Schlagwort-Archive: Merkel

Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel

Angela Merkel möchte im Jahr 2017 wieder Kanzlerin der Deutschen werden. Von den Medien wird sie vergöttert und von den Menschen geliebt. Grund hierfür ist das kollektive Vergessen. Daher ist es mehr als wichtig, die folgende thematisch geclusterte Linkliste zu verbreiten.

Warnhinweis: Das Verweilen mit dieser Linkliste kann nichtoptionale Körperfunktionen hervorrufen.

Vergangenheit

Irakkrieg

Finanzkrise

Eurokrise

BND/No-Spy/NSA-Affäre

Medien & Propaganda

Fiskal, Sozial – und Wirtschaftspolitik:

Flüchtlingskrise

Freie, weltoffene, liberale Menschen müssen sich endlich trauen, sich gegen den ausufernden Merkelismus zu wehren.  Das kollektive Vergessen ist Merkels alleiniger Erfolgsgarant.

Verbreitet diese Linkliste an eure Freunde und Bekannte. Information ist die beste Waffe gegen Populismus. 


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Advertisements

Merkelkritik darf kein Exklusivrecht für Rechtspopulisten sein

Merkel spaltet das Land. Entweder man steht hinter ihr, oder man ist rechtspopulistisch. Dieses bipolare Schwarz-Weiß-Denken ist sehr gefährlich für eine Demokratie.

Die Flüchtlingskrise ist meiner Meinung nach nicht die größte Verfehlung von Frau Merkel. Viel schlimmer sind die vielen Lügen und Missetaten rund um die Fiskalpolitik, Eurorettung, Bankenrettung, NSA-Affäre und Infrastruktur. Viele Merkel-Themen endeten einfach nur im Chaos. Trotz zahlreicher Entlastungsversprechen meldet der merkelsche Fiskus immer wieder Rekordeinnahmen. Die Eurokrise ist nicht gelöst sondern nur verschleppt. Diese Regierung ist gescheitet. Diese Kanzlerin ist gescheitert.

Die Medien sollten jetzt nicht den Fehler machen, jegliche Merkelkritik als Exklusivrecht den Rechtspopulisten zu überlassen. Es kann auch Merkelkritik von links geben oder noch besser: Von liberal! Für weltoffene, freiheitliche und friedliche Menschen ist Merkel ein absolutes NoGo. Der Personen- und Führerkult rund um Angela Merkel ist bereits so absurd, dass alles und jeder als Nazi gilt, der die Kanzlerin nicht vergöttert. Politik darf nicht bipolar sein. Es gibt nicht nur links und rechts!

Mit den paar Flüchtlingen werden wir schon irgendwie klarkommen. Es ist zwar eine aufgezwungene Humanität, aber als Menschen ist es unsere Aufgabe anderen zu helfen. Wer Banken rettet, kann auch Menschen retten. Und genau da liegt das größere Problem: Nicht die Flüchtlinge bedrohen unseren Wohlstand. Nein, es sind andere Dinge, für die Merkel steht: Das globale Luftgeldsystem, die Derivatebombe, Bankenkartelle, Giralgeldschöpfung, Anleihenblase durch Negativzins, Rekordschuldenberge und zentralisierte Machtkonzentration sowie betreutes Wählen in der EU. Gegen diese wirklichen Merkel-Risiken sind die Flüchtlinge nicht unbedeutend, aber minder schlimm.

Freie, weltoffene, liberale Menschen müssen sich endlich trauen, sich gegen den ausufernden Merkelismus zu wehren. Viele zieren sich, weil sie die Nazikeule fürchten. Brecht das Merkel-Kritik-Monopol der AfD!


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

CDU und SPD locken Wähler mit einer Taschengelderhöhung

Volker Kauder (CDU) will die Steuerzahler um 15 Milliarden entlasten und der niedersächsische Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) hält einen deutlich zweistelligen Milliardenbetrag als Entlastung für realistisch. Beide Regierungsparteien wollen die Steuern senken. Aber erst nach der Wahl.

cduspd1

Beide Merkelparteien wollen die Steuerzahler entlasten, aber warum denn auf die nächste Legislaturperiode warten? Es handelt sich ohnehin nur um eine Taschengelderhöhung. Steuerentlastungen stellen in meinem Rechtsempfinden folgendes dar: Der Räuber verspricht dem Opfer, künftig weniger von ihm zu rauben. Das Opfer feiert das und gibt dem Räuber dankbar mehr Machtbefugnisse. Den radikalen EUzi-Parteien geht es ohnehin nur darum, die Mehreinnahmen zu verteilen. An Subventionskürzung oder einen Stopp der ausufernden Steuerverschwendung denkt man natürlich nicht. Beim betrachten der unten eingefügten Collage stellt sich mir folgende Frage: Sind die Wähler wirklich so verblödet, dass sie ein weiteres Mal darauf reinfallen oder sind die Wähler inzwischen so extrem traumatisiert, dass sie alles wählen was die EUzi-Presse befiehlt?

Cpe7eYOWEAAjp97


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Micaela Schäfer bei Ken Jebsen: Die Diktatur der Dummen

Ich habe nicht schlecht gestaunt als ich Micaela Schäfer im Gespräch mit Ken Jebsen sah. Das Video ist sehr lang; empfehlenswert ist die Sequenz  44. bis 54. Minute .

  Für mich ist das schockierend! Es gibt tatsächlich Menschen, die wählen Politiker, die mich beherrschen und ausrauben, nur weil sie diese wegen ihres kranken Fetischs sympathisch finden. Diese Demokratie ist eine  Diktatur der Dummen. Weiten Teilen der Gesellschaft wurde differenziertes Denken, und eine eigenständige Meinungsbildung aberzogen, wie auch die Autorin Brigitte Witzer in ihrem Buch schreibt. Der Merkelismus (Bankenrettung, Verschleppung der Eurokrise, und so weiter…) ist gnadenlos gescheitert und diese Micaela Schäfer findet Frau Merkel noch immer sympathisch . Dabei wäre es doch interessant, wenn man sich mal das Leben der Kanzlerin vor 1989 anschaut.

Was wurde eigentlich aus dem No-Spy-Abkommen? Wo ist das niedrigere, gerechtere und einfachere Steuersystem aus dem Koalitionsvertrag? Warum emittiert der ESM laufend Eurobonds, für die alle Staaten gemeinschaftich haften? Ich halte den Personen- und Führerkult rund um die Kanzlerin für gefährlich. Dumme Menschen folgen solchen Trends und sie bestimmen dann über unser aller Schicksal. Die Dummen haben die Macht. Sie sind Spielball der Propaganda. Sie sind beeinflussbar und primitiv. Dumme Menschen wählen staatsradikale EUzis in die Parlamente und merken nicht, welchen Schaden sie für die Freiheit anrichten.

Lesetipps zum Thema:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Merkeldeutschland führt Sippenhaft wieder ein

Durch den Fußball abgelenkt hat der Deutsche Bundestag gestern, am 07.07.2016, eine Form der Sippenhaft eingeführt. Sippenhaft ist ein Instrument aus dem Mittelalter, das vor allem im Nationalsozialismus großflächig angewandt wurde.

Wer sich künftig in einer Gruppe aufhält, aus der heraus eine Straftat begangen wird, kann sich schuldig machen. Selbst wenn man selbst nichts Unrechtes getan hat. Die beschlossene Reform des Sexualstrafrechts ist zwar in sich zu begrüßen, doch dieser eine Gruppenparagraf entlarvt wieder die radikalen Fratzen unserer Politik. Die Grünen stimmten gegen diesen Gesetzesteil, weil sie ihn für verfassungswidrig halten. „So etwas geht in unserer Rechtsordnung gar nicht“, sagte Rechtspolitikerin Katja Keul. „Nach der Verfassung kann jeder nur für seine individuelle Schuld bestraft werden.“ Alleine die Zugehörigkeit zu einer Gruppe zu bestrafen, sei „Sippenhaft“. Auch die Linken lehnten diesen Gesetzesteil ab. Der Paragraf wurde durch die Mehrheit aus SPD und Union beschlossen.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Alles Nazis, oder was?

Seit den letzten Landtagswahlen ist die Stimmung „im Netz“ gekippt. Merkelisten und linksgrüne Anhänger des totalen Staates schlagen wild um sich und bezeichen jeden, der nicht innerhalb von 3 Sekunden auf einem Baum ist, als Nazi.

Die verbalen Schlägertrupps des Merkelismus werden immer aggressiver. Das schlimme dabei ist, dass sie sich im Recht und auf der „guten Seite“ fühlen. Wer die EU kritisiert, gilt automatisch als Nazi. Nun bin ich aber libertär und lehne jede Form von Herrschaft ab. Was jetzt? Trotzdem Nazi. Inzwischen gilt man auch als Nazi, wenn man die geplante Einschränkung des Bargeldes kritisch sieht, weil das scheinbar auch ein AfD-Thema sei. Und selbstverständlich gilt man sofort als Nazi, wenn man erkennt, dass die Presselandschaft lügt. Auch gibt es ganz viele Begriffe, die man nicht mehr sagen darf. Ja, man darf sogar nicht mal mehr sagen, dass man etwas nicht mehr sagen darf.

Man könnte den Spieß auch umdrehen! Libertäre sind keine NationalSOZIALISTEN. Sie lehnen jede Form von fremdbestimmter Herrschaft ab. Sie wollen weniger Staat, also auch weniger Deutschland. Nazis hingegen wollen mehr Staat, mehr Macht und mehr Zentralisierung. Nazis manipulieren ihre Presse, Nazis lügen und betrügen und Nazis streben nach Macht über andere Menschen. Nazis wollen die totale Gleichheit und fühlen sich dabei moralisch überlegen. Nazis pflegen Führer-und Personenkult um ihre Politiker und Nazis stehen für ein undemokratisches Europa, wie es durch EU und EZB umgesetzt ist. Die EZB hat sogar eine der größten NSDAP-Forderungen umgesetzt: Die Abschaffung der Zinsen. Nicht die freien Menschen sind die Nazis. Nein ihr Volltrottel: Ihr seid die Nazis und ihr merkt es noch nicht mal.

Zum Weiterlesen: Die Querfront der Euronazis


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Landtagswahlen: Abmerkeln durch Energieentzug

Am 13.03. werden in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg neue Landtage gewählt. Das Parteien-Kartell befürchtet das Schlimmste. Wer wirklich abmerkeln möchte, kann diesmal zielgerichtet wählen.

Durch Charakterwäsche und Massenverdummung werden nächste Woche viele Wählerinnen und Wähler eine sogenannte Volkspartei wählen, die schon lange kein Volk mehr repräsentiert. Die Darsteller dieses Kartells stellen sich gerne als „die Mitte“ dar, wobei eine Mitte mathematisch immer nur ein Punkt, und keine Fläche sein kann. Die politische Mitte ist so nichtssagend wie eine staatliche Talkshow: Beliebig austauschbar und je nach Zeitgeist flexibel gestaltbar.

Wer am Sonntag die CDU wählt, wählt Merkels Kartell. Das selbe gilt für die FDP. Auch wer die SPD wählt, bestätigt die Merkelisten in Berlin. Inzwischen gehören auch die Grünen zu Merkels Freunden, wie man an  Kretschmann sieht. Kretschmann fungiert als trojanisches Pferd in bürgerlicher Optik für neosozialistische und wahnsinnige grüne Ideologien.  Als Alternative bleibt nur noch die AfD, doch wer will schon eine gestrige CDU wählen? Egal was man wählt, es läuft alles auf Merkels Parteien-Kartell oder ewig gestrige hinaus.

Deshalb nun zu meiner Wahlempfehlung: Wählt Kleinparteien, die keine Chance auf 5% haben. Somit ist eure Stimme nicht verloren. Es kommt nicht darauf an wen man wählt. Es ist viel wichtiger, wen man nicht wählt. Die Politdarsteller des Parteien-Kartells sind keine Volksvertreter, sondern Parteivertreter. Sie vertreten nicht die Wähler, sondern ihre Partei. Abmerkeln ist nicht einfach, aber so kann es gelingen. Von mir aus kann man auch die Piraten wählen – inzwischen sind sie wieder klein genug.

Eine Bitte noch: Die Flüchtlingskrise ist meiner Meinung nach eine der kleinsten Verfehlungen Merkels. Die Lügen, rund um BNDNSA, ESM, EFSF, Maut, Steuersystem, (Un)Gerechtigkeit, Umverteilung, Negativzins, Bargeldverbot, Enteignung, Propaganda, Zwangsgebühren, TTIP, Überwachung, CETA, Bankenrettung, Lobbyismus, Verschleppung der Finanzkrise, Verarmung Griechenlands, Spaltung Europas, Versklavung von Leistungsträgern, Waffenexporte, USA-Hörigkeit… und so weiter, finde ich viel schlimmer! Mit den paar Flüchtlingen kommen wir schon zurecht.

Lesetipps zum Thema:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_