Investment 2015: Viele aktiv gemanagte Fonds schlagen ETFs

Das Jahr 2015 ist noch nicht ganz vorbei. Die Börsen haben noch drei Tage geöffnet, dennoch zeichnet sich bereits jetzt eines ab: Viele aktiv gemanagte Fonds werden in 2015, auch nach Abzug der laufenden Kosten, ihre passiven Pendants aus dem Bereich der ETFs schlagen.

Schaut man sich „Aktienfonds Large Cap Deutschland“ an, dann findet man die klassischen DAX-ETFs erst im hinteren Drittel. Während z.B. der DekaFonds CF seit dem 01.01.2015 stolze 9,32% verdient hat, kommen die ETFs der gängigen Anbieter auf nur ca. 6,75%. Auch der UniDeutschland schlägt mit 8,73% die passiven Indexnachbildungen. Ziemlich schlecht hat sich in 2015 der DivDAX geschlagen. Er vereint die 15 DAX-Werte mit der höchsten Dividendenrendite. Werte wie VW, EON oder RWE drückten den Index auf eine schwarze Null. Auch hier sieht man wieder: Dividende ist nicht alles.

Interessant sind nicht nur die absoluten Performancezahlen sondern auch der jeweilige Verlauf. Während viele ETFs in den wilden Sommermonaten ihren Indices gnadenlos in den Keller gefolgt sind, konnten sich einige aktive Fonds gut halten. Genau hier ergibt sich der Mehrwert eines aktiven Managements. Neben der Rendite muss auch das Risiko gesehen werden.

Aktives Management schlägt ETFs sehr oft, sofern man nicht nur die Rendite als alleinigen Maßstab heranzieht. Die zu stellende Frage ist auch, mit welchem Risiko die Rendite eingekauft wurde. Genau diesen Sachverhalt scheinen einige Anleger aufgrund der mehrjährigen Aktienhausse vergessen zu haben. Viele aktive Aktienfonds konnten im Vergleich zu den ETFs des gleichen Segmentes eine bessere Rendite erzielen, und haben dabei weniger Volatilität realisiert.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Advertisements

4 Antworten zu “Investment 2015: Viele aktiv gemanagte Fonds schlagen ETFs

  1. Jetzt diese Infos bitte noch für 2016, dann verkaufe ich direkt am Montag meine ETFs. 😉

  2. Nun ja. Aua.
    Ich bin aus dem Weihnachtskurzurlaub zurück und habe nun wieder ein vernünftiges Keyboard um zu antworten…
    Schauen wir mal was wir da haben: DEKAFONDS CF. Vermutlich der mit WKN 847450.
    Schneller Check im Internet ergibt: Oberfett unverschämter Ausgabeaufschlag von 5,26% und Total Expense Ratio TER von 1,45%. Das muß man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen oder sich hinsetzen, je nach Wahl.
    Der ETF ISHARES CORE DAX mit WKN 593393 z.B. hat dagegen ein TER von lächerlichen 0,16% und einen ‚Ausgabeaufschlag‘ von Brief-/Geldkurs von 3,0%. Bei den Livetrade-Plattformen sogar weniger als 0,1%!!! Soviel mal dazu.
    Da ja Fonds und ETF’s langfristige Investmentvehikel sind und kurzfristige Ergebnisse auf Jahresbasis nicht interessieren sollten, schauen wir uns dann mal die entsprechenden Daten an:
    Fonds 3Jahre +39,19% / 5Jahre 42,40%/ 10Jahre +77,20%
    ETF 3Jahre +36,70% / 5Jahre 46,23%/ 10Jahre +83,73%
    Wenn man jetzt noch davon Ausgabeaufschläge und TER abzieht sieht der Fonds aber gleich mal ziemlich megaalt gegen den ETF aus…

    Wie sagt Martin Armstrong immer wieder so schön: Karrierepolitiker werden niemals zugeben, daß sie einen Fehler gemacht haben…
    Und Banken und Fondsgesellschaften werden immer behaupten, daß sie mit Stockpicking und Markettiming den Markt oupterformen können:)

    Wir sehen auch hier mal wieder: Passiv investieren nach Yale ist immer noch das Beste für den Geldbeutel und die Nerven.

    Ich wünsche eine gute Zeit zwischen den Jahren!!

  3. Pingback: Investment-Bilanz 2015: Was wurde aus 10.000? | Pinksliberal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s