Die neue Kriegslust der Neosozialisten

Es entwickelt sich eine gefährlich aggressive Stimmung. Auf einmal ist es politisch korrekt, mehr Rüstung und eine stärkere Armee zu fordern. Haben die neuen Kriegshetzer in Politik und Medien nichts aus der Vergangenheit gelernt?

Wenn sich 2 religiöse Spinner gegenseitig die Köpfe einschlagen, … wo ist das Problem? In unseren Medien wird immer so getan, als ginge es um “gut” gegen “böse” und wir müssten uns für eine Seite entscheiden. Wir müssen garnix (außer atmen, essen, trinken und aufs Klo)! Wenn sich Vollidioten und Schwachmaten streiten, dann hilft man bestenfalls keinem der beiden! Sollte durch den Streit die zivile Bevölkerung leiden, dann ist humanitäre Hilfe angesagt. Stattdessen fordern nun verwirrte alte Politiker mehr Rüstung und “deutsche Verantwortung”. Hallo geht´s noch? Unsere Bundeswehr ist marode. Ist doch klasse! Für was bitte brauchen wir eine Bundeswehr? Völlig unnötig die Truppe. Gewalt ist was für dumme Menschen.

Russland oder USA, Palestina oder Israel und so weiter. Die Paarungen mit Schwachmaten und Vollidioten sind fast unendlich. Und immer sollen wir uns auf eine Seite durchschlagen. “Russland ist böse und USA ist gut”, sagt uns die neosozialistische Propaganda der Euronazis. Aber was wenn beide Seiten autoritäre Verbrecher sind? Wurden wir von den USA ausgespäht oder von Russland? Die USA betreibt auf  Guantanamo ein KZ und hat mit Hilfe einer dreisten Lüge 2003 den Irak überfallen, was Merkel ganz toll fand (Quelle). Können wir nicht einfach mal neutral sein und können unsere kriegsgeilen alten und verwirrten Politiker nicht mal ihre verlogene Fresse halten, die ich nicht mehr sehen kann? Mit Panzern können wir der leidenden Zivilbevölkerung in den Kriegsgebieten nicht helfen. Es gibt nicht in jedem Streit einen “Guten” und einen “Bösen”. Ganz oft sind beide Seiten “böse”.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

7 Antworten zu “Die neue Kriegslust der Neosozialisten

  1. Pingback: Die neue Kriegslust der Neosozialisten - Der Blogpusher

  2. Jenny – erkenne endlich das große Bild!

    WK 3 ist gewollt von den Spielmachern.

    Sie haben immer so die These gegen die Antithese unterstützt um ihre Synthese zu präsentieren.

    Um von ihnen selbst abzulenken, vom System.

    Du wirst es dann begreifen, wenn die Panzer vor den Toren dieses Landes stehen. Eine Invasorenarmee ist teils schon im Land…. und dabei wird es nicht bleiben.

    Es gibt nur noch eine Chance… das Volk muss raus aus der Kinderwelt, rein in die Verantwortung vor sich selbst. Die Menschen müssen dies erkennen, oder sie werden das dritte große mal verheizt im kommenden Krieg.

    Wie man so was macht? Man steht auf, geht und zeigt seine Position auf. Jeden Tag. Den Medien wie den Abgeordneten. Man demonstriert und hält Mahnwachen. Man Opfer dafür Zeit, denn tut man es nicht wird man auf eine ganz andere Arte und Weise OPFER.

  3. @bill…Von WK3 hat das „System“ gar nichts, wenn erst die Atombomben fallen. Konventionell wird das jedenfalls nicht zuende gehen. Und über wen oder was soll das „System“ dann noch herrschen? So macht es für sie doch gar keinen Spaß. Eine Invasorenarmee ist schon im Land? Ja, aber eher kultureller Natur, was es aber auch nicht viel besser macht. Mahnwachen…gut und schön. Bringt auch so viel, wenn niemand darüber berichtet, da die Presse ja Teil des „Systems“ ist. Sie widersprechen sich selbst. Jenny hat das Problem klar und etwas rotzfrech auf den Punkt gebracht. Krieg ist was für die, die daran verdienen. Für den Rest ist Krieg die Begründung für noch mehr Krieg. Übrigens, wer nicht bombt wird selten bebombt. Die Paris-Attentäter haben gegen die Bomben Frankreichs zurückgebombt, zumindest schrien sie das heraus neben den üblichen „Allahu akbar“-Rufen…tja, ohne Paradies gibt niemand sein Leben gern her. Die Hintermänner und ideologischen Vordenker hierfür laufen in den Kutten rum und dürfen weiter predigen, das ist und war aber nicht nur im Islam so, was passiert, wenn man den Kutten wieder Macht gibt, kann man gut an den Staaten erkennen, wo sie das Sagen haben. Aber zurück zu uns: Wer mit den hiesigen Kriegstreibern, pardon, Friedensstiftern, jetzt das Problem kleinbomben will ist für die nächste Bombe, die hier hochgeht mit verantwortlich, das ist lediglich die kalte Logik des Terrorismus. Und so schaukelt man das Problem nur noch weiter hoch und kann nebenbei den Leuten hier weiter die Daumenschrauben anziehen und alle enger beieiander rücken, um von örtlichen Defiziten abzulenken und wenigen mehr zuzuschanzen. Macht ja auch wieder Sinn.

    • @webwanderer – es ging im Krieg WK 1 und WK 2 nie um einen Sinn welcher wir zwei uns ausmalen können in einer Normalverteilung Verstand!
      Es geht um Machtstreben, Machterhalt, Machtausbau, Lenkung und mehr noch, rein um Ideologie. Es geht um teile und herrsche. Das hat rein gar nichts mit Spaß zu tun.

      Ich würde mich freuen wenn wegwanderer folgende beiden Links kurz verfolgen würde:

      Der erste ist vom geschätzten Kollegen konjunktion:

      http://www.konjunktion.info/2015/12/nwo-ost-und-west-spielen-das-gleiche-spiel-der-versuch-eines-blicks-hinter-den-spiegel/

      bitte aufmerksam lesen! Bitte auch die Kommentare lesen. Danke.

      Der zweite Link führt zu zwei Videos und beleuchtet die Hintergründe dieser Ideologie UND warum es voran getrieben wird:

      http://schnittpunkt2012.blogspot.co.at/2015/12/oliver-janich-im-gesprach-mit-wolfgang.html

      DAS ist das aktuelle große BILD und es arbeitet sich ab wie ein Schweizer Uhrwerk. Dieses Bild im Zusammenhang wird von Jenny entweder zu wenig wahrgenommen, oder verdrängt, oder noch nicht erkannt. Die Betonung liegt auf „noch“.

      Beste Grüße und gerne nehme ich dahingehend neue Impulse auf von Kollege wegwandere 😉

      Gruß Bill

  4. Brot und Spiele. Teil 1 Der Chef von Irak meinte, er braucht keine US-Truppen. Es bildet sich die ISIS. Mit Religion hat das nichts zu tun, sondern mit Macht. Teil 2 ISIS besetzt von Sunnuiten bewohnte Teile Iraks. Teil 3 ISIS rueckt in Syrien ein. Auch dort soll der aktuelle Machthaber gestuerzt werden. Teil 4 Die Russen verteidligen ihre Stuetzpunkte in Syrien. Ihre Gegenspieler sind die Saudis und Tuerken, die nicht nur aber auch ISIS finanzieren und ausruesten.

    Jetz eskaliert das Theater. Ein Terroranschlag von Kanaken in Paris, zu dem sich IS bekennt. Hollande versucht sich zu profilieren. Taeter waren Franzosen und Belgier islamischer Herkujft, von denen wohl auch zwei bei den Kopfabschneidern von IS in Syrien mitspielten. Unsere, wie immer solidarische Bundesregierung will die unglaublichen Kapazitaeten der Bundeswehr in den Krieg schicken. Natuerlich auch noch von Stuetzpunkten in der Tuerkei. Statt Urlaub auf Cypern bietet Uschis Pauschalreisen Wueste um Inczelik. Schwach. Das englische Parlament wurde mit diesem Anschlag auch ueberzeugt, doch endlich mitzubomben. Stellt sich die Frage, was hat IS ueberhaupt mit Syrien zu tun und warum ist die Grenze zwischen Syrien und der Tuerkei nicht schon seit Jahren vollstaendig geschlossen?

    Geniesst diese armselige Komoedie ruhig weiter. Offenbar ist etwas Ablenkung von einer wesentlich groesseren Schweinerei noetig.

  5. Tja da geistert ein fataler Irrglaube durch die Gegend.
    Krieg wird nicht gemacht das wird VERURSACHT.
    Die Ursachen sind etwas komplex da hat kaum noch jemand den Überblick.
    Was ist Krieg??? Krieg heisst Kampf um etwas.Da gibt es ganz vieles.
    Entwicklen sich Dinge zum geht nicht mehr gibt das ,,automatisch,,Krieg.
    Krieg heisst die Menschen bringen sich gegenseitig um.
    Im rahmen einer Armee geschieht dies Struturiert organisiert.
    Keine Armee heisst noch lange nicht kein Krieg.
    Ohne Armee läuft das dann eben Chaotisch.
    Das Fundamentalproblem inzwischen haben wir auf dem Planeten gegen
    8 Milliarden Menschen,das verkraftet der Planet letztlich nicht.
    Da können Schöngeister von Teilen usw. Schwadronieren soviel die
    die wollen es geht schlüssig hinten und vorne nicht auf.
    Wenn nicht mit Armeen dann werden sich die Menschen gegenseitig
    im Chaos umbringen im Kampf ab Punkt X schlicht ums nackte Überleben.
    Beispiel:
    Wieviele kennen den schon die Struktur der globalen Lebensmittelversorgung.Kolabieren diese Strukturen geht das sehr schnell richtung Chaos.Die Volge dann bricht Krieg aus, der Kampf Krieg um
    Lebensmittel ums nakte Überleben mit Chaos und Totschlag, mit allem was
    auch ohne spezifische Waffe verfügbar ist.
    Mal abwarten ob denn die Friedlichen kämpfen,oder still in einer
    Ecke langsam verhungern und sterben.

  6. Leider gibt es immer noch einige flugfähige Tornados.
    Ich frage mich nur, wer bedroht uns? Die Attentäter kamen aus Frankreich, waren französische Staatsbürger. Müssten wir dann statt Syrien nicht besser Frankreich bombardieren? Was hat Syrien damit zu tun? Wollte man die Sicherheit der Bevölkerung erhöhen müsste man eigentlich nur die NATO abschaffen.
    Die Welt könnte so schön sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s