiges auf dem Kerbholz. „Merkel ist eine Lügnerin und untragbar“, resümiert das Blog „Alles Schall und Rauch„. Sei es die Maut-Lüge aus 2013, die unzählen Täuschungen bei Banken- und Eurorettung oder auch das Spektrum TTIP und BND: Merkel wird allmählich zum Problem und immer mehr Journalisten erkennen das.

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als Merkel sogar im Spiegel von Sascha Lobo als „Lügnerin“ bezeichnet wurde. Sein Fazit ist aber, dass es den Wählern egal sei, denn sie gehen davon aus, belogen zu werden. Ich sehe das anders: Den Wählern ist es bald nicht mehr egal, denn die Wähler machen das was die Medien sagen und die Stimmung in den Medien dreht gerade. „Die USA hatten offenbar nie vor, die Spionage gegen Deutschland zu beenden. Trotzdem hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel diesen Eindruck erweckt“, schreibt das Handelsblatt.

Angela Merkel hat nun zwei Optionen: Entweder wie immer „aussitzen und abwarten“ oder sie startet mit ihren Enddarmbewohnern eine heftige Gegenpropaganda. Doch dies wird gefährlich, denn dann müsste sie zu all ihren Täuschungen Stellung nehmen und wenn Merkel eines hasst, dann ist es „Stellung nehmen“.

Straßen sind marode, die Staatsverschuldung liegt nominal auf einem Rekordniveau, die Armen haben immer weniger, die Reichen werden immer reicher, der Staat vereinnahmt Rekordeinnahmen aber Kommunen sind pleite: Das ist Merkel-Deutschland! Die dritte Option wäre ein vorzeitiger Rücktritt. Machtmenschen wie Merkel werden nicht gerne abgewählt und verscheucht. Machtmenschen wie Merkel bestimmen selbst, ob und wann sie gehen.

Bildquelle: Twitter via @hope_no1 


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_  Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

43 Antworten zu “Die Ära Merkel geht zu Ende

  1. Hat dies rebloggt.

    • ich halte immer noch einen friedensvertrag für die lösung, denn dann wäre deutschland souverän und wir könnten endlich mal eine direkte demokratie ausüben, denn immer mehr der menschen informieren sich selbst und sind alles andere als „zu blöd“ dafür, wie der gauck das formulierte.
      allerdings finde ich rektaljounalismus….enddarmbewohner….klasse…..lach

  2. Hat dies rebloggt.

  3. Wer ernsthaft meint, wenn man Frau Merkel abwählt wird es uns besser gehen, der hat das System nicht verstanden. Der sollte noch ein paar Bücher oder sich mit den richtigen Medien oder Personen unterhalten, die davon was verstehen. Nicht wählen wäre eine denkbare Option. Ernsthafte Frage an die Leserschaft:“Wenn soll man von den vielen Parteien wählen“? Herr Andreas Popp hat die Frage schon beantwortet. Ansonsten bin ich der gleichen Auffassung. Guter Beitrag.

    • Ich glaube nicht, dass es uns ohne Merkel besser geht. Wenn Merkel gegangen ist, dann kommt eben eine andere Marionette an die Macht. Sorry, diesen Gedanke bringe ich im Posting so nicht richtig rüber. Aber ich wollte es auch nicht zu lang werden lassen, in dem ich auf das politische System eingehe.

      lg

    • TTom, viele wissen es, das System kann nicht abgewählt werden, das System Kapitalismus hat sich eine nützliche Symbiose mit dem Pseudonym Demokratie geschaffen, um das Gesellschaftssystem zu legalisieren.

    • Hallo Topas, wir Leben in keinem Kapitalismus. Demokratie kann man das ganz nun wirklich nicht nennen. Da schließe ich mich den vorherigen Kommentaren an. Eher wie ein Soziallismus fühlt sich das Ganze an. Allein die Steuerwut in unserem Land ist beispiellos. Es gab und gibt immer noch großartige Ökonomen der Österreichischen Schule. Wie z.B. Mises, Hayek, Baader um nur einige zu nennen. Die dies ganz vortrefflich in ihren Büchern beschrieben haben. Eine Mischung aus Kapitalismus und Liberalismus wäre nach ihrer Ansicht die bessere Alternative. Aber nicht die geheuchelte Demokratie in unserem Lande.

    • Die Frage der Gesellschaftsordnung wäre dann erst mal zu klären, definiert wird diese durch den Besitz des Kapitals (nicht Geld) und dem Humankapital (lebendes Kapital, Arbeitskräfte) und dessen Stellung in der Gesellschaft.
      Solltest Du deine Arbeitskraft nicht auf dem Freien Markt anbieten müssen, dann bist Du einer der wenigen Glücklichen, die es geschafft haben von Luft und Liebe zu leben.
      Die Gesellschaftsordnung hat nichts mit der Regierungsform zu tun, Demokratie lässt sich im Moment am besten verkaufen, aber das sagen haben die die das Kapital besitzen, im Moment das Finanzkapital.

  4. Hat dies rebloggt und kommentierte:
    So lange der Räumungsverkauf statt findet geht „Mutti“ (Merkel) nicht vom Grabbeltisch !
    Unterbieten geht noch – erst recht durch den mögl. Nachfolger/in – neue Besen kehren gut bis das „Kaufhaus“ dicht (nichts mehr zu verbrennen ist) macht !

  5. Kann mich dem nur anschließen, selbst wenn sie irgendwann geht, ist es fraglich wann und was der Nächste von Washingtons Gnade mit uns macht.

    • Wu Bulaien

      Ich denke wir werden es erfahren, wenn die diesjährige Bilderbergerversammlung stattfindet.

  6. Pingback: Die Ära Merkel geht zu Ende - Der Blogpusher

  7. Wolfgang Riedel

    Hoffentlich geht sie recht schnell, mit ihr aber bitte auch Herr Gauck, der hat auch schon zu viel vorgegauckelt! Ob bessere kommen ist nicht anzunehmen, aber eine Lügnerin wäre erst mal weg. Wen dann die USA hier einführt wissen wir nicht, aber die haben sicher schon einen Vasallen im Petto!

  8. Merkel kuschelte offenbar zu sehr mit Putin. Das rief die Bilderberger und die soziopathischen Atlantikbrücken – Hardliner in Washington auf den Plan und die aktivierten einige von ihren deutschen Strippenziehern, wie den sogenannten Journalisten Georg Mascolo von der sogenannten süd-„deutschen(?) Zeitung(?)“, der die BND-NSA Affäre hinhängte und damit Merkels Niedergang einleiten sollte.

  9. “ Die Ära Merkel geht zu Ende “ ist die Überschrift des Beitrages, liebe Jenny. Doch, was nützt es ? Wenn nicht das BRiD zu Ende geht ist Deutschland verloren; wenn es nicht bereits verloren ist. ( BRiD = BesatzungsRegime in Deutschland )

  10. Deutschland fehlt es nach wie vor an einer seriösen nationalen Partei. Eine NPD ohne Rassismus quasie. Der AFD traue ich nicht über den Weg.

    • Die Welt wird von einer Bankenoligarchie regiert, für diese weltumspannende Rotschild-Bank spielen Grenzen und Ideologien keine Rolle. So lange die Pseudonyme (Demokratie, Monarchie Parlamentarismus, Sozialismus u.a.) das System, nämlich den Geld-Kapitalismus stützen, werden diese Staaten und Regierungen nicht angegriffen und ausgetauscht. Was würde passieren, wenn Putin die Rotschildbank in Russland verstaatlicht (dann hätten wir Putinismus, also eine neue Gesellschaftsordnung), er würde in ein neues System wechsel…übrigends deshalb das ganze Theater im Moment.

  11. Frau Merkel war nie die beste Wahl für Deutschland, aber für die Washingtoner Junta die „nützlichste Idiotin“, die sie je in diesem Land zur Verfügung hatte. Deshalb wurde sie auch so aufgebaut als „die mächstigste Frau der Welt“ und die „Führerin Europas“, dies allerdings wie eine Handpuppe. Man weiß ja, wo da die Hand steckt und wer das Sagen hat. Die Puppenspieler in Washington und Jerusalem haben sich allerdings ein bisschen verschätzt und nicht berücksichtigt, was eine Prägung in der Kindheit und Jugend bewirken kann. Hat man den transatlantischen Druck zu stark erhöht, wurde der Westen zum Folterknecht und sie flüchtete in die vertraute Richtung, und das ist, was heute nach unser aller Gehirnwäsche wie ein Treppenwitz der Geschichte anmutet, wahrscheinlich die einzig richtige, um unser Überleben zu sichern.
    Genau deshalb soll Frau Merkel jetzt verschwinden und einer gefügigeren Person Platz machen, bei der man sich sicher sein kann, dass von ihr aber auch Nichts in Frage gestellt wird, das auch nur den Hauch der US-Ideologie trägt. Ich vermutete erst, dass es sich dabei um die Verteidigungsministerin handeln könnte, aber auch sie wird gerade mit einigen unschönen Wahrheiten demontiert. Wer soll es dann werden? Einer, der schon einmal dafür vorgesehen war, dessen Reputation zurzeit unangefochten scheint und den man aus der zweiten Reihe wieder hervorziehen kann, weil er schon in der ersten gestanden hat ohne Schaden zu nehmen? Dann könnten wir uns alle warm anziehen müssen, weil diese Transatlantikbrücke stahlhart und kompromisslos gesfestigt sein würde.

  12. Die Kanzler in diesem Land werden nur zum Schein gewählt,tatsächlich aber werden sie installiert- von den Installateuren an der Ostküste der USA
    sowie von Goldman Sachs & Co.

    • Nur von Goldman und Sachs !!!, Regierungen sind Spielzeuge und wenn die Spielzeuge langweilig werden, oder durchschaut werden, werden Sie eben kaputt gemacht und ausgetauscht, natürlich über ehrliche und demokratische Wahlen.

    • Hier kommt das gestiefelte Erikalein:

      Ein als Rotbäckchen getarnte Almahoppeverkäuferin. 😀
      mfg

  13. Nun, Wahlen sind schon lange nicht mehr das, was sie einmal waren und sind erst recht nicht das, was sie vorgeben zu sein. Zum Reflektieren dieses Satzes genügt es lediglich über die letzten amerikanischen Presidentschaftskampagnien und besonders die letzte deutsche Bundestagsshow Revue passieren zu lassen. Natürlich gilt das genauso für die geografisch östlichen Pendants. Wer da die „Guten“ oder die „Bösen“ sind ist unbeantwortbar.
    Zudem haben die deutschen ohnehin schon gleich gar keine Chance „ihren“ Bundespräsidenten selber zu wählen – nicht mal ansatzweise!

    Hinsichtlich Frau Dr. Merkel scheint mir am wahrscheinlichsten die vierte Option: Oneway Flug nach Paraguay. Nicht angekündigt mit Überraschungseffekt. Bald. (Das Unwort „zeitnah“ mag ich nicht.)

    Ein korpulenter Mann wird übernehmen, sozusagen in der Rolle des Beelzebuben. Ungewählt, wie so oft bei ihm.

    Z.B. war die kurzbeinige Mautlüge von Anfang an als Überwachungsknebel durchschaubar.
    Das TTIP ist der tip (Trinkgeld) für machthabende und -ausbauende Konzerne bzw. das Bonum für den Vorstand derselben. Sehr wahrscheinlich muss in dieser Ecke nach den wirklichen Herrschern gefahndet werden.
    Was alles im Zusammenhang mit der Ukraine in die Hose gegangen ist, ist nur noch zum Greinen.
    Autochtone Menschen im Höchststeuerland sind Steuersünder oder Weltkriegsschuldige oder beides und noch mehr, damit das Schuldgefühl generationell weiter bemehltaut und die von ihnen eingetriebene pekuniäre Energie demokratisch nach Politikerart sozialisiert werden kann. Deshalb mein Rat an alle Neuankömmlinge: Nehmt die Leistungen dieses Systems reichlich an, aber lasst euch nicht einbürgern! So werdet ihr niemals Schuld haben und überaus auskömmlich lange leben, ohne ,wie auch immer, gefordert zu werden. Genial!

  14. Nach Merkel kommt Gabriel . Auch Sch…..!

  15. 1. Es ist egal, wer die Obermarionette spielt bzw. gespielt hätte. Das Ergebnis wäre heute ziemlich genau dasselbe. Denn nicht die Puppen entscheiden, was passiert, sondern die Puppenspieler. Und die kennt die Masse sowieso nicht. Weshalb sie auch nicht kapiert, was wirklich abgeht.

    2. Merkel wird natürlich gehen. Sie hat ja schon vor 1-2 Jahren gesagt, daß sie zur Halbzeit geht. Nun wird eben eine Szene aufgeführt, die ihr den Abgang ermöglicht, sprich ihn logisch erscheinen läßt. Die Masse wird wieder nicht kapieren, daß das von Anfang an so geplant war. Merkel wird zum Dank für den Gehorsam ins Ausland flüchten dürfen, während der Nachfolger den Crash mit voller Wucht mitbekommt… bis zu seinem persönlichen Ende durch den wütenden Mob.

  16. die-ara-merkel-geht-zu-ende…. was für eine Ära?

    • Das Wort Ära steht für Zeitalter oder Zeitrechnung. In der Zeitrechnung versteht man unter Ära eine von einem bestimmten festgelegten Tag ausgehende Jahreszählung. In der Erdgeschichte gibt es festgelegte Ären, die stets mehrere tausend Jahre beinhalten. Die Nutzung des Begriffs Ära in der Überschrift ist daher wissenschaftlich nicht korrekt, was ich zu entschuldigen bitte.

      lg

    • Es kann die Spur von meinen IM-Erdentagen nicht in Äonen untergehen. Viele Grüße Eure IM Erika aus Paraguay. 😉
      IM Larve & Granatenuschi werden als letztes Aufgebot die Stellung halten und Tschö. 😉

      😀

  17. Die Guillotine

    Der Untergang der DRE**S** ist „alternativlos“!

  18. Eberhard Schneider

    Dann kommt Panzeruschi–die lächelt wenigstens alles weg-mein Gott was ist aus der BRD geworden

  19. Diesem Monster gehört das Handwerk gelegt und bevor dieses Miststück abhaut: Es gibt genügend Laternen in Berlin!

  20. Papas Statler-Waldorf

    *Links von der Moderation gelöscht*

    Es ist schwierig, jemanden etwas verstehen zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen“.

    Es darf doch nicht wahr sein, daß *Satz von der Moderation gelöscht*

    Anmerkung der Moderation: Bitte nur zum Thema kommentieren.
    https://pinksliberal.wordpress.com/richtlinien-fur-kommentare/

  21. Der Abstieg der Alternativlosen hat begonnen!
    http://stefanmalsi.de/blog/h-postings-2015/5593

  22. Es hat sich ausgemerkelt, schön. Was nun? Es hilft nur ein Systembruch. Wer soll das machen? Na wir! Wir sind schon ganz schön viele. Wir holen uns unsere Staatsangehörigkeit und kündigen der BRiD. Und dann? Wir aktivieren Gemeinden, die wieder staatlich sind. Und dann? Wir wecken ganz viele auf. Und dann? Dann gibt es eine friedliche Revolution. Aha! Und wer hilft uns dabei? Na unsere Freunde. Die Amerikaner? Nein, die müssen raus! Dann brauchen wir neue Freunde. Die haben wir schon, unsere Nachbarn und die verteufelten Russen, die uns wirklich helfen wollen. Nanu? Sind das keine Agressoren? Denkt mal nach! Noch mehr. Dann merkt ihr auch was Putin so gesagt hat. Ob er es ehrlich meint? Abwarten. Merkel hat es nicht ehrlich gemeint.

  23. Darf ich „mitätzen“? I glaub, es brauchts wieda an Österreicha! Frogts amoi in Arnie (Schwarzenegger), vielleicht hot a Zeit, jetz, wo a g´schiedn is! Do wah glei ollas unta an Huat! He, he,he…..3:)

  24. Wer hätte uns nicht schlimmer verraten und verkauft? Wer von den Kanzlerdarstellern war keine Majonette? Murksel wurde als kleineres Übel eingesetzt. Wen hat sie getäuscht? Alle wußten, dass wir seit vielen Jahren bespitzelt wurden. Die Chefs der Geheimdienste sollten vor Gericht gezerrt werden. Die BND-Affäre ist keine Affäre. Das ist Hochverrat, von allen politischen Parteien des Bundestages gedeckt. Da können die Betroffenheitsmöpse erzählen was sie wollen, sie wußten es. Alle. Bei den Amis werden die Amtsstuben alle 4 oder 8 Jahre ausgemistet, in Europa nicht. Das Filzproblem ist auch in Deutschland nicht demokratisch lösbar.

    Murksel sei dazu verurteilt diesen Haufen von Gutmenschen weiter zu regieren. Eine schlimmere Strafe kann ich mir nicht vorstellen.

  25. In der Bilderberger-Konferenz 2015 ist die merkel nicht mehr auf der Gästeliste. Unsere Ursula v.d.L ist aber geladen. Die nächste Kanzlerin steht fest. Es wird wohl eher eine eiserne Zeit mit steigender Aufrüstung werden. Ich wünsche mir mal wieder einen Bundeskanzler der wirklich vom Volk gewählt wird und für das Volk regiert. Da scheint aber unsere US Hochfinanz nicht mitzuspielen und somit wird die neue Kanzlerin schon vorbestimmt und über unsere Medien ans Volk verkauft.

  26. Pingback: Merkel denkt angeblich über vierte Amtszeit nach | Jenny´s Blog

  27. Pingback: Angela Merkel: Die Versagerin | Jenny´s Blog

  28. Pingback: Die wichtigsten Merkel-Lügen im Überblick | Jenny´s Blog

  29. Pingback: Die Merkel-Illusionen verpuffen | Jenny´s Blog

  30. „In der Huffingtonpost hingegen betreibt man keinen merkelistischen Rektaljournalismus “ versus „Die zu stellende Frage ist: Wie lange müssen wir diese US-Marionette noch ertragen und wann zieht der Wähler die Notbremse? “ – das ist wirklich zu komisch. Was ist HuffPo? Ich würde auch nicht mehr googlen geschweige denn das Netz benutzen. Tolles paranoides Paralleluniversum, in dem „Jenny“ auch Morddrohungen gegen Merkel ( „es gibt genug Laternen“ ) unkommentiert stehenlässt. Sollte es jemals dazu kommen, dann werden sich sicher alle in ihre vermeintlich grenzenlose Meinungsfreiheit im Netz verkriechen.

  31. Pingback: Landtagswahlen: Abmerkeln durch Energieentzug | Pinksliberal

  32. Pingback: Micaela Schäfer bei Ken Jebsen: Die Diktatur der Dummen | Pinksliberal

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s