Liebe Lückenpresse, und wer war diesmal schuld?

Anfang September 2015, kurz nach der ersten Crashwelle am Aktienmarkt meldet die chinesiche Nachrichtenagentur Xinhua:China findet Schuldigen für die Börsenpanik – Finanzjournalist gesteht”. Zu finden war diese wahnsinnige Verschwörungstheorie im Focus, Spiegel, FAZ, Tagesspiegel, WirtschaftsWoche und vielen anderen. Und jetzt? Anfang 2016 fielen die Aktienmärkte unter das Tief vom Sommer 2015. Sind noch immer die angeblich frei erfundenen Gerüchte des Finanzjournalisten daran schuld?

China ist eine kommunistische Diktatur! Ihre Lügen sind für geübte Belogene aus EU und USA oft leicht zu durchschauen. Der chinesische Aktienmarkt war überhitzt und die Wirtschaft schwächelt – an diesen beiden Ursachen kann man nichts rütteln. Die Story der “Panik durch Finanzjournalist” ist so unglaubwürdig wie “Massenvernichtungswaffen im Irak”. China lieferte für die globale Börsenpanik einen Schuldigen, damit der Crash ein personalisiertes Gesicht bekommt. In der Wahrnehmung der Menschen war dann nicht mehr die schwächere Konjunktur, sondern das Bauernopfer schuld. Retroperspektiv ist das eine gefährliche Falscheinschätzung!

Link zum ursprünglichen Posting: Ich habe diese irre Verschwörungstheorie schon damals nicht geglaubt.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

3 Antworten zu “Liebe Lückenpresse, und wer war diesmal schuld?

  1. Typ an die Leiermedien.
    Die sollten in ihren Inteligenzia ,,Kraftzentren,, mal die ganze Technik
    in den Redaktionsstuben von hinten unter die Lupe nehmen, nicht immer aber immer öfter kann
    man lesen Made in China das sagt nicht alles jedoch sehr viel.
    Bezahlt wird das mit Geld aus der ,,Notenpresse,, nicht immer aber immer
    öfter. ,,Notenpress- Geld wirkt letztlich wie Falschgeld = Blüten. Sicher auch China hat seine Probleme. Das mit den Blüten wird Logo auch für die Chinesen zum Zusatzproblem. Schlüssig geht das auch für die Chinesen,
    absehbar längerfristig nicht auf. Aktuell haben die trotz aller Unkenrufe
    einfach den soliederen Hammer in der Hand.

  2. Lückenpresse!
    Genialer Einfall! Genau so etwas braucht man! Dieses Wort beschreibt endlich korrekt, was unsere Medien tun: nicht Lügen, aber viel zu viele Lücken lassen, wo detaillierte Aufklärung notwendig wäre.
    Du liest sicher ebenfalls die http://www.nachdenkseiten.de oder?
    Mein Lieblingsblog ist blog.fefe.de ist zwar sehr IT-lastig, aber nach ein wenig einlesen sehr erhellend (wenn man versteht, wie die Postings gemeint und gedacht sind).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s