Wenn die Kuh nicht vom Eis wäre: Rettung der Deutschen Bank übers Wochenende

Die Strafzahlung für die Deutsche Bank in den USA soll angeblich deutlich auf 5,4 Mrd. Dollar reduziert werden. Die Aktie der Deutschen Bank legte im Tagesverlauf sprunghaft zu und konnte in der Spitze um 18 Prozent auf mehr als 11,70 Euro zulegen. Die Kuh ist also zunächst vom Eis. Wie hätte es im Worst Case ausgehen können?

deutschebank

Seit 1. Januar 2016, gelten die gemeinsamen Regeln zur Sanierung und Schließung von Banken («Single Resolution Mechanism»/SRM).Das Abwicklungsgremium ist eine Agentur innerhalb des SRM und besitzt eine eigene Rechtspersönlichkeit. Entschließt sich das SRB, ein Institut abzuwickeln, können Europäische Kommission und Rat der Europäischen Union das Konzept binnen 24 Stunden ablehnen (Quelle: Bundesbank). Der neue Banken-Abwicklungsfonds ist die zweite Säule der Bankenunion.

Wikipedia schreibt:  Die Abwicklung soll innerhalb von 24 Stunden eingeleitet werden, wenn EU-Kommission und Mitgliedsländer keinen Einspruch erheben.

Die FAZ schrieb ziemlich konkret: „Der Fonds soll schnell einspringen, um Problembanken über ein Wochenende hinweg abzuwickeln.“  Der SRM-Fonds soll bis 2024 einen Umfang von 55 Milliarden Euro haben. In der Finanzkrise hatten die EU-Länder insgesamt 1,6 Billionen Euro in marode Geldhäuser gesteckt. Das Geld könnte also maximal für eine Wochenendaktion reichen.

Die Situation um die Deutsche Bank ist nun erstmal entspannt. Trotzdem muss man sehen, dass es inzwischen effiziente Regeln, Behörden und Mechanismen gibt, die in solchen Fällen eingreifen können und werden. Schaut man nach z.B. Italien dann sieht man zahlreiche Krisenbanken. Wer wissen will, warum die Banken nun wieder wackeln, kann das hier nachlesen. Und warum die EZB nicht alleine daran schuld ist, steht hier.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

4 Antworten zu “Wenn die Kuh nicht vom Eis wäre: Rettung der Deutschen Bank übers Wochenende

  1. Die grosse Frage ist wie lange es noch funktioniert,
    marode Banken über die ,,Notenpresse,, am laufen zu halten.
    Ein Frage der Zeit bis auch das ins Leere läuft.
    Die fundamental Schuldigen sind nur sehr sehr bedingt
    die Zentralbanken. Letztlich spielen und können die
    nur noch Feuerwehr spielen.
    Die Kernursache der Misere liegt deutlich weiter in der
    Vergangenheit als die Meisten wahrnehmen und wollen.
    Ab beginn der 90 iger Jahre begann die vorsierte Ausweitung
    der Globalen Geldmenge.
    Eine Volge der faktischen Totalderegulierung der Kapitalmärkte.
    Die Kapitalmärkte haben enorme Mengen an Liquidität generiert.
    Erinnern sich einfach viel zu wenige was damals abgieng.
    Genau so wenigen haben und wollten schnallen welche
    Volgewirkungen das haben sollte.
    Was da so an Mist in die Welt gesetzt wurde vor allem aus Kreisen
    von US- ,,Wissenschaftlern,, geschimpft Ökonomen.
    Das Dumme die Politik hat den Mist für bare Münze genommen
    und freudig mitgezogen.
    Sicher die Sache hat recht lange funktioniert.
    Wer wollte und konnte, dem ist längst klar, das die Sache ein
    Zeitlich nicht genau fixierbares Ablaufdatum in sich hatte.
    Warner gab es eigentlich genug,nur eben die wurden im Verlauf der Zeit
    ausgesperrt und sind verstummt.
    Nicht zuletzt auch ein Versagen der Massenmedien die davon immer
    weniger bis gar nix mehr wissen wollten.
    Sicher die innkompetent diffusen Warner kamen immer zum Zuge.
    Jedoch nicht die solide Kompetenten. Die störten die allgemeine
    Grundstimmung frei nach Friede,Freude Eierkuchen, den Irrationalen
    Traum vom Ewigen Wirtschaftswachstum,den Traum der Grenzenlosigkeit, der Möglichkeiten.
    Schönes Wochenende

  2. Pingback: Der politische Preis der Deutschen Bank | Pinksliberal

  3. die 5,4 mrd. sind nur ein Gerücht!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s