Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel

Angela Merkel möchte im Jahr 2017 wieder Kanzlerin der Deutschen werden. Von den Medien wird sie vergöttert und von den Menschen geliebt. Grund hierfür ist das kollektive Vergessen. Daher ist es mehr als wichtig, die folgende thematisch geclusterte Linkliste zu verbreiten.

Warnhinweis: Das Verweilen mit dieser Linkliste kann nichtoptionale Körperfunktionen hervorrufen.

Vergangenheit

Irakkrieg

Finanzkrise

Eurokrise

BND/No-Spy/NSA-Affäre

Medien & Propaganda

Fiskal, Sozial – und Wirtschaftspolitik:

Flüchtlingskrise

Freie, weltoffene, liberale Menschen müssen sich endlich trauen, sich gegen den ausufernden Merkelismus zu wehren.  Das kollektive Vergessen ist Merkels alleiniger Erfolgsgarant.

Verbreitet diese Linkliste an eure Freunde und Bekannte. Information ist die beste Waffe gegen Populismus. 


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

22 Antworten zu “Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel

  1. Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. sollte man mal an alle Altersheime und Senioreneinrichtungen verschicken, denn da sitzt die Stammwählerschaft der CDU, wider besseren Wissens! Eine sehr wertvolle Linkliste, vielen Dank dafür!

  3. Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  4. Pingback: Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel  | sb'log

  5. Antenne Naumburg

    Super. Danke für deine Mühe.

  6. Antenne Naumburg

    Danke

  7. Ich bin seit etwa 2008 in den Themen involviert und u.a. zu einer Erkenntnis gelangt, dass Schuldzuweisungen keine Lösung sind, da sie nur innnerhalb des Denkens der alten Weltordung passieren, die sich aus der Urbedingung: „Du bist solange gut, solange mir das gefällt“, gebildet hat. Daraus sind die beiden Methoden „Belohnung und Bestrafung“ entstanden. Wer also Neue Zeit will, wird nicht daraum herumkommen, sich von diesen Denkmustern zu lösen.

  8. @Alexander Berg@

    Absolute Zustimmung. Gerade das Thema „Belohnung & Bestrafung“ wird nach wie vor in Schulen (Aufzuchtstationen) angewandt. Wir sind rückständig bzw. unser Staatsgebilde stammt aus dem 19. Jahrhundert (ZWANG und VORBEMUNDUNG) und hat sich bis zum heutigen Tag nichts geändert. Die meisten Menschen gehen nur von den eigenen Werte.- und Weltvorstellung aus und akzeptieren „keine“ andere Meinung. Wir sind Egoisten und es mangelt uns an Empathie.

    Wunderbar bei den Lehrerinnen zu beobachten. Gesunde menschliche Kinder werden zu „Förderkinder gemacht nur weil die Lehrerin meint das Kind weicht von der „Norm“ ab. Absolut Krank ist unsere Gesellschaft.

  9. Pingback: Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel | Grübelstübchen

  10. Wir haben eine stetig wachsende Zahl von egoistischen, und oft auch kinderlosen, enkellosen Rentnern. Und diesem Wählerpotential bietet Merkel folgenden Deal an: Ihr könnt die nächsten zwanzig Jahre, bis zu euerem Ende noch Party machen und als Gegenleistung haltet ihr die schön die Klappe und muckt nicht auf. Und dafür sind diese Leute bereit, die Zukunft der eben oft nicht vorhandenen Kinder oder Enkel zu opfern.
    Gute Verdränger sind sie auch, mit Argumenten wie der obigen Fleißarbeit (danke dafür übrigens) kann man die nicht erreichen. Deshalb werden sich die Dinge anderweitig regeln, auf eine ziemich unbequeme Weise. Ich höre die jetzt schon jammern, womit sie das denn verdient hätten… Schade nur, daß wir es auch mit ausbaden werden müssen.

  11. Was soll bzw. kann die kommende Wahl in Deutschland bewirken?

    Genau diese Frage stellen sich die machthabenden Fädenspinner auch. Nur sind ihre Gedanken pragmatisch auf das „Soll“ ausgerichtet . Hinsichtlich des „kann“ gilt es Unerwünschtes möglichst schon im Vorfeld aus dem Weg zu räumen.
    Dazu werden Denkmuster vorgegeben, vielmehr vorgeschrieben, und in den (angeblich) informierenden Medien Begrifflichkeiten gezielt eingesetzt. So werden z.B. gewählte, aber nicht gelittene Oberhäupter eines Landes immer wieder als „Machthaber“ diffamiert, während die „Guten“ stets als „Präsident oder Kanzler(in) attributiert sind.
    Diese Methode ist subtil, zeigt allerdings durchschlagende Wirkung. Die zensiert geformte Meinung festigt sich und erfährt mit jedem beiläufig eingestreutem „Machthaber“ Nachverdichtung.

    Nicht nur die kinder- und enkellosen Rentner, sondern gerade die mittlerweile pensionierten Beamten, die ihren eigenen Nachwuchs vorausschauend in (vermeintlich auf Lebenszeit)sicher versorgte Posten , gleich den ihrigen, untergebracht haben, sind die Verdränger . Die Lehrer sind dazu sehr wichtig und deshalb in der Regel auch Beamte, denn nirgendwo anders im ganzen Leben kann Menschen das Betriebssystem so gut aufgespielt werden, wie im Kindes- und Jugendlichenalter..
    Sie alle wollen ihre Komfortzone über Generationen festhalten und vergessen dabei, dass ihr Gebäude schon längst auf rissigen tönernen Säulen steht.
    Wenn den von ihnen Gegängelten die auf die „starken“ Schultern gepackte Steuer- und Abgabenlast das Becken bricht, dann wird scheinheiliges Gejammer auch nichts mehr helfen. Der Gesetzgeber wird aber trotzdem weiter (sich selber) geben. Ein Ende möge sich jede(r) selbst ausdenken.

    Immer wieder wird das sozialistische „wir“ hervorgeholt. Die Politiker sagen es sehr gerne, verschweigen dabei beharrlich, dass sie „Ihr“ meinen, wenn dampfende Scheisse aufgearbeitet werden soll und am liebsten „ich“ schreien wollen, wenn ihr den Dreck unter Entbehrungen erfolgreich beiseite geschafft habt.
    Dabei ist die nächste Scheisse schon im Anmarsch. Deswegen kann es auch keine entlastenden „Spielräume“ geben. Allein die Hoffnung auf Besserung wird mit kleiner Flamme am Leben erhalten um das Stimmvieh bei der Stange zu halten.

    Also lasset uns das Zuckerbrot vor der Wahl geniessen. Sobald die Stimmen ausgezählt sind kommt die Peitsche!

  12. Pingback: Merkel: Sie ist wieder da! | emannzer

  13. Pingback: Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel | Dokumente

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s