Schlagwort-Archive: Wahlkampf

Linkliste gegen das Vergessen: Angela Merkel

Angela Merkel möchte im Jahr 2017 wieder Kanzlerin der Deutschen werden. Von den Medien wird sie vergöttert und von den Menschen geliebt. Grund hierfür ist das kollektive Vergessen. Daher ist es mehr als wichtig, die folgende thematisch geclusterte Linkliste zu verbreiten.

Warnhinweis: Das Verweilen mit dieser Linkliste kann nichtoptionale Körperfunktionen hervorrufen.

Vergangenheit

Irakkrieg

Finanzkrise

Eurokrise

BND/No-Spy/NSA-Affäre

Medien & Propaganda

Fiskal, Sozial – und Wirtschaftspolitik:

Flüchtlingskrise

Freie, weltoffene, liberale Menschen müssen sich endlich trauen, sich gegen den ausufernden Merkelismus zu wehren.  Das kollektive Vergessen ist Merkels alleiniger Erfolgsgarant.

Verbreitet diese Linkliste an eure Freunde und Bekannte. Information ist die beste Waffe gegen Populismus. 


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Will Seehofer die Bundesrepublik abschaffen?

Horst Seehofer forderte auf dem CSU-Parteitag wörtlich die „größte Steuerentlastung der Geschichte“. Gehen wir mal nicht davon aus, dass er lügt. Was erwartet uns dann?

Die größt mögliche Entlastung kann aus logischen Gründen nur eine komplette Abschaffung aller Steuern bedeuten. Das temporäre Addendum mit Bezug auf „die Geschichte“ grenzt dies allerdings ein. Nehmen wir mal an, die Geschichte begann mit dem Urknall. Seehofer will also die größte Steuerentlasung seit dem Urkall? Dies lässt libertäre Herzen höher schlagen. Ohne Steuern gäbe es keine neosozialistische Herrschaft und Fremdbestimmheit der Bürgerinnen und Bürger. Was Seehofer hier vorschlägt ist die Abschaffung der Bundesrepublik. Meinen Segen hat er.

Ich habe so ein dumpfes Gefühl, dass der CSU-Mann das ganze nicht so sehr ernst gemeint hat. „Bundestag beschliesst größte Steuerentlastung der Geschichte!“ titelte die BLÖD in 2009. Die rot-grüne Regierung bezeichnet ihre Erfolge in 2001 als „größte Steuerentlastung der Geschichte“.  Den Propagandavogel abgeschossen hat aber CSU-Chef Horst Seehofer in einem Interview mit der BamS im Oktober 2016. Dort fordert er die „größte Steuersenkung aller Zeiten“. Der Begriff „aller Zeiten“ könnte dann sogar noch die Zeit vor dem Urknall mit einschließen, oder?

Also ich finde den Seehofer irgendwie trollig. Passend hierzu habe ich eine tolle Bildcollage gefunden…

Cpe7eYOWEAAjp97

Zum weiterlesen:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

CDU und SPD locken Wähler mit einer Taschengelderhöhung

Volker Kauder (CDU) will die Steuerzahler um 15 Milliarden entlasten und der niedersächsische Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) hält einen deutlich zweistelligen Milliardenbetrag als Entlastung für realistisch. Beide Regierungsparteien wollen die Steuern senken. Aber erst nach der Wahl.

cduspd1

Beide Merkelparteien wollen die Steuerzahler entlasten, aber warum denn auf die nächste Legislaturperiode warten? Es handelt sich ohnehin nur um eine Taschengelderhöhung. Steuerentlastungen stellen in meinem Rechtsempfinden folgendes dar: Der Räuber verspricht dem Opfer, künftig weniger von ihm zu rauben. Das Opfer feiert das und gibt dem Räuber dankbar mehr Machtbefugnisse. Den radikalen EUzi-Parteien geht es ohnehin nur darum, die Mehreinnahmen zu verteilen. An Subventionskürzung oder einen Stopp der ausufernden Steuerverschwendung denkt man natürlich nicht. Beim betrachten der unten eingefügten Collage stellt sich mir folgende Frage: Sind die Wähler wirklich so verblödet, dass sie ein weiteres Mal darauf reinfallen oder sind die Wähler inzwischen so extrem traumatisiert, dass sie alles wählen was die EUzi-Presse befiehlt?

Cpe7eYOWEAAjp97


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Landtagswahlen: Abmerkeln durch Energieentzug

Am 13.03. werden in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg neue Landtage gewählt. Das Parteien-Kartell befürchtet das Schlimmste. Wer wirklich abmerkeln möchte, kann diesmal zielgerichtet wählen.

Durch Charakterwäsche und Massenverdummung werden nächste Woche viele Wählerinnen und Wähler eine sogenannte Volkspartei wählen, die schon lange kein Volk mehr repräsentiert. Die Darsteller dieses Kartells stellen sich gerne als „die Mitte“ dar, wobei eine Mitte mathematisch immer nur ein Punkt, und keine Fläche sein kann. Die politische Mitte ist so nichtssagend wie eine staatliche Talkshow: Beliebig austauschbar und je nach Zeitgeist flexibel gestaltbar.

Wer am Sonntag die CDU wählt, wählt Merkels Kartell. Das selbe gilt für die FDP. Auch wer die SPD wählt, bestätigt die Merkelisten in Berlin. Inzwischen gehören auch die Grünen zu Merkels Freunden, wie man an  Kretschmann sieht. Kretschmann fungiert als trojanisches Pferd in bürgerlicher Optik für neosozialistische und wahnsinnige grüne Ideologien.  Als Alternative bleibt nur noch die AfD, doch wer will schon eine gestrige CDU wählen? Egal was man wählt, es läuft alles auf Merkels Parteien-Kartell oder ewig gestrige hinaus.

Deshalb nun zu meiner Wahlempfehlung: Wählt Kleinparteien, die keine Chance auf 5% haben. Somit ist eure Stimme nicht verloren. Es kommt nicht darauf an wen man wählt. Es ist viel wichtiger, wen man nicht wählt. Die Politdarsteller des Parteien-Kartells sind keine Volksvertreter, sondern Parteivertreter. Sie vertreten nicht die Wähler, sondern ihre Partei. Abmerkeln ist nicht einfach, aber so kann es gelingen. Von mir aus kann man auch die Piraten wählen – inzwischen sind sie wieder klein genug.

Eine Bitte noch: Die Flüchtlingskrise ist meiner Meinung nach eine der kleinsten Verfehlungen Merkels. Die Lügen, rund um BNDNSA, ESM, EFSF, Maut, Steuersystem, (Un)Gerechtigkeit, Umverteilung, Negativzins, Bargeldverbot, Enteignung, Propaganda, Zwangsgebühren, TTIP, Überwachung, CETA, Bankenrettung, Lobbyismus, Verschleppung der Finanzkrise, Verarmung Griechenlands, Spaltung Europas, Versklavung von Leistungsträgern, Waffenexporte, USA-Hörigkeit… und so weiter, finde ich viel schlimmer! Mit den paar Flüchtlingen kommen wir schon zurecht.

Lesetipps zum Thema:


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Die Widerlichkeit der Politik

Nicht nur in Zeiten des Wahlkampfes kann man erkennen, wie ekelhaft Politik sein kann. Staatsnahe Medien verbreiten ununterbrochen Propaganda, Lügen und manipulieren was das Zeug hält. Im Grund genommen ist Politik etwas abscheuliches.

Viele Handlungen der Politik würden uns im Privatleben mit Abscheu erfüllen oder sogar ins Gefängnis bringen. Der Staat darf rauben und bezeichnet es einfach  als Besteuerung. Er kann jemanden entführen und nennt es einfach Haftbefefehl oder er tötet Menschen und nennt es Krieg. Er lässt Geld drucken und nennt es alternativlos. Zudem darf er lügen und betrügen – ganz ohne Konsequenzen oder persönliche Haftung.  Der Staat kann so rückständig sein, wie er möchte, denn er geht erst dann pleite, wenn seine Einwohner pleite sind. Anders als Unternehmen steht der Staat in keinem Wettbewerb.

Denkt man an die ganzen Kriegsverbrechen, das viele Leid auf der Welt oder auch an die ausufernde Armut – auch hier bei uns -, dann erkennt man schnell, wie krank das System ist. Ab und zu werden Politiker abgewählt, doch weitere negative Konsequenzen gab es nie. Warum steht jemand wie George Bush nicht vor einem Kriegsgericht? Warum regiert das Pack in Berlin noch immer? Warum dürfen Geldpolitiker gefährliche Experimente machen, und haften nicht wenn später Krisen entstehen? Niemand wurde bestraft. Niemals. In der Realität verdienen die Täter unverschämte Honorare für das Halten von Reden.

Wenn Abgaswerte bei VW gefäscht werden, dann ist die Aufregung groß. Wenn die Politik eine Statistik fälscht, dann wird das achselzuckend hingenommen. Warum gelten für die freie Wirtschaft und den Staat unterschiedliche moralische Regeln? Haben wir uns etwa schon daran gewöhnt, belogen und betrogen zu werden? Was sagt das über die Intelligenz der Wählerinnen und Wähler aus? Immer wenn in dieser Scheindemokratie eine Abteilung des Parteienkartells eine Wahl gewinnt, dann bedeutet das ein Sieg von Zwang, Nötigung, und Propaganda und die Niederlage von Kooperation, Freiheit, und Wahrheit.

Was uns gut täte, wäre nicht eine andere Politik, sondern weniger Politik. Weniger Staat – mehr Mensch.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog. Bitte beachtet die Richtlinien für KommentareMail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de.

liebe Grüße, eure Jenny, @_JennyGER_

Rand Paul – Eine Kampfansage an den Merkelismus

Hillary Clinton möchte Präsidentin der USA werden und die deutschen Medien klatschen brav Beifall. Klar, denn hinter Clinton steht die Finanzlobby und Clinton verkörpert den Merkelismus in Reinform. Der Bessere Kandidat ist Rand Paul, denn er steht für Freiheit.

randpaulRand Paul ist der Sohn des Ex-Präsidentschaftskandidaten Ron Paul und politisch ähnlich beheimatet. Er ist studierter Augenarzt und hat bis heute eine Praxis in Kentucky. Paul trat vermehrt auf Veranstaltungen von Organisationen der sogenannten Tea-Party-Bewegung auf. Deshalb schwingt die radikaleuropäische Systempresse natürlich gleich die Keule. Aber Paul steht nicht zu allen Positionen der Tea-Party. Bei der Abtreibungsfrage beispielsweise distanziert er sich auch ausdrücklich. Aktuell sitzt er für Kentucky im Senat der USA.

Rand Paul gehört laut Einschätzung von Experten dem Paläolibertarismus an. Der Paläolibertarismus ist eine Mischung aus Libertarismus im Bereich der Politik und kulturellem Konservatismus in gesellschaftlichen Fragen, grenzt sich aber vom (rechtsgesinnten) Neokonservatismus ab. Urvater dieser Denkform ist Ludwig von Mises. Rand Paul wünscht sich eine „small government“ und steht für einen schlanken Staat. Im Unterschied zum Großteil der Tea-Party-Bewegung setzt sich Rand Paul dafür ein, illegalen Einwanderern die Einbürgerung zu ermöglichen. Auch die Strafen für den Handel und Konsum illegaler Drogen hält Paul für zu hart und befürwortet die Legalisierung von Marihuana zu medizinischen Zwecken.

Paul ist starker Kritiker der „Militarisierung“ örtlicher Polizeibehörden in den USA. Auch den Drohnenkrieg sieht er skeptisch. Rand Paul klagte zusammen mit der Organisation FreedomWorks gegen die US-Bundesregierung wegen der NSA-Bespitzelung. Der Wikileaks-Gründer Julian Assange sagte in diesem Zusammenhang, er sei ein großer Bewunderer Rand Pauls. Er wäre ein Friedenspräsident und lehnt US-Interventionen ab. Paul vertritt die verfassungsrechtliche Position, dass der Präsident für jeden Militäreinsatz die Zustimmung des Kongresses benötigt.

Rand Paul steht für Freiheit, Bürgerrechte, weniger Staat und mehr Mensch. Hillary Clinton hingegen vertritt den Merkelismus mit starkem Staat und Führerkult um elitäre Politiker. Clinton steht für genau das Pack, welches uns seit Jahren von Krise zu Krise scheucht und dabei noch immer frech in die Kameras lächelt. Auf der Website von Rand Paul kann man seine Positionen nachlesen. Paul lässt sich kaum in „deutsche Schubladen“ stecken. Seine Außenpolitik erinnert an die Linke, seine Haltung zu CIA und NSA an die Piraten und seine Steuerpolitik erinnert sehr entfernt an die FDP.

Der US-Wahlkampf scheint spannend zu werden. Nur ein dreckiger Wahlkampf ist ein guter Wahlkampf. Anders als beim Kuschelkurs im Merkelismus dürfen da auch mal die Fetzen fliegen. Immerhin geht es um Freiheit und Bürgerrechte und da darf man das Pack, für das Clinton steht, auch gerne mal als solches bezeichnen. Die US-Regierung hat definitiv Dreck am Stecken und das muss ausgesprochen werden.

Quelle aller Daten: Wikipedia


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen (bitte beim Anmelden RLC-Classic auswählen). Bitte beachtet die Richtlinien für Kommentare.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

liebe Grüße, eure Jenny

Liveblog zur #btw13

– dieses Posting wird fortlaufend aktualisiert – (warum @_JennyGER_ heute nicht tweeten kann, könnt ihr hier nachlesen)

06:35 Uhr: Frank Meyer (N-TV Moderator) rechnet nach. In Deutschland leben 80 Millionen Leute. 61,8 Millionen sind wahlberechtigt. Davon haben überhaupt 72 Prozent gewählt. 42,5 Prozent der Leute stimmten für die CDU/CSU… Anders gerechnet… Nach letzten Hochrechnungen gaben 44,5 Millionen Wähler ihre Stimme ab. 42,5 Prozent davon gingen an die CDU. Das waren 18,9 Millionen Stimmen. Mit einem knappen Viertel der Stimmen kann Angela Merkel 80 Millionen Deutsche jetzt “durchregieren” .

06:32 Uhr: Die nächsten 4 Jahre werden harte Jahre. Ein Großteil der Opposition wird nicht im Bundestag sein. DWN schreibt: 2.000.000 Deutsche, die zur Wahl gegangen sind und eine gültige Stimme abgegeben haben, werden wegen der Fünf-Prozent-Hürde keine politische Vertretung im Bundestag haben. Die Piraten wurden von einer Million Wählern gewählt. Auch sie werden nicht aktiv an der bundesdeutschen Demokratie mitwirken können.  2.000.000 Menschen.  Das sind mehr als Hamburg, München oder Köln Einwohner haben.

21:48 Uhr: Danke noch mal an @5Sternebewegung, dass ich dort meinen Liveblog veröffentlichen durfte. Ich hoffe, dass ich bald wieder normal tweeten kann. Lg und Gute Nacht @ all ❤

21:24 Uhr: Irgendwie komisch, den Wahlabend mit @ZDF schauen zu verbringen. Die Organisation, die mich mundtot gemacht hat. Noch immer unfassbar und unglaublich. Ich hoffe das klärt sich alles nächste Woche. Es bleibt auch zu klären, wie es dazu kommen konnte. Was hat sich die Person beim @ZDF gedacht? War es Absicht? Waren die Konsequenzen bewusst? Der größte Twitteraccount der unabhängigen Medien in Deutschland @_JennyGER_  war am Wahlwochenende mundtot. Das schlägt natürlich Wellen; der Hashtag #FreeJenny ist besonders süß. Diesen befeuere ich aber erst, wenn es notwendig wird.

21:08 Uhr: Genau so wollten das die Deutschen. Eine Führerfigur mit Alleinherrschaft, die ein europaweites Großreich anstrebt. Ein trauriger Tag für Demokraten, aber auch ein Ansporn. Es ist viel Arbeit vor uns. Friede in Europa schafft man nicht mit Spardiktat & Bankenrettung. Eigentlich gibt es in Deutschland eine hauchdünne linke Mehrheit.

20:43 Uhr: Wenns blöd läuft dann regiert die CDU künftig mit dem Bundesverfassungsgericht. Und wenn wir auch pleite sind, dann regiert bei uns, so wie in Griechenland, die Troika aus EU, IWF und EZB. Wir düften die heutige Wahl nicht überbewerten. Was wir sehen ist scripted reality; eine Show; quasi Entertainment. Die wirklich wichtigen Beschlüsse und Entscheidungen werden in Notenbanken und EU-Räten gemacht.

20:11 Uhr: Hermann Otto Solms im Interview: „Wir werden sehen welches Führungsteam, die FDP künftig lenken wird.“ Das riecht streng nach Rücktritt. Wie siehts bei den Piraten aus? Wird auch dort jemand die Konsequenzen ziehen? Wir warten ab.

19:33 Uhr: Gespanntes warten auf die ersten Auszählungen. Der Bundeswahlleiter informiert online.

19:21 Uhr: Heißt der neue FDP-Parteichef dann Christian Lindner? Hierüber kann man nur spekulieren. Brüderle hat gesagt, er wolle „die Verantwortung“ übernehmen. Rösler hat noch nicht viel gesagt und Lindner macht ne gute Figur. Die FDP kann außerhalb von „Muttis Leine“ wieder gesund werden.

19:10 Uhr: Traurig ist, dass wir bei künftigen Debatten keinen Frank Schäffler von der FDP mehr sehen. Seine Reden haben in der libertären Szene Star-Qualität und sind immer gerne geklickte Youtube-Videos.

19:04 Uhr: Die AfD kann uns jetzt noch in die große Koalition retten. Wenn sie rein kommt, dann hat die CDU auf keinen Fall die absolute Mehrheit. Schafft sie es nicht, dann könnte Merkel eventuell alleine regieren. Eine sehr düstere Vorstellung.

18:57 Uhr: Oh jetzt wird es spannend. #AfD schon bei 4,9%. Man könnte annehmen, dass sich das noch nach oben korrigiert; durch Briefwähler beispielsweise. Es wäre schön, wenn neben den etablierten Parteien ein frischer Wind ins Parlament käme. Unabhängig dessen ob man die AfD in Gänze mag oder nicht. Eines steht fest: Schwarzgelb ist abgewählt. Deutschland hat keine funktionierende liberale Partei mehr.

18:41 Uhr: Die Piraten werden wohl auf ca. 2% kommen. Damit hat man sich ggü. 2009 nicht wesentlich verbessert. Die Partei muss sich nun wirklich fragen, was sie eventuell falsch macht.

18:16 Uhr: Wenn es bei der jetzigen Hochrechnung bleibt, dann müssen wir uns fragen, wie wir mit dieser riesen großen außerparlamentarischen Opposition umgehen. AfD, Piraten und FDP bündeln immerhin viele Menschen, die nun (stand 18:14 Uhr) nicht mehr  bzw. nicht im Parlament vertreten sind.

18:04 Uhr: Im Prinzip geht nur noch eine große Koalition. Das heißt wir bekommen eine Mischung aus „weiter so wie bisher“ und „noch viel weiter“. Toll, dass die FDP drausen ist (siehe Kommentar von 17:51 Uhr). Das tut der FDP gut! Spannend bleibt, ob die AfD rein kommt. Piraten können bei dieser Wahl leider keinen Akzent setzen.

17:51 Uhr: Für die FDP wäre es am besten wenn sie raus fliegt. Dann könnte sie sich restrukturieren, wieder liberal werden und dann 2017 punkten. Kommt sie heute rein, dann wird sie immer nur Merkel´s Spielzeug sein.

17:46 Uhr: Rein auf die Euro-Rettungspolitik beschränkt könnten Linke und AfD eine gewisse „Traumopposition“ bilden. De Frage ist, ob wir weiter nur Banken retten oder, ob wir auch mal die Menschen retten.

17:23 Uhr: Es ist ein abartig trauriges Gefühl, wenn man an einem Wahltag nicht tweeten kann. Und das nur weil irgend ein Mitarbeiter oder Praktikant einer Medienanstalt die Nerven veloren und völlig falsch gehandelt hat. Ich finds ja süß, dass es inzwischen den Hashtag #FreeJenny gibt, aber lasst uns doch erst mal auf eine Antwort des Twitter-Supports warten.

17:11 Uhr: Die Piraten werden es wahrscheinlich nicht in den Bundestag schaffen. Die Medien nennen als Grund die Spannungen in der Partei und die Partei nennt, zumindest unter der Hand, die Medien als Grund für die Unbeliebtheit. Es wird spannend was aus den Piraten wird. Zurück zur Ein-Themen-Partei oder Neustart mit neuem Personal?

17:02 Uhr: Hammer, wie das so ne Art Eigendynamik entwickelt… Link.

16:54 Uhr: Merkel ist eine Darkroom-Kanzlerin. Sie macht´s – egal mit wem. Um 18 Uhr kommen die ersten Prognosen.

16:44 Uhr, Statistik: Der gesperrte Account @_JennyGER_ wurde seit der Sperrung bis jetzt (16:40 Uhr) genau 324 Mal angeschrieben. Während ich das hier schreibe, kamen noch mal 4 dazu. Oft auch @ZDF und @ZDFlogin in Kopie, welche die Sperre über Twitter ausgelöst haben. Ich werde nun einige Tage ohne Twitter sein und das nur, weil ein ZDF-Mitarbeiter oder auch Praktikant völlig falsch und womöglich panisch reagiert hat. Der entstandene Schaden ist nicht mehr gut zu machen. Und warum eigentlich? Wegen einem Bild, welches schon lange nicht mehr existiert.

16:02 Uhr, Offtopic: Wird beim Klimabericht genauso beschissen, wie beim Armutsbericht? Nach SPIEGEL-Informationen wollen deutsche Delegierte die Pause bei der Erderwärmung aus der Zusammenfassung des Berichts heraushalten.

15:45 Uhr: Nochmal zur Twittersperre. Das ZDF hat mir am Freitag um 19:51 Uhr eine Mail geschrieben mit der Bitte um Löschung eines Bildes in Twitter. Um 21:48 Uhr habe ich es gelöscht. Um 23:11 Uhr war ich in Twitter gesperrt. Zu diesem Zeitpunkt war das entsprechende Bild bereits gelöscht. Mein Vorwurf an @ZDF ist, dass man überreagiert hat und sich nicht um die Konsequenzen bewusst war. Ich unterstelle keine Absicht, aber durchaus menschliches Versagen und völlig falsches Einschätzen der Situation.

15:34 Uhr: IN YOUR FACE Schubladenkdenker! Ich habe mit der Erststimme die LINKE gewählt und mit der 2.-Stimme die AfD. Piraten und AfD waren als Erststimme in meinem Kreis nicht verfügbar. Ich hätte sonst gerne noch jmd. von den Piraten gewählt. #Transparenztweet

15:16 Uhr: Mein gesperrter Account @_JennyGER_  wird extrem oft angeschrieben und es entwickeln sich die wildesten Theorien. Nochmal zum Mitschreiben: Ich wurde gesperrt, weil ich aus Versehen ein Bild mit privaten Daten einer ZDF-Mitarbeiterin getweetet hatte. @ZDF hat das an Twitter gemeldet mit dem Ergebnis, dass ich jetzt auf Twitter gesperrt bin. Das ZDF hat völlig überreagiert; man hätte die Sache auch per Mail klären können. (mehr dazu hier) /// Alle sonstigen Theorien weiße ich zurück. Vermuten kann man zwar einiges, aber nachweisen kann man nichts. Es ist fast schon beängstigend, wenn man die vielen Reaktionen in Twitter liest.

15:08 Uhr: Es wird bundesweit eine gute Wahlbeteiligung vermeldet. Die Marke von 70% aus 2009 dürfte geknackt werden.

14:31 Uhr: Ein erster Wahlverlierer ist scheinbar Stefan Raab. Die „TV total Bundestagswahl 2013“ wurde nur von ca. 1,64 Millionen Zuschauern gesehen. In 2009 waren das noch 2,3 Millionen.

14:04 Uhr, Trivia: Insgesamt kandidieren 4.451 Personen für den Bundestag, davon 1.149 Frauen. Frauenquote damit 25,81%.

13:52 Uhr: RT @G4mesCube Heute sogar Jesus vor’m Wahllokal. Er hat gehört, er soll sein Kreuz abgeben

13:34 Uhr (Offtopic): “sex jihad” in Syrien. Die Rebellen versorgen ihre Soldaten mit Frauen aus Tunesien. Mehr dazu im Blog „Sinn and Skinn“.

13:25 Uhr: Wenn sich Grüne um Jungwähler bemühen wollen, dann hat das einen sehr ekelhaften Beigeschmack.

12:45 Uhr: Ich hoffe, dass eine Kleinpartei den Einzug in den BT schafft. Ob das #AfD oder #Piraten sind ist mir egal. Wichtig wäre, dass eine echte Opposition als Stachel ins Establishment gestochen wird.

12:30 Uhr: Ich frage mich ob @ZDF @ZDFlogin diesen Skandal aussitzen möchte, oder ob ich mal eine Stellungnahme bekomme. Es ist Bundestagswahl und ich kann nicht twittern! War das Absicht? War sich das ZDF über die Tragweite bewusst? Gibt es im ZDF personelle Konsequenzen wegen dieser Verfehlung? (Hintergrund)

12:17 Uhr: Welt-Online über „die sieben Tabuthemen dieser Bundestagswahl“. Man könnte es auch Zensur nennen was das mediale Schweigekartell hier veranstaltet hat.

11:39 Uhr: Sodelle, ich war wählen und im Wahllokal gabs zur Feier des Tages Secco ❤

10:51 Uhr: Die EU-Kommission empfiehlt Deutschland einem „Focus„-Bericht zufolge, die Steuer- und Abgabenbelastung zu senken. Das heißt die EU will, dass die Politik das macht, was sie 2009 in den Koalitionsvertrag geschrieben hat und nicht umgesetzt hat. Dazu sag ich nur: LOL.

10:46 Uhr: Alle Merkel-Plakate in einem zusammengefasst. Link.

10:38 Uhr: Die große politische Leistungsverweigerung! „In allen Branchen erwarten wir hierzulande höchste Leistungen. Ausgerechnet der Bundestagswahlkampf aber verfehlte die zentralen Themen unserer Zeit.“, via FAZ

10:30 Uhr: Sehr schöner Wahlaufruf von Frank Schäffler im ef Magazin. „Es braucht Mut, den Liberalismus nicht nur mit dem Verstand, sondern auch dem Herzen in Wort und Tat zu vertreten“

10:19 Uhr: Warum das ganze? Warum kann ich heute am Wahltag nicht twittern? Stimmt das mit dem ZDF?? Alle Infos zu meiner Twitter-Sperrung findet ihr hier.

10:17 Uhr: Guten MorgäÄÄÄähn Welt ❤ und danke an @Fantareis, der mir den Account @5Sternebewegung für heute ausleiht. Besucht einfach immer mal wieder dieses Posting – ich schreibe den ganzen Tag über kurze „Tweets“.


Ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog,
oder via Twitter an http://twitter.com/_JennyGER_ Wer mit mir quatschen will, der kann mich gerne im SocialGame Utherverse treffen.

Mail: JennyGERmail-blog (at) yahoo.de

SPENDEN kann man an mich nichts! Wer mir aber DANKE SAGEN will, der klickt oben in der Navigation auf Bücher. Der Link führt zu Amazon. Denkt bei eurer nächsten Bestellung (es müssen keine Bücher sein) einfach an mich; besucht dieses Blog und klickt vorher auf den Link.

liebe Grüße, eure Jenny