Das Märchen von den Steuermehreinnahmen

123456789Es waren einmal ein paar Trottel. Sie wohnten in Trottelanien. Sie waren ziemliche Trottel, lebten aber immer glücklich über den Tag. Eines Tages kam der Obertrottel auf die Idee, man könne die Finanzen durch ihn verwalten lassen. Jeder Trottel solle ihm 10 Geldscheine geben, verkündet der Obertrottel. Die Trottelschaft traut dem Braten nicht so recht, doch der Obertrottel erklärt: „Liebe Trottel, ihr seid so dumm, dass es besser ist, ihr gebt eurer Geld mir, damit ich mich um euch kümmern kann“. Jetzt haben die Trottel verstanden. Sie sehnten sich schon immer nach einer Führerfigur. Nun bekam der Obertrottel von jedem Trottel 10 Geldscheine. Mit jeweils zweien zündet er sich eine Zigarre an; es verblieben also 8 Scheine je Trottel. 2 weitere Scheine je Trottel behielt der Obertrottel für sich, denn er stand auf Nutten und Glückspiel. Mit den übrigen 6 Scheinen je Trottel wollte sich der Obertrottel um die Gemeinschaft kümmern. Eines Tages verdienten die Trottelaner so viel Geld, dass sie sogar 11 Geldscheine an ihren Sklavenhalter abgeben mussten. Dieser schaffte es, hiervon noch immer 6 Scheine für die Gemeinschaft zu verwenden. Die Trottelaner waren hierüber sehr glücklich und feierten ihren Obertrottel mit einem großen Fest und einem Denkmal. Immerhin hatte der Obertrottel nun einen ganzen Schein je Trottel mehr an Einnahmen! Daraufhin wurde der Obertrottel von der Trottelpresse für seine glorreichen Verdienste gelobt.

Pressespiegel:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

8 Antworten zu “Das Märchen von den Steuermehreinnahmen

  1. Echt gut.
    Spass mit Substanz.
    Na ja die Spasskomponente, verstehen sicher die meisten, soweit Sinn für Humor.
    Das mit der Substanzkomponente, mit Sicherheit in der ganzen
    Breite nur Nebulös.

  2. Fred Feuerstein

    In der Übertreibung liegt die Anschaulichkeit.
    Leider sehr viel Ähnlichkeit mit unserem System.

  3. Heute bei uns in der Tageszeitung ein großes Interview mit M. Weik und M. Friedrich. Das Thema wird immer mehr „mainstream“.
    Dafür kann man den beiden Autoren, neben ihren guten Büchern, nur danken. Aufklärung at it´s best!

    LESENSWERT:

    http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goeppingen/Es-brennt-an-allen-Ecken;art5583,3821662

  4. Sehe es genauso. Wenn man schon nichts dran ändern kann dann sollte es man wenigstens mit Humor aufhnehmen

  5. Pingback: DAS MÄRCHEN VON DEN STEUEREINNAHMEN … | farsight3

  6. Der Herr Schäuble vergisst regelmäßig den deutschen Anteil beim Kauf der maroden Staatsanleihen durch die EZB und den deutschen Anteil beim ESM, EFSF.

  7. Pingback: Will Seehofer die Bundesrepublik abschaffen? | Pinksliberal

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s