Flüchtlinge sind gut fürs BIP

Das Essener Wirtschaftsforschungsinstitut RWI hat errechnet, dass Flüchtlinge unterm Strich gut für die Wirtschaft seien. Die Großbank Unicredit veröffentlichte eine Schätzung, nachder das deutsche BIP bis 2020 um zusätzlich 1,7 Prozent steigen könnte, wenn die prophezeiten Flüchtlinge kommen.

Das BIP wird ziemlich stupide berechnet: Es ist die Summe aller Waren und Dienstleistungen, die innerhalb eines Jahres innerhalb einer Volkswirtschaft umgesetzt werden. Steigt das BIP stärker als die Staatsschuld, dann spricht die Propaganda stets von „Schuldenabbau“, weil die Relation zum BIP gefallen ist. Dieses BIP ist also ziemlich wichtig: Steigt es, dann können sich Politiker verschulden; sinkt es dann müssen Politiker sparen. Weil Städte, Gemeinden, Länder und Bund für jeden einzigen Flüchtling Ausgaben haben, werden diese Beträge selbstverständlich auch das BIP erhöhen. Jeder Mensch muss essen, trinken und hat Bedürfnisse. Sind schlagartig mehr Menschen da, dann steigt die Wirtschaftskraft.

Das BIP steigt aus Gründen der Logik nur kurzfristig,  wenn der Nachfrageimpuls aus staatlichen Leistungen kommt, denn der Staat wird diese Mittel wahrscheinlich woanders einsparen, was wiederum zu einer Nachfrageschwächung in einem anderen Bereich führt. Damit die zusätzlichen Menschen tatsächlich das BIP erhöhen, gibt es drei Szenarien: 1. Sie bringen finanzielle Mittel aus ihrer Heimat mit. 2. Der Staat nimmt für die Leistungen neue Schulden auf. 3. Flüchtlinge dürfen arbeiten. Der scharmanteste Weg ist, Flüchtlinge schnell und unkompliziert mit Arbeitserlaubnissen auszustatten, damit sie zur Wertschöpfung beitragen können und sich dann auch teilweise selbst finanzieren. Somit entstünde tatsächlich ein Mehrwert für die Volkswirtschaft. Arbeit gibt es genug.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

6 Antworten zu “Flüchtlinge sind gut fürs BIP

  1. Pingback: 4W: Was war. Was wird. Von europäischen Dingen und einem "koordinierungsbedürftigem Ereignis" | Deal-Link.net

  2. Entschuldigung, was soll das???
    Mehr Volk = mehr Wohlstand= Verbesserung der Lebensbedingungen.
    Wenn diese These stimmt dann müsste man die Flüchtlinge ganz schnell
    zurückschieben, damit dort der Wohlstand steigen kann und die nicht mehr fliehen müssen,dazu ein Reproduktionsförderungsprogramm damit dort
    die Lebensbedingungen regelrecht explodieren, oder was???
    Die einzigen Früchte die mit dieser Irrenhaustheorie herauskommen???
    Auch Europa versinkt schrittweise im genau gleichen Chaos wie die
    Herkunftsländer der Flüchtigen.
    Mein Gott nur noch total Irrationale Irrenhäusler am Werkeln.
    Absolut unfähig rational in etwas grösseren Zusammenhängen zu Analysieren und logisch zu Denken.Irrenhaus puuuuuuur. Punkt.
    Freundliche Grüsse

  3. jennyger
    logo weiss auch ich wie das System funktioniert.
    Die Zifilisations, und Rationale- Vernunftdecke (Anteil am Gesamtverstand)
    ist halt sehr bescheiden,Grins.
    Kann man nix machen der Mensch ist ein ,,Produkt,, der Biosphäre.
    Schönen Sonntag.

  4. „Arbeit gibt es genug“ – auch für Leute, die nahezu null Deutsch können?? Von anderen Qualifikationen will ich gar nicht reden.

    Machen wir uns nichts vor, Sprachkurse sind ineffektiv. Ich hatte schon mit vielen Studierenden aus dem Ausland zu tun, mit offiziellen Deutschkurszertifkaten auf hohem Niveau, die aber trotzdem kein Wort Deutsch konnten. Diese hatten immerhin abituräquivalente Abschlüsse, sonst wären sie nicht bei uns zum Studium zugelassen worden. Was man wohl nicht von jedem Migranten sagen kann.

  5. Selten so einen realitätsverweigernden Text von Dir gelesen. Du glaubst wirklich die werden alle wie wir sein? Ihre Mentalität abstreifen und morgen wie der Rest der einheimischen Idioten für das Wohl des Lehnsherren werkeln und dabei sich ausbluten lassen wie wir? Das Millionenheer der zu alimentierenden Imprtierten die sich seit Jahrzehnten als unintegriebar erwiesen haben und ganze Stadtteile im Westen Deutschlands zu NOGo Arealen gemacht haben sind Dir vermutlich gerade entfallen. Das macht nichts, Du wirst eine Erinnerung bekommen die Dein Leben ändert. Diese Neusiedler werden Euer Land in das gleiche Höllenloch verwandeln wie das aus dem sie gekommen sind. Hier werden nur geburtentstarke Jahrgänge importiert die Euch aus dem Land gebären. Das was Euch bleibt ist Euren eigenen Untergang zu finanzieren. Diese Gnade gewährt man Euch. Den zur Gegenwehr ist in diesem Land derzeit keiner mehr in der Lage. Dazu ist die Indoktrination zu stark, dass beweißt dieser Artikel der polemischer und wirklichkeitsfremder nicht sein könnte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s