Schlagwort-Archive: Sparen

Schäuble plant höhere Steuern für Sparer

Schäuble will die Abgeltungssteuer kippen. Einem Bericht zufolge rechnet er mit Mehreinnahmen von rund zwei Milliarden Euro. Und dies nur wenige Wochen nach Merkel´s „es wird keine Steuererhöhungen geben“.

Die Abgeltungssteuer ist nicht unumstritten, aber sie ist einfach: Jeder Kapitalertrag wird mit 25% versteuert. Vor 2009 waren Kursgewinne steuerfrei, wenn man das Papier über die Spekulationsfrist (12 Monate) hinaus gehalten hat. Bei Immobilien gibt es diese Frist noch immer (10 Jahre). Die Abgeltungssteuer ist wegen der Doppelbesteuerung sehr unfair, weil Aktien nur dann steigen, wenn die Unternehmen NACH Steuer Gewinne machen. Auch Dividenden werden aus dem Nachsteuergewinn ausgeschüttet. Rechnet man Unternehmenssteuern und die heutige Abgeltungssteuer zusammen, dann werden Dividenden bereits jetzt mit über 48% versteuert. Doch Schäuble will mehr. Weil er gierig ist und niemals genug hat.

Das Bundesfinanzministerium rechnet laut einem Spiegel-Bericht mit zwei Milliarden Euro Mehreinnahmen, wenn auch auf Kapitalerträge wieder 42 Prozent Einkommensteuer fällig würde. Was hierbei wahrscheinlich fehlt, sind eventuelle Werbungskosten, die Anleger dann (wieder) geltend machen könnten. Auch steht die Frage nach einem Freibetrag im Raum. Unterm Strich sollen die deutschen Sparguthaben mit 2 Milliarden Euro belastet werden – das ist der Plan. Obwohl die sog. Kanzlerin vor wenigen Wochen noch sagte, dass es „keine Steuererhöhung“ geben wird. Die Halbwertszeit der Lügen wird immer kürzer. Dies zeigt wie verzweifelt, unfähig, chaotisch und machtlos die deutsche Regierung inzwischen ist.

Mal eine persönliche Frage an die Wähler der Euronazi-Einheitspartei: Wie fühlt man sich eigentlich, wenn man am laufenden Band verarscht, betrogen und belogen wird? Das muss sich doch schrecklich anfühlen, oder?


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Weltspartag: Wer behauptet eigentlich immer, dass es keine Zinsen mehr gibt?

Nächste Woche findet der 90. Weltspartag statt. Doch die Deutschen sind nicht glücklich und sparen sich das Sparen lieber. „Es gibt ja sowieso keine Zinsen“, heißt es pausenlos. Doch stimmt das wirklich? Ich finde nicht.

Wer für einen Teil seines Vermögens keine Sachwerte möchte, sondern auf der Suche nach Zinsen ist, ist nicht verloren, denn die Zinsen sind ja nur hier bei uns, in den USA und in Japan so niedrig.  In anderen Ländern und Regionen ist das anders. Wer Zinsen möchte, der muss sein Geld verleihen. Deshalb spielt die Schuldnerqualität eine große Rolle. Damit man etwas mehr Zinsen bekommt, macht es Sinn ein leicht erhöhtes Risiko in Kauf zu nehmen. Risikolose Zinsen wurden nicht abgeschafft; es gab sie nie! Geneigte Zinsfans sollten global streuen und dabei auf verschiedene Währungen setzen. Um Kosten zu sparen kann man auch auf einen internationalen Anleihenfonds zurückgreifen.

Die “Welt ohne Zinsen” ist Humbug. Es gibt noch Zinsen, man muss nur genau hinschauen. Wenn man noch ein bisschen mehr Mut hat und das Währungsrisiko zur Renditeoptimierung mit ins Boot nimmt, dann öffnen sich noch andere Zinswelten. In vielen Ländern Asiens, in Kanada oder auch Osteuropa werden schöne Renditen bezahlt. Wichtig: Anleihen sind Kredite und die Schuldner können pleite gehen. Eine risikolose Geldanlage gibt es nicht. Wir müssen davon ausgehen, dass in der Eurozone die Zinsen eine sehr lange Zeit so niedrig bleiben werden. Aktuell liegen auf der Währungsseite große Chancen, die man nicht links liegen lassen sollte. Wer mehr Ertrag will, muss nicht unbedingt Aktien kaufen. Manchmal können bei entsprechender Angemessenheit auch Anleihen für die Strategie des Anlegers geeignet sein.

Lesetipp: So geht Anlageberatung


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen. Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny